Alle Beiträge von piera

Bosch Waschtrockner WDU28512

*Werbung*     Schon länger haben wir über die Anschaffung einer neuen Waschmaschine, bzw. einem neuen Wäschetrockner nachgedacht, denn unsere Geräte haben mittlerweile schon einige Jahre auf dem Buckel und sind richtige Stromfresser. Nun sind wir froh so lange gewartet zu haben, denn in der Zwischenzeit hat sich auf dem Markt so einiges getan. Nachdem unsere Waschmaschine nun endgültig Wasser gespuckt hat, haben wir uns für eine platzsparende Alternative entschieden – und zwar diesen Bosch Waschtrockner „WDU28512“.

Die Idee zwischen einer Kombination aus Waschmaschine und Wäschetrockner in einem Gerät fanden wir genial, zumal es auch eine sehr platzsparende Alternative ist. Das Gerät war bei der Anlieferung dick verpackt und eine gut verständliche, deutsche Anleitung lag auch bei – was heutzutage ja auch nicht mehr selbstverständlich ist. Die Installation war völlig unkompliziert – genau wie die anschließende Bedienung insgesamt. Besonders toll finde ich die Einknopf-Bedienung, worauf alle Programme, inkl. Spezialprogramme aufgeführt sind.

Die Maschine wird durch drücken des Knopfes eingeschaltet und durch drehen wählt man das entsprechende Programm aus. Die Vielfalt der unterschiedlichen Programme ist beeindruckend – von extra trocken, über extra leise, bis hin zu speziellen Hygiene- und Sparprogrammen ist alles dabei. Das riesengroße Bedienfeld mit Touch-Display zeigt übersichtlich die unterschiedlichen Möglichkeiten der Temperatureinstellungen, Schleuderdrehzahlen und vielerlei Schnickschnack mehr.

Zuerst haben wir „nur“ gewaschen. Direkt positiv aufgefallen ist uns wie super leise das Gerät ist – mal abgesehen davon, dass es zusätzlich noch eine spezielle Funktionstaste gibt, mit der man die Geräusche nochmals mindern kann. Bei uns ist das nicht nötig, da die Maschine eh im Waschraum steht. Hat man die Maschine aber in der Wohnung stehen, wo möglicherweise kleine Kinder schlafen, dann ist das sicherlich eine prima Sache. Das Programm läuft ruhig und ohne Vibration, dabei steht die Maschine fest auf dem Boden – auch beim Schleudern. Auf dem Display kann man sehen wie lange die Maschine beim gewählten Programm insgesamt läuft. So weiß man genau wann man wieder in den Keller gehen kann. Am Waschergebnis gab es nichts zu meckern – alles war tipptopp sauber.

Später haben wir dann die erste Maschine mit Wasch- und Trockengang angestellt. Die Trocknungszeit ist von mehreren Faktoren abhängig, so wie bspw. vom Gewicht und Art der Wäsche.  Insgesamt ist die Laufzeit bei den Wash & Dry-Programmen relativ lang und dauert über mehrere Stunden, weshalb bei Energieeffizienzklasse B die Verbrauchswerte auch entsprechend hoch sind. Da man jedoch bis zu 10 kg Wäsche in einem Waschgang waschen kann, müssen wir nun auch deutlich seltener waschen – deshalb kann man das so oder so sehen. Mal abgesehen vom erhöhten Verbrauch, der sicherlich verbesserungswürdig ist, ist der Waschtrockner insgesamt ein tolles Gerät. Der Timer zeigt einem genau wie lange die Maschine läuft. Die Wäsche muss nun nicht mehr von einem Gerät ins nächste geräumt werden, sondern nun geht alles in einem Zug – waschen, trocknen, anschließend wird sie direkt zusammengelegt und ruck zuck alles wieder im Schrank verstaut. Perfekt!

Ach ja, der Waschtrockner ist auch toll für all diejenigen, die gerne im Smart-Home-Bereich unterwegs sind – so wie wir – denn mit der Home Connect App kann man den Waschtrockner auch übers WLAN verbinden und ganz bequem vom Smartphone aus steuern.

warme, kuschelweiche Biber-Bettwäsche…

*Werbung*   Vor kurzem bin ich bei meiner Suche nach einer schönen, warmen Bettwäsche für unsere Ferienwohnung auf den Bettwäsche-Discounter gestoßen – ein Shop, in dem man hochwertige Bettwaren unterschiedlichster Marken, zu einem richtig guten Preis bekommt. Dadurch, dass das Team neben dem Verkauf sogar bei der Entwicklung der Produkte mitwirkt, handelt es sich also nicht nur um einen typischen Shop, sondern es wird gezielt bei der Gestaltung der jeweiligen Produkte mitgewirkt, wodurch wiederum einzigartige Designs entstehen – so wie bspw. diese hübschen Garnituren von der Marke „Good Morning“.

    

Die Bettwäsche „Flow“ ist auf einer Seite uni grau und auf der anderen Seite mit einem hübschen Motivdruck aus Vögel und Herzen, in den Farben rot und weiß. Optisch ist diese Wendebettwäsche richtig schön anzusehen – genau das richtige für unsere Feriengäste. 🙂

Aber auch die Garnitur „Forest“, die beidseitig mit dem Wintermotiv „schneebedeckte Waldlandschaft“ bedruckt ist, lässt den Raum in einem winterlichen Look erstrahlen. Beide Bettwäsche-Sets haben praktische Reißverschlüsse, so dass die Betten im Nu frisch bezogen sind. Das Material aus 100% Baumwolle kann problemlos bei 40 Grad in der Maschine gewaschen werden und anschließend bei Bedarf sogar in den Wäschetrockner. Ruck zuck ist alles wieder schrankfertig, beziehungsweise einsatzbereit.

Die Schnäppchenjäger unter euch sollten hier zuschlagen, denn momentan ist die Bettwäsche, so wie viele andere Produkte, um fast die Hälfte reduziert. J Die Lieferung steht innerhalb kürzester Zeit vor der Tür und sollte mal etwas nicht gefallen, kann man binnen 14 Tagen die Ware kostenfrei zurücksenden. So kann man sich zuhause alles in Ruhe anschauen und geht keinerlei Risiko ein. Schaut doch auch mal im Bettwäsche-Discounter vorbei, dort findet man viele tolle Heimtextilien für die unterschiedlichsten Wohnbereiche.

Elektrisch verstellbarer Lattenrost von FlexiSpot…

*Werbung*   Nach und nach werten wir unsere Ferienwohnung auf, damit sich unsere Gäste während ihres Urlaubs rundherum wohlfühlen. Erst vor kurzem haben wir eines der Schlafzimmer mit einem bequemen Boxspringbett ausgestattet. Das zweite Schlafzimmer ist mit einem Doppelbett im Landhausstil ausgestattet. Das Bett ist 180 cm breit, hat jedoch zwei Matratzen, die je 90 cm breit sind. Bislang hatten wir normale Lattenroste darin, die man nicht verstellen konnte. Wir selbst haben kürzlich unser Bett auch erst mit einem elektrisch verstellbaren Lattenrost ausgestattet und sind schlichtweg begeistert von der Kombination aus Liegegefühl und Komfort. Genau deshalb wollten wir auch unseren Gästen einen ganz besonderen Komfort bieten. Da in unserer Ferienwohnung jedoch viele unterschiedliche Gäste nächtigen, müssen wir natürlich darauf achten, dass der Lattenrost nicht nur hochwertig, sondern vor allem sehr stabil ist. Vielleicht hat der ein oder andere von euch schon mal den Namen FlexiSpot gehört – seit vielen Jahren ein Hersteller und Lieferant, mit Hauptaugenmerk auf ergonomische und höhenverstellbare Büromöbel. Aber auch elektrisch verstellbare Lattenroste findet man in deren Sortiment – so wie bspw. das Modell EB01.

Dieses Lattenrost ist komplett aus robustem Stahl und hat insgesamt eine Gewichtskapazität von bis zu 272 Kilogramm. Das besondere an diesem Produkt ist, dass der Lattenrost nicht nur in einen vorhandenen Bettrahmen passt, sondern auch als eigenständiges System verwendet werden kann – bspw. als zusätzliches Gästebett – was gerade für die Vermietung unserer Ferienwohnung total praktisch ist. Wir haben zwar bereits ein zusätzliches Gästebett, aber bei Bedarf könnte man diesen Bettrahmen theoretisch für eine weitere Aufbettung nutzen. Anders als bei vielen anderen elektrisch verstellbaren Lattenrosten, ist bei diesem hier lediglich das Kopfteil verstellbar – und zwar bis zu einem 60 Grad Winkel.

    

So hat man die perfekte Liegeposition, um entspannt etwas zu lesen, oder auch beim Fernsehen. Wusstet ihr das eine veränderte Liegeposition sich derart auf den Schlaf auswirkt, dass sogar Schnarchen reduziert werden kann? Ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber es ist wirklich so – nur wenige cm Verstellung des Kopfteiles reichen völlig aus, damit die Atmung verbessert und somit Schnarchen reduziert wird. Die Fernbedienung dafür haben wir direkt griffbereit am Bettrahmen angebracht.

Ein weiterer Vorteil bei diesem System ist, dass man die Möglichkeit hat, es in 3 verschiedenen Höhen aufzustellen. Insgesamt hat der Rahmen 6 Bettfüße – 2 vorne, 2 hinten und 2 in der Mitte – welche jeweils aus drei aufeinander schraubbaren Elementen bestehen. Demnach sind natürlich auch 3 verschiedene Höheneinstellungen möglich – von 8cm, 15cm, oder auf insgesamt 23cm. Wir haben uns dazu entschieden alle 3 Teile als Fuß zusammenzuschrauben. Der Rahmen ist dadurch insgesamt deutlich höher, was insbesondere älteren Leuten das Aufstehen deutlich erleichtert.

Im Übrigen bietet die maximale Fußhöhe des Lattenrostes von 23 cm zusätzlich eine Menge Stauraum unterm Bett. Das ist zwar nicht für unsere Ferienwohnung relevant, aber dennoch ziemlich praktisch. Zusätzlich liegt der Lieferung auch noch ein Haltebügel bei. Falls man ein Bett ohne Fußteil hat, kann man diesen Bügel am hinteren Teil des Lattenrostes anbringen und schon kann die Matratze nicht mehr verrutschen. Ihr seht – das Team von FlexiSpot hat an alles gedacht. Die Qualität ist absolut hochwertig und der Preis mehr als fair. Wir sind sicher unsere Gäste werden begeistert sein von dem zusätzlichen Komfort. 😊

Premium-Spannbettlaken von „Leevitex“

30*Werbung*   Wir haben kürzlich eines der Schlafzimmer unserer Ferienwohnung mit einem Boxspringbett ausgestattet und da die Matratze relativ dick ist, benötigt man auch ein spezielles Spannbettlaken, mit einem relativ hohen Steg. Bei Leevitex haben wir dieses Premium Spannbettlaken entdeckt, das speziell für Boxspring- & Wasserbett geeignet ist.

     

Der Steg ist ca. 40 cm hoch und passt perfekt über die Matratze. Als wir es das erste mal benutzt haben, mussten wir leider feststellen, dass es zwei kleine Löcher hat. Nachdem wir es reklamiert haben, bekamen wir das Spannbettlaken jedoch anstandslos ausgetauscht, was wiederum für einen guten Kundenservice spricht.

Da das Betttuch für eine Matratzengröße von 180 x 200 – 200 x 220 cm geeignet ist, passt es von der Größe her grundsätzlich prima auf unsere dicke Boxspring-Matratze. Das Material aus 100% Mako-Baumwolle fühlt sich zwar sehr angenehm und weich an, jedoch ist der Stoff relativ dünn und hat schon nach wenigen malen waschen die Festigkeit verloren. Das hat zur Folge, dass sich nach einer Weile die Seiten in der Mitte etwas hochziehen und zum einen die Matratze an diesen Stellen nicht mehr richtig bedeckt ist und zum anderen das Laken dadurch unschöne Falten schlägt. Man darf allerdings auch nicht vergessen, dass dieses Spannbettlaken nur 23,99 € kostet, was sich verständlicherweise auch in der Qualität bemerkbar macht. Für den normalen Gebrauch ist das Bettlaken sicherlich völlig in Ordnung. Da die Feriengäste jedoch ständig wechseln, werden solche Produkte – alleine schon durch das ständige waschen – arg strapaziert. Für uns denke ich war dieses Spannbettlaken schon aus diesen Gründen nicht die beste Wahl.

Zusätzlich haben wir uns aber noch dieses hübsche XXL Strandtuch Kreta ausgesucht. Es ist 100×180 cm groß und kann bspw. auch prima als Saunatuch, Yogatuch, oder zum Einkuscheln auf der Terrasse genutzt werden, wenn es etwas kühler wird.

     

Ich finde das dezente Muster sehr hübsch und die süßen Fransen peppen das Strandtuch optisch definitiv auf. Das Material ist aus 100 % Natur-Baumwolle, super weich und sehr saugfähig. Hergestellt werden die Tücher zwar in der Türkei, jedoch erfüllt das Textil die deutschen Prüfstandards. Ob für den Eigenbedarf, oder gar als Geschenkidee – dieses Strandtuch ist ein absolut nützliches und stylisches Accessoires, das sogar bei 30 Grad in der Maschine gewaschen werden kann – und hierbei gibt es auch gar nichts zu meckern.

flauschige Kuscheldecken von „Star Home Textil“…

*Werbung*   Bereits vor ein paar Monaten habe ich über wunderschöne Webpelzkissen von „Star Home Textil“ auf meinem Blog berichtet. Neben den Kissen findet man allerdings auch eine riesige Auswahl wunderschöner Decken – eine schöner als die andere. Da nun die kalte Jahreszeit vor der Tür steht und es nichts schöneres gibt als es sich abends mit einer kuscheligen Decke auf der Couch gemütlich zu machen, dachte ich mir, ich schaue mich nochmal in deren Shop um. Die Auswahl bei Star Home ist absoluter Wahnsinn. Von edlen Seidendecken, über trendige Wollmix-Wohndecken, bis hin zu traumhaften Strickdecken und super kuscheligen Webpelzdecken ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Natürlich handelt es sich hierbei nicht um echten Webpelz, sondern um synthetisch hergestellte Felle, die optisch jedoch kaum von echten zu unterscheiden sind. Ich bin ein riesengroßer Tierfreund, daher kommt für mich auch überhaupt nichts anderes in Frage und in der heutigen Zeit gibt es so viele tolle, hochwertige Alternativen, das Tiersterben definitiv keine Option mehr ist! Genau deshalb haben wir uns diese zwei tollen Webpelzdecken „Byron & Midas“ ausgesucht.

     

     

Die Decke „Byron“ ist in glänzender Felloptik, die Vorderseite aus super flauschigen, langhaarigen Fasern, die Rückseite aus weicher, samtiger Microfaser. Das Material fühlt sich unglaublich weich und flauschig an und ist optisch ein echter Hingucker. Das gleiche gilt auch für das Modell „Midas“ – eine ebenfalls extrem edle, qualitativ hochwertige Webpelzdecke, jedoch in moderner Cord-Optik. Bei dieser Decke kann man zwischen zwei Farben wählen – Silber oder Creme. So kann man die Farbauswahl je nach Einrichtungsstil passend auswählen. Beide Decken sind 150 x 200 cm groß und man kann sich prima zu zweit drunter kuscheln. Besonders toll finde ich, dass sie auch vom Gewicht her sehr leicht und somit angenehm auf der Haut sind. Alternativ sehen die Decken aber auch einfach als Überwurf super schön aus – bspw. um dem Ambiente eine wohlige Atmosphäre zu verleihen. Bei Bedarf kann man diese Kuschelplaids einfach in der Waschmaschine bei 30° Grad waschen und ruck zuck sind sie wieder einsatzbereit. 😊

Aber auch diese zwei Strickdecken sind schlichtweg ein Traum. Das Modell „Cara“ bspw., im melierten Streifen-Look, sieht wahnsinnig schön aus – insbesondere die dicken Fransen geben der Decke das gewisse etwas.

    

Das Material ist total flauschig und unglaublich leicht. Ganz gleich ob man sich mit dieser Decke auf die Couch kuschelt, sie als Überwurf bei kalten Tagen auf der Terrasse nutzt, oder einfach zu Deko-Zwecken einsetzt, diese Strickdecke hält mollig warm und ist einfach nur schön anzusehen. Das Gleiche gilt übrigens für das Modell „Nala“, eine ebenfalls traumhafte Wohndecke, die in zwei unterschiedlichen Farben erhältlich ist – in Anthrazit und in Creme.

    

Das sogenannte lineare Muster gibt der Decke zwar ein modernes Design, dennoch kann man sie durchaus mit jedem anderen erdenklichen Stil kombinieren. Ich finde das man mit solch einem luxuriösen Kuschelplaid prima Akzente setzen kann. Die Produkte von „Star Home Textil“ sind wirklich toll, qualitativ hochwertig und auch das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Ich finde solche Decken eignen sich übrigens auch prima als Geschenkidee – vielleicht sogar für unter den Weihnachtsbaum. 😊

Infrarot-Wasserhahn mit zwei Sensoren…

*Werbung*    Wer meinen Blog ein wenig verfolgt der weiß, dass wir bereits die ein oder andere Küchenarmatur von LONHEO bei uns integriert haben. Da wir bislang super zufrieden mit diesen Produkten sind, schaue ich auch immer mal wieder was es Neues von LONHEO gibt und bin kürzlich auf diesen genialen Infrarot Wasserhahn gestoßen, der offensichtlich ganz neu im Sortiment ist.

Gerade in der momentanen Zeit ist der hygienische Aspekt super wichtig und da wir auch den Gästen unserer Ferienwohnung dahingehend den besten Komfort bieten möchten, fanden wir das diese berührungslose Armatur die perfekte Ergänzung im Badezimmer unserer Ferienwohnung ist. Das besondere an diesem Wasserhahn ist, dass er – anders als klassische Armaturen – mit 2 Sensoren ausgestattet ist.Der einfache Sensor geht an sobald man sich die Hände waschen möchte. Zieht man die Hände zurück, hört das Wasser sofort wieder auf zu laufen. Der zusätzliche Infrarotsensor hingegen ist dafür gedacht, um bei Bedarf etwas länger Wasser laufen zu lassen. Hält man die Hand kurz vor den seitlichen Sensor, läuft das Wasser durchgehend bis zu 3 Minuten. Man kann ihn allerdings durch erneutes Vorhalten der Hand auch genauso wieder vorzeitig ausschalten. Ich finde diese Funktion ziemlich praktisch, insbesondere zum Zähneputzen, oder bspw. um das Waschbecken zu reinigen. Wenn man möchte lässt sich der Sensor allerdings an dem seitlichen Drehknopf auch manuell ausschalten. Zusätzlich ist die Armatur mit einem wassersparenden Strahlregler ausgestattet, so dass man so oder so bis zu 60% Wasser einspart und somit auch bei Nutzung des rechten Sensors überhaupt kein schlechtes Gewissen haben muss.

Nicht nur von der Funktion her, sondern auch optisch ist dieser Infrarot Wasserhahn aus Chrom definitiv ein Hingucker. Die etwas eckige Form ist insgesamt sehr schlicht gehalten und in Verbindung mit dem runden Drehknopf wirkt sie sehr modern. Besonders schön finde ich, dass die Oberfläche der Armatur zusätzlich mit weißem Glas überzogen ist, was richtig edel aussieht.

    

Trotz allem ist die Installation auch für einen Heim-Handwerker überhaupt kein Problem, zumal neben all dem notwendigen Zubehör auch eine kleine Bedienungsanleitung der Lieferung beiliegt. Dieser Wasserhahn ist wirklich super schön anzusehen – unsere Gäste werden begeistert sein. 🙂

Terrassenüberdachung aus Glas…

*Werbung*    In den letzten Jahren haben wir bereits einige Projekte fertiggestellt, für die wir hochwertiges Glas benötigt haben. Sehr gute Erfahrungen haben wir hierbei mit den Produkten von Glas Strack gemacht – ein namhafter deutscher Hersteller, mit Sitz in Bochum, dessen Glas „made in germany“ – also quasi im Ruhrpott – gefertigt wird. Von ESG Glas, über VSG Glas, lackiertes Glas-bspw. für Küchenrückwände, Sicherheitsglas, bis hin zu Spezialglas, werden die Produkte individuell auf Maß gefertigt und können zu Spitzenpreisen direkt vom Hersteller bezogen werden. Wir haben für unsere Terrasse eine Überdachung gebaut und hierfür die Materialien erneut in deren Glas-Star-Onlineshop bestellt. 

    

Für solch eine Terrassenüberdachung ist Glas perfekt geeignet, da man zum einen bei schönem Wetter trotzdem das Sonnenlicht genießen kann, zum anderen jedoch auch bei plötzlichen Regenschauern den perfekten Wetterschutz bietet.  Hinzu kommt, dass auch der angrenzende Innenraum durch ein Glasterrassendach nicht unnötig abgedunkelt wird, sondern nach wie vor das Licht in den Raum eindringen kann – das ist perfekt!  Wichtig ist jedoch, dass man dafür VSG Glas – also Verbund-Sicherheits-Glas – nimmt.  Bei diesem Glas werden mindestens zwei Flachglasscheiben durch eine reißfeste und zähelastische Folie miteinander verbunden, wodurch das Glas sehr robust wird – was die Grundlage für solch eine Überdachung ist.  Schließlich muss das Glas allen möglichen Witterungsverhältnissen, wie bspw. Hagel, Schneelasten etc., standhalten.  

Man wird Schritt für Schritt durch die Konfiguration geführt, was super einfach und schnell geht. Neben den Maßen haben wir dann noch angegeben, dass die Glaskanten geschliffen werden sollen.  Insgesamt haben wir für unsere Terrassenüberdachung 6 Scheiben im Format 810 x 3993 cm benötigt.  Besonders genial finden wir, dass man bei Glas-Star nicht nur das Glas, sondern auch das komplette andere Zubehör bekommt. So hat man alles aus einer Hand!  Zusätzlich zum Glas haben wir dann noch  Alu+Universal-Verlegeprofile inklusive Dichtungen sowie die passenden Abrutschwinkel benötigt.

           

Nach nur wenigen Tagen stand die komplette Lieferung auch schon vor der Tür – und dann konnte unser „Projekt Terrassenüberdachung“ endlich starten. 😊 

Das Grundgerüst für die Terrassenüberdachung hatten wir vorab schon vorbereitet. Das Gestell aus verzinktem Metall und die Sparren aus Konstruktions-Vollholz. Zuerst wurden die Dichtungen auf die Sparren aufgeklebt.

    

    

Anschließend war das Glas dran. So eine Glasscheibe wiegt natürlich einiges und damit das Handling für alle einfacher und sicherer wird, haben wir uns dafür einen Kran besorgt, damit die Scheiben auch möglichst unkompliziert und vor allem heile aufgelegt werden können. Natürlich werden trotz allem noch einige fleißige Helfer benötigt, denn alleine ist so etwas nur schwer möglich.

   

   

   

Nachdem die Scheiben aufgelegt wurden, mussten diese nun ausgerichtet werden. Anschließend wurden weitere Dichtungen in die Nut der Alu-Profile reingedrückt, dann die Abrutschwinkel angeschraubt und zum Schluss konnten die fertigen Alu-Profile dann an die Sparren aufgeschraubt werden.  Zu guter Letzt haben wir noch eine Dachrinne angebracht, damit das Regenwasser nicht einfach so vom Dach plätschert. Die ist zwar noch nicht ganz fertig, kann sich aber durchaus schon sehen lassen. Die Seiten der Überdachung haben wir dann noch mit Schiefer verkleidet, damit das Holz auch auf Dauer vor Witterungseinflüssen geschützt ist. Und dann war es endlich vollbracht – seht selbst, sieht das nicht toll aus?

Wir sind absolut begeistert und können nun ganz ungestört auf der Terrasse sitzen bleiben und müssen nicht mehr fluchtartig aufbrechen wenn mal Regenwolken aufziehen. Genau so haben wir uns das vorgestellt. 😊 Und wenn die Sonne zu arg scheint, können wir immer noch die Markise, die direkt unter der Überdachung läuft, als zusätzlichen Sonnenschutz ausfahren. Solch ein Terrassendach ist wirklich eine prima Sache.

Falls ihr auch mal solch ein Projekt in Angriff nehmt, dann solltet ihr auf jeden Fall mal bei Glas-Star reinschauen und euch informieren. Sowohl das Glas, als auch das entsprechende Zubehör ist qualitativ absolut hochwertig und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt ebenfalls – und das Beste daran ist, man bekommt die Ware direkt bis vor die Haustür gebracht und man kann quasi sofort loslegen. Das ist wirklich großartig! 

„Bodenschatz“ Bodenbeläge & mehr…

*Werbung*    Bereits im letzten Jahr haben wir für die Renovierung unseres Flures den Bodenbelag von Bodenschatz bezogen. Damals haben wir das Laminat online bestellt, diesmal jedoch wollten wir uns die Auswahl direkt vor Ort anschauen – schließlich ist Köln nicht so weit von uns entfernt. Ursprünglich sind wir davon ausgegangen, dass es sich um ein eher kleineres, baumarktähnliches Geschäft handelt, doch weit gefehlt – denn das ist absolut nicht so. Schon als wir den Laden rein kamen waren wir sichtlich überrascht, denn die Verkaufsräume haben unsere Vorstellungen bei weitem übertroffen. Das Sortiment bietet eine riesige Auswahl unterschiedlichster Bodenbeläge, von Laminat, über Parkett, bis hin zu hochwertigem Vinyl. Besonders genial fanden wir das von den verschiedensten Sorten bereits Teilstücke auf dem Boden ausgelegt waren. So konnte man richtig gut sehen, wie der Bodenbelag im Original aussieht und vor allem wie er optisch wirkt. Eine echt tolle Sache!

Vor der Renovierung hatten wir Fliesen in unserer Küche und wollten dort nun einen Belag, der mindestens genauso robust und trotzdem sehr pflegeleicht ist. Natürlich haben wir uns fachmännisch beraten lassen und uns dann letztendlich für diesen schicken Vinylboden aus der Serie Complete 30 XL entschieden.

Da unsere Küche vom Farbton her eher dunkel ist, war uns ein heller Bodenbelag wichtig – schließlich soll ja ein schöner Kontrast entstehen. Aber bevor es losging mussten zuerst mal die Fliesen raus. Natürlich sind Renovierungsarbeiten immer mit Schmutz verbunden, die Erfahrung haben wir ja bereits im Flur gemacht. Da der Klickvinyl über eine bereits integrierte Dämmunterlage verfügt, blieb uns dieser zusätzliche Schritt glücklicherweise erspart.

Das Beste jedoch ist das neue, sogenannte I4F Verriegelungssystem, das die Verlegung sogar auf vorhandenen Fliesen möglich macht. Da unsere Küche direkt an den Wohnraum angrenzt, der allerdings zu einem späteren Zeitpunkt renoviert wird, wäre durch die 5 mm Aufbauhöhe eine kleine Erhöhung entstanden, die sicherlich das ein oder andere mal zur Stolperfalle geworden wäre. Das wollten wir natürlich vermeiden. Besonders genial finde ich aber, das es dank des speziellen Systems nicht zwingend notwendig ist, die Reste vom Fliesenkleber abzuschleifen, wodurch uns letztendlich auch eine Menge Arbeit und vor allem Schmutz erspart blieb. Deshalb haben wir uns letztendlich dazu entschieden die Fliesen auszustemmen, um das Vinyl anschließend zu verlegen.

Dadurch, dass das Vinyl per Klick-Verbindung zusammengesetzt wird und die Küche auch nicht sehr groß ist, war das Verlegen überhaupt kein Problem und innerhalb kürzester Zeit erledigt :-). Wir haben uns übrigens bewusst für diese Variante mit Micro V-Fuge entschieden, da in der Küche gerne auch mal Fettspritzer etc. auf den Boden gelangen und sich der Boden so deutlich besser, bzw. einfacher reinigen lässt.

Der Bodenbelag, insbesondere die Struktur in Holzoptik, sieht klasse aus in der Küche und witzigerweise ist das Vinyl farblich ähnlich wie die Fliesen im angrenzenden Raum – das war uns vorher gar nicht so bewusst.

Auch in anderen Räumen kann man mit diesem tollen Bodenbelag wunderbar Gemütlichkeit schaffen, zumal er übrigens auch für die Verlegung in Feuchträumen geeignet ist. Wir werden definitiv künftig immer mal wieder bei „Bodenschatz“ schauen was es Neues gibt. Das Sortiment hat übrigens in der Kölner Filiale noch viel mehr zu bieten. Man bekommt dort quasi alles um einen Raum komplett fertig zu gestalten. Dazu zählt bspw. eine riesige Auswahl an Tapeten, Teppiche, Kissen, sogar Fensterbehänge wie Plissees oder Flächenvorhänge und als i-Tüpfelchen sogar viele tolle Deko-Artikel – also quasi alles aus einer Hand.

    

    

Also Leute, fahrt einfach auch mal hin und schaut euch um – ich bin sicher ihr werdet genauso begeistert sein wie ich. 🙂

wunderschöne Tapete aus dem Tapetenshop…

*Werbung*   Nach und nach renovieren wir den ein oder anderen Raum und diesmal war unsere Küche dran. Bereits in der Vergangenheit haben wir unsere Tapete online im Tapetenshop bestellt und damit super gute Erfahrungen gemacht. Anfangs habe ich mich ein wenig schwer damit getan, aber gerade in der momentanen Zeit, in der die Spritpreise so hoch sind wie nie zuvor, sollte man sich gut überlegen welche Extrafahrten notwendig sind. Das man sich beim Tapetenshop vorab kostenlose Muster zukommen lassen kann, macht die Sache nicht nur einfach, sondern ist auch verdammt praktisch und deshalb haben wir uns wieder einmal für die bequeme Variante entschieden.

Nachdem wir zuletzt creme-braun-Töne in der Küche hatten, wollten wir nun mal etwas anderes. Die Front unserer Küche ist Nougatbraun, von daher wollten wir auf jeden Fall hellere Töne wählen, da der Raum ansonsten zu dunkel wird. Entschieden haben wir uns letztendlich für die weiße Putzoptik-Tapete im mediterranen Stil, sowie eine gelbe Vliestapete mit meliertem Farbeffekt, mit der wir zusätzlich ein bisschen Farbe ins Spiel bringen wollten.

     

Diese Vliestapeten, der Marke A.S. Création sind qualitativ richtig hochwertig und können ganz unkompliziert und vor allem ansatzfrei geklebt werden. Man streicht die Wand mit Kleister ein und klebt die Bahnen anschließend einfach darauf fest – und ruck zuck sind die Wände tapeziert.

Neben einer riesigen Tapetenauswahl bekommt man im Tapetenshop aber auch einige wunderschöne Dekoartikel – so wie bspw. dieses herrlich bunte Leinwandbild „Gewürze auf Löffel“, dass den Raum optisch wunderbar aufpeppt und thematisch natürlich auch prima in die Küche passt.

Wieder einmal haben wir mit den Produkten aus dem Tapetenshop einen tollen Raum gestaltet – und das für echt wenig Geld, denn die Tapete haben wir zu einem super Schnäppchenpreis bekommen. Falls ihr auch im Renovier-Fieber seid, sollet ihr echt mal einen Klick in diesen Shop wagen – es lohnt sich definitiv!

„Sprudelux“ Untertisch-Tafelwasseranlage

*Werbung*   Oftmals werden Tafelwasseranlagen in größeren Einrichtungen wie bspw. Schulen, Krankenhäuser, oder ähnliches eingesetzt, aber mittlerweile werden diese Geräte durchaus auch immer mehr im privaten Bereich genutzt. Mal ernsthaft – wie cool ist das denn bitte, wenn man das Sprudelwasser direkt aus der Küchenarmatur zapfen kann – und dann auch noch 3 unterschiedliche Sorten. Das ist nicht nur für einen selbst super genial, sondern auch der Besuch macht große Augen.

Natürlich ist ein solches Trinkwassersystem in der Anschaffung nicht ganz billig, aber man darf auch nicht vergessen, dass man einige Vorteile dadurch hat. In erster Linie erspart man sich die nervige Kistenschlepperei sowie das lästige Sammeln und Tauschen des Leerguts. Hinzu kommt, dass man immer frisches Wasser greifbar hat – und das sogar in unbegrenzter Menge. Dadurch, dass man sich den Sprudel nach Bedarf zapfen kann, bleiben auch keine abgestandenen Reste mehr übrig, die dann doch wieder im Abfluss landen. Ihr seht, man hat eine Menge Vorteile. Für uns spielen der umweltfreundliche Aspekt sowie die Nachhaltigkeit eine große Rolle, bspw. im Hinblick auf das Einsparen von Plastik, sowie die verringerten Transport- und Verpackungskosten, was ebenfalls nicht zu unterschätzen ist. Wir jedenfalls finden die Idee einer Untertisch Tafelwasseranlage großartig und haben uns letztendlich für das Modell Sprudelux Blue Diamond, von der „Neues Wasser Group“ entschieden.

Im Lieferumfang ist neben der Untertisch-Tafelwasseranlage auch das komplette Anschluss-Set, eine Filtereinheit, eine CO2 Eigentumsflasche sowie eine 3-Wege-Touch-Armatur mit LED Beleuchtung und natürlich eine Montageanleitung enthalten. Wir haben uns jedoch vorab das Installationsvideo auf der Homepage angesehen, das wirklich sehr verständlich und gut erklärt ist. Für uns jedenfalls war die Installation der Trinkwasseranlage anschließend problemlos möglich.

Das Untertisch-Gerät ist farblich in schwarz/grau gehalten und hat insgesamt ein schlichtes, modernes Design – wobei das nicht wirklich wichtig ist, da es – genau wie die CO2-Flasche – sowieso im Unterschrank der Spüle seinen Platz findet. Dadurch, dass die Anlage im Schrank steht, hört man auch nicht, bzw. kaum, wenn sie in Betrieb ist. Neben dem Ein/Aus-Schalter befindet sich im hinteren Bereich auch der Schalter, mit dem man die Kühlfunktion einschaltet, denn schließlich möchte man ja spritzig, kühles Wasser trinken. 

       

Das besondere an der 3-Wege-Touch-Armatur ist, dass man zwischen drei Wassersorten wählen kann – und zwar, stilles Wasser in Raumtemperatur, gekühltes stilles Wasser sowie gekühltes Wasser mit Kohlensäure versetzt. Ihr seht, für jeden Geschmack ist die passende Sorte dabei. Bei der Bestellung kann man sogar wählen, ob man den Auslauf lieber in U-Form, oder C-Form haben möchte. Schick finde ich auch die beleuchteten LED-Tasten der Armatur, die den momentanen Betriebszustand anzeigen. Die blaue Beleuchtung bedeutet das sich die Anlage im Stand-by-Modus befindet. Berührt man jedoch eine der Tasten, wird die Beleuchtung grün, was signalisiert das die Anlage nun zapfbereit ist. 

Bevor es los ging, haben wir uns überlegt wo wir die Armatur bestenfalls anbringen sollen – auf der Spüle, direkt neben dem eigentlichen Wasserhahn, oder separat auf der Arbeitsplatte. Wir haben uns dann entschieden ein zusätzliches Loch in die Arbeitsplatte zu bohren, jedoch so, dass der schwenkbare Auslauf noch ins Spülbecken reicht – falls mal etwas nachtropfen sollte.

    

Nachdem dann alles fertig installiert war, mussten wir uns etwa 2 Stunden gedulden, bis wir unseren ersten Sprudel zapfen konnten – und dann war es endlich soweit. Ein leichter Tastendruck und schon bekomme ich mein erstes gekühltes Glas Sprudel aus dem Wasserhahn – ich bin vollauf begeistert! Dank des integrierten Wasser-Stopps hört das Wasser auf zu laufen, kurz nachdem man den Finger von der Taste nimmt.

Durch die Filtration der Tafelwasseranlage wird das Wasser übrigens von unerwünschten Partikeln befreit, jedoch bleiben die Mineralien hingegen dabei erhalten. Damit die Qualität des Wassers nicht beeinträchtigt wird, sollte man den Filter alle 6 Monate auswechseln.

Ob man unbedingt eine solche Tafelwasseranlage benötigt oder nicht, darüber lässt sich sicherlich streiten. Fakt ist jedoch das es super praktisch ist, wenn man zuhause das Leitungswasser selbst aufbereitet.

Lista Elégance LED-Einbauleuchten

*Werbung*   Wir renovieren gerade unsere Küche und wollten den Raum insgesamt deutlich heller gestalten. Vor einigen Jahren hatten wir schon mal von Luxvenum Einbauleuchten und weil wir super zufrieden damit sind, haben wir nun erneut dort nach etwas passendem geschaut. Die Auswahl ist wirklich riesig und man weiß gar nicht wofür man sich entscheiden soll. Letztendlich ist unsere Wahl dann aber auf diese schicken Einbauleuchten Lista Elégance gefallen.                                                                                  

       

Diese Premium Einbaustrahler aus Aluminium sind standardmäßig 10×10 cm groß und mit einer Einbautiefe von gerade mal 25mm super flach. Besonders genial finde ich, dass man die jeweiligen Produkte auf Wunsch auch in anderen, individuellen Größen bekommen kann – das gibt es außer bei „Luxvenum“ sonst nirgends! Genau deshalb, weil wir eben kein typisches Standardprodukt wollten, haben wir uns dafür entschieden, diese Einbaustrahler in einem Durchmesser von 13 cm fertigen zu lassen. Das Leuchtmittel bleibt immer das gleiche, lediglich der Außenring wird größer produziert, was optisch richtig was hermacht.

Insgesamt stehen 8 Farben zur Auswahl – zum einen 4 unterschiedliche RAL-Töne, die von beiden Seiten unterschiedlich sind – eine Seite ist matt, die andere glänzend. Ich finde das ist eine prima Idee, denn so kann man sich aussuchen welche Farbe einem am besten gefällt, oder sie einfach bei Bedarf auch mal umdrehen. Zusätzlich gibt es aber auch noch 4 tolle, trendige Spiegel-Farben, so wie bspw. unser Favorit in Spiegel bronze.                          Mit dem passenden Zubehör, das man ebenfalls bei Luxvenum bekommt, wie bspw. einen Funkdimmer, hat man sogar die Möglichkeit die Farbtemperatur zu dimmen. Die Lichtfarbe wird dann nach und nach etwas dunkler und ändert sich stufenlos von 3000K auf 1800K, so dass man je nach Wohnraum ein super gemütliches Ambiente schaffen kann. In der Küche muss es jedoch hell sein, daher macht dies für uns eher weniger Sinn.

Im Nu hat unsere Küche wieder einen völlig neuen Look. Seht selbst, das moderne Design dieser Einbauleuchten ist ein absoluter Hingucker, oder? Toll wie man schon mit kleinen Veränderungen etwas großes bewirken kann – wir sind wieder einmal begeistert – sowohl von der Qualität, als auch vom Preisleistungsverhältnis!

Luxvenum ist in Faid ansässig und die Produkte werden auch dort vor Ort gefertigt, also „Made in Germany“. Auch individuelle Sonderwünsche, wie bspw. in Form einer Blume, oder vielleicht ein Stern oder Elefant fürs Kinderzimmer – die Strahler können in vielen unterschiedlichen Formen und Farben hergestellt werden. So wird aus einem einfachen Strahler ein einzigartiges Unikat, das sich auch prima als Geschenkidee eignet. Ihr wisst ja, Weihnachten steht quasi vor der Tür. 🙂

      

Ich mag Dinge die nicht jeder hat und deshalb möchte ich auch nicht ausschließen, dass ich mir als nächstes auch noch etwas ganz besonderes anfertigen lasse. 🙂 Ich glaube in vielen Haushalten ist nach wie vor die altbekannte Glühbirne im Einsatz, aber gerade in der momentanen Zeit, in der Energieeinsparungen zwingend notwendig sind, sollte man sich doch mal überlegen komplett auf LED-Technik umzusteigen – im eigenen Interesse.

moderne Pflanzkübel von „Pflanzwerk“…

*Werbung*   Eigentlich wollten wir eine Seite unserer Terrasse neu mit Pflanzkübeln gestalten und sind bei unserer Online-Suche nach etwas Passendem auf „Pflanzwerk“ gestoßen, ein Hersteller für wunderschöne Designer Pflanz- und Blumenkübel für den Innen- sowie für den Außenbereich. Geplant war, den Blick auf unsere Terrasse ansprechender und vor allem moderner zu gestalten und genau deshalb haben wir uns zum einen für den „Pflanzkübel VISTA“ sowie zusätzlich für die „Pflanzsäule TOWER“ entschieden.                          

Als die Lieferung dann ein paar Tage später vor der Tür stand und wir uns die Pflanzkübel voller Begeisterung angeschaut haben, haben wir uns – anders als ursprünglich geplant – spontan umentschieden und uns überlegt, dass diese Pflanzgefäße auch wunderschön in unseren Eingangsbereich passen würden und dort optisch definitiv ein Eyecatcher sind. Farbe und Struktur in Betonoptik sind identisch, lediglich in der Form unterscheiden sich diese Gefäße. Der VISTA bietet viel Platz um mehrere Pflanzen nebeneinander einzupflanzen, der TOWER hingegen ist prima für eine tiefwurzelnde Pflanze geeignet. Die Kombination aus beiden Modellen sieht richtig edel aus. Seht selbst, das ist doch ein großartiger Anblick, oder?

Die jeweiligen Modellvarianten gibt es nicht nur in unterschiedlichen Größen, sondern auch in verschiedenen Optiken, bzw. Farben, womit man wunderbare Akzente setzen kann. Wir fanden das bei uns Lava-hellgrau besonders gut passt. Das ist zwar ein dezenter Farbton, der jedoch in Kombination mit dem schicken Design eine gewisse Eleganz ausstrahlt, insbesondere wenn das Gefäß farbenfroh bepflanzt wird.

Durch die außergewöhnliche, mauerartige Form ist der VISTA-Blumenkübel auch perfekt als Sichtschutz geeignet und das mittige Fenster macht ihn zu etwas ganz Besonderem. Wenn man möchte kann man in die Aussparung noch Deko-Elemente, Beleuchtung, oder zusätzlich noch eine kleine Blühpflanze integrieren – der Phantasie sind hier bei der dekorativen Gestaltung keine Grenzen gesetzt. So kann der VISTA je nach Jahreszeit immer wieder neu in Szene gesetzt werden.

Das Material ist aus einem Fiberglas-Steingemisch und hat den Vorteil, dass es sich durch das sehr geringe Gewicht gut transportieren lässt – zumindest bevor es bepflanzt ist.  Durch die große, flache Standfläche hat das Gefäß auf jeden Fall einen sicheren, stabilen Stand. Hinzu kommt, dass Fiberglas unter anderem sehr robust, bruchsicher, frostbeständig und somit langlebig ist. Die Struktur in Felsoptik wirkt täuschend echt und macht optisch richtig was her – ganz gleich ob man ihn im Haus, oder – so wie wir – im Outdoor-Bereich aufstellt.

Das komplette Zubehör, so wie bspw. die passenden Einsätze, bekommt man auf Wunsch ebenfalls bei Pflanzwerk. Aber auch Untersetzer, Pflanzenroller, Drainagematerial, Pflegeprodukte und sogar komplette Pflanzen hat das Sortiment zu bieten. Dadurch, dass man die Produkte sozusagen direkt ab Hersteller bezieht, bekommt man sie zu einem absolut fairen Preis. Ich persönlich finde gerade in der heutigen Zeit auch wichtig, dass der umweltfreundliche Aspekt stimmt. Durch die Verwendung von recycelten Materialien sowie unter Beachtung der europäischen Qualitätsstandards, liegt Pflanzwerk auch hierbei ganz weit vorne. Dieser Hersteller hat sich in den letzten Jahren definitiv bereits einen Namen gemacht haben – nicht zuletzt deshalb haben schon viele namhafte Kunden, auch aus Funk und Fernsehen, die unterschiedlichsten Projekte mit deren Produkte fertiggestellt. Auch wir sind absolut begeistert und haben jetzt einen tollen Blickfang vor unserer Haustür.

„Absatzplus“ – Präsente, Werbeartikel und mehr…

*Werbung*   Bei Absatzplus dreht sich thematisch alles um Werbeartikel und Präsente. Das Produktsortiment ist wahnsinnig vielfältig und man findet dort viele tolle Produkte, die sich auch wunderbar als Geschenkidee eignen – so wie bspw. diese hübsche Armbanduhr.

          

Die Armbanduhr „Reflects Chrono“ hat ein tolles orangefarbenes Armband, das direkt ins Auge fällt. 🙂 Das Gehäuse ist aus hochwertigem Metall und das Uhrwerk mit Chronograph. Besonders toll finde ich, dass die Uhr bis 5ATM wasserdicht ist.  Eine wirklich wunderschöne Uhr für wenig Geld. Man kann die Produkte auf Wunsch mit oder ohne Logo bzw. Werbeaufdruck bekommen und je nach Auftragsmenge reduziert sich auch nochmal der Preis. Schaut doch auch mal bei Absatzplus rein – es lohnt sich!

„Melitec“ Leuchtenservice

*Werbung*   Erst vor wenigen Wochen habe ich euch hier auf meinem Blog auf „Melitec“ aufmerksam gemacht – ein Onlineshop, in dem man viele wunderschöne Leuchten zu TOP-Preisen bekommt. Nachdem wir von unserer letzten Auswahl derart begeistert waren, und jetzt eh die dunkle Jahreszeit vor der Tür steht, haben wir uns kurzerhand entschlossen uns noch ein paar weitere Leuchten rauszusuchen. Zum einen diese praktische Tischleuchte „LightBase“, mit QI-Ladefläche.

    

Alleine optisch ist diese Tischleuchte schon ein echter Hingucker. Die Kombination aus dem weißen Aluminium-Bügel sowie der holzfarbigen Ladefläche gibt der Lampe ein wunderschönes, modernes Design. Die Leuchte gibt nicht nur tolles, warmweißes Licht ab, sondern man kann auf der Ladefläche zeitgleich ganz bequem das Smartphone aufladen. Dank des integrierten Touch-Dimmers lässt sich das Licht ganz einfach durch Berührung, in drei verschiedenen Helligkeitsstufen, regulieren. Das nenne ich mal eine zweckmäßige Idee.

Wenn es bald abends wieder früh dunkel wird, finde ich es super schön im, bzw. rund ums Haus, mit unterschiedlichsten Beleuchtungen zu dekorieren. Das zaubert nicht nur in den jeweiligen Räumen eine tolle Atmosphäre, sondern sieht auch von draußen total schön aus.  Für den Innenbereich haben wir uns diese hübsche „LED-Tischleuchte im Spiraldesign“ ausgesucht, mit der man wunderbare Akzente setzen kann.

Ganz gleich ob auf dem Nachttisch, auf einer Anrichte, oder auch als Dekoleuchte auf der Fensterbank – diese extravagante Lampe ist einfach schön anzusehen. Das Material ist aus einer nickelfarbigen Kunststoff-Metall-Kombination. Oben an der Spirale ist ein kleiner Tastdimmer, mit dem sich die Lampe nicht nur einschalten, sondern auch unterschiedlich dimmen lässt. Da sich energiesparende LEDs darin befinden, kann man das Licht mit gutem Gewissen auch über einen längeren Zeitraum einschalten. Aber auch draußen soll es einladend wirken und deshalb haben wir unseren Brunnen vor der Haustür mit diesen kleinen „Solar-Gartenleuchten“ in Szene gesetzt.

   

Diese Solarlampen sind im 2er Pack erhältlich und nennen sich „Modell kleiner Stein“, denn sie sehen von der Form her wirklich aus wie kleine Steine. Normalerweise ist ein Erdspieß zur Befestigung bei, aber da wir sie zwischen unsere Kieselsteine am Brunnen gelegt haben, war das nicht nötig. Wenn man möchte lassen sich unterschiedliche Farben einstellen – so kann je nach Lust und Laune variieren. Durch die Sonneneinstrahlung wird die Energie tagsüber gespeichert und bei Dämmerung leuchten die Solarlampen dann wunderschön. Beleuchtung kann aber nicht nur schön, sondern durchaus auch sehr praktikabel sein. Mein absolutes Highlight ist diesmal diese geniale „USB-Leuchte-MeLiMag“, die sich wahnsinnig vielfältig einsetzen lässt.

Die Leuchte besteht aus mehreren Teilen, die sich mittels Magnetbefestigung unterschiedlich kombinieren lassen. Die eigentliche Tischleuchte, bzw. der Standfuß, kann an einer bestimmten Stelle platziert werden. Das Besondere an dieser Leuchte ist jedoch, dass der Leuchtenkopf, der mit einem Magnet befestigt ist, abnehmbar ist und dadurch individuell als mobile Leuchte genutzt werden kann. Zusätzlich gehört zum Lieferumfang noch ein Klemmfuß sowie eine Wandhalterung, woran ebenfalls eine Magnetkugel befestigt ist.

     

Der Leuchtenkopf kann also je nach Bedarf dort eingesteckt werden und schon ist diese Lampe individuell einsetzbar und vor allen Dingen stufenlos ausrichtbar. Egal ob als Leseleuchte, Taschenlampe, als Strahler, oder ähnliches – die Möglichkeiten für die Nutzung dieser Leuchte sind immens. Dank des integrierten Sensortasters im Leuchtenkopf ist auch hierbei die Helligkeit in Stufen dimmbar. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass die Leuchte zusätzlich mit Akkubetrieb genutzt werden kann. Die Aufladung erfolgt mit einem USB-Ladekabel und bei voller Aufladung hat die USB-Leuchte eine Leuchtdauer von ca. 3 Stunden. Ich kannte solch eine Leuchte vorher nicht und bin absolut begeistert von den Einsatzmöglichkeiten der MeLiMag. Ihr seht, die Auswahl ist groß und es fällt einem wirklich schwer sich zu entscheiden. Viele der Leuchten bei Melitec eignen sich auch prima als Geschenkidee – so wie bspw. diese „Smart-Home-Eck-Stehleuchte“ und die „Smart-Home-Tischleuchten-MeLiQualizer“, die vom Design her zwar kaum auffallen, jedoch optisch richtig was hermachen.

       

Die Stehleuchte ist ca. 140 cm groß und aus schwarzem Aluminium gefertigt. Das Design ist sehr schlicht und vor allem extrem platzsparend. Ein einfaches eckiges Alurohr, mit einer innenliegenden Lichtleiste. Die zwei Alufüße sind verstellbar, so dass die Leuchte perfekt in eine Ecke passt. Die zwei Tischleuchten im Set sind ca. 30 cm hoch. Bedingt durch die schlanke Form können sie sehr leicht und ohne großen Aufwand auch an einen anderen beliebigen Platz gestellt werden. Steuern kann man sie entweder über die dazugehörige Fernbedienung, oder ganz praktisch über die Smart Home App. Die Lichtleiste ist mit bunten Lichtperlen ausgestattet, so dass man viele individuelle Farbeffekte einstellen kann.

         

Von festen Farbeinstellungen, über verschiedene Farbverläufe, bis hin zu diversen Lauflichtfunktionen sind unglaublich viele Farbkombinationen wählbar. Das ist aber längst nicht alles, denn – haltet euch fest – die Leuchte verfügt zusätzlich noch über einen Musiksensor. Das bedeutet, dass das Licht auch so eingestellt werden kann, dass es im Takt der Musik blinkt. Der Hammer, oder? Ganz gleich ob im Teenie-Zimmer, im Partyraum, oder durchaus auch im Wohnzimmer, Schlafzimmer, bzw. Hausflur. Durch die verschiedenen Einstellmöglichkeiten kann man mit diesen Leuchten überall eine wunderbare Atmosphäre schaffen. Die 4 Timerfunktionen sowie die Nachtlichtfunktionen runden das Ganze noch ab. Einziger Makel ist das englische Handbuch. Hier würde ich mir wünschen das die Anleitung auch in deutscher Sprache verfügbar wäre.

So, und zu guter Letzt möchte ich euch noch diese praktische „Nackenleuchte“ von Melitec zeigen, die man ebenfalls für vielerlei Zwecke einsetzen kann.

    

Die Nackenleuchte hat zwei flexible Arme, die sich in unterschiedliche Positionen biegen lassen. An beiden Enden sind Leuchtköpfe, die gezielt punktuell ausgerichtet werden können, bspw. beim Lesen. Das ist super praktisch, denn zum einen lässt sich das Licht durch kurze Berührungen in 4 Stufen dimmen, zum anderen hat man gleichzeitig die Hände frei, um das Buch festzuhalten. Das Ganze funktioniert natürlich ganz ohne Kabel, denn der Akku lässt sich mittels beiliegendem USB-Ladekabel aufladen.

Wie ihr seht habe ich bei Melitec wieder ein paar richtig tolle Produkte entdeckt, die nicht nur hübsch aussehen, sondern auch sehr zweckmäßig sind. Die Qualität kann sich durchaus sehen lassen und die Preise sowieso. Ich bin wieder einmal super zufrieden und werde sicherlich auch in Zukunft mal wieder bei Melitec reinschauen.

Radschuheinlagen von „Winsole“…

*Werbung*   Vor einiger Zeit haben wir das E-Bike fahren für uns entdeckt, denn mit einem normalen Fahrrad die hügelige Eifel zu erkunden ist arg mühsam. Nun nutzen wir sehr gerne unsere Freizeit, um alleine, oder auch zusammen mit Freunden, schöne Radtouren zu unternehmen. Nach einigen Kilometern ist es bei mir jedoch so, dass der vordere Fußbereich anfängt zu kribbeln und ein Taubheitsgefühl in den Zehen entsteht – was durchaus sehr unangenehm ist. Vielleicht kennt der ein oder andere von euch das auch, denn dies scheint durchaus ein verbreitetes Problem zu sein. Natürlich habe ich mich ein wenig darüber informiert, denn offensichtlich hat dieses Taubheitsgefühl mit der Kraftübertragung, bzw. falscher Druckverteilung des Fußes, zu tun. Durch Zufall bin ich bei meiner Recherche auf Winsole gestoßen, ein Shop, in dem man Radschuheinlagen nach einem speziell patentierten System bestellen kann. Diese Schuheinlagen, die es übrigens in 3 verschiedenen Varianten gibt, gleichen Fehlstellungen aus und ermöglichen eine optimierte Druckverteilung. Ich habe mich für die „Winsole-Comfort-Bike“ Radschuheinlage entschieden, da diese insbesondere für Freizeitfahrer geeignet sind, die unter anderem bei längeren Touren über Taubheitsgefühle im Vorderfußbereich klagen.

   

Bei der Bestellung ist unbedingt darauf zu achten, dass die richtige Größe der Einlagen ermittelt wird. Im Winsole-Shop findet man eine entsprechende Größentabelle, an der man sich orientieren kann. Innerhalb weniger Tage bekam ich die Einlagen auch schon und habe sie natürlich direkt ausprobiert. Ohne Einlagen hat sich mein Fuß im Schuh in der Vergangenheit immer sehr durchgedrückt, wodurch offensichtlich die Durchblutung eingeschränkt war und das Kribbeln im Fuß entstand. Bei den Winsole-Comfort-Bike-Schuheinlagen hingegen ist der Mittelteil extrem verstärkt, so dass der Druck im Fuß deutlich verbessert und der gesamte Fuß stabilisiert wird.

Zuerst hatte ich die Einlagen in einen etwas schmaleren, sehr weichen Schuh gelegt. Zwar konnte ich hier bereits eine deutliche Verbesserung spüren, jedoch war das Kribbeln bei längeren Strecken noch immer leicht zu spüren. Nachdem ich dann aber die Radschuheinlagen in einen festeren Sportschuh, mit generell mehr Halt gelegt habe, waren die Beschwerden plötzlich komplett verschwunden – und das ist ein herrliches Gefühl. Ich hätte nicht für möglich gehalten, dass sich dieses Problem mit einer Schuheinlage lösen lässt. Dank des speziellen Carbonkerns sowie der dämpfenden Materialien, bieten einem diese Einlagen insgesamt deutlich mehr Komfort und ermöglichen sogar eine Leistungssteigerung. Nicht umsonst werden die Winsole-Radsporteinlagen insbesondere auch von professionellen Radfahrern, wie bspw. Jonas Deichmann genutzt – und das sagt ja eigentlich schon alles.  

Zur optimalen Ergänzung kann man sich auch die entsprechenden „Winsole Performance Bike Socks“ dazu bestellen. Sie sind in weiß oder schwarz erhältlich. Durch die spezielle Verarbeitung, bzw. durch die einzigartige Lamellenform der Unterseite bekommt man einerseits mehr Grip – anderseits werden auch Druckstellen und Staunässe verhindert – und das nicht nur beim Radfahren.

    

Wie gesagt, die Winsole-Einlagen werden mit einem speziellen, patentierten Herstellungsverfahren in Deutschland hergestellt. Man kann sie entweder im Onlineshop bestellen, oder alternativ über die auf der Homepage benannten Vertragspartner / Händler beziehen.

Safe2Home – Funk Alarmanlage SP310

*Werbung*   Auch in den ländlichen Gebieten steigt die Kriminalität immer mehr an, daher sollte mittlerweile jeder darüber nachdenken, wie er sich und seine Familie am besten schützen kann. Auch wir haben uns dazu entschieden das Haus mit einer Alarmanlage abzusichern. Zwar werden Einbrecher durch den Einsatz einer Alarmanlage nicht unbedingt aufgehalten, aber es besteht zumindest die Möglichkeit jemanden damit zu verschrecken, bzw. selbst noch frühzeitig handeln zu können. Auch Nachbarn oder vorbeifahrende Fahrzeuge können – vorausgesetzt man nutzt eine Außensirene – durch den Alarm durchaus auf einen Einbruch aufmerksam gemacht werden und einen entsprechenden Notruf zu senden.

Es gibt eine Vielzahl unterschiedlichster Alarmanlagen und als Laie weiß man gar nicht so richtig wofür man sich entscheiden soll, bzw. worauf dabei zu achten ist. Also haben wir uns zunächst im Internet informiert und uns diverse Testurteile angeschaut. Dabei sind wir auf Safe2Home gestoßen – ein Hersteller professioneller Funk Alarmanlagen, die im Test richtig gut abschneiden und dennoch bezahlbar sind. Nachdem Safe2Home bereits zwei Sicherheitssysteme aus der Modellreihe SP anbietet, ist nun vor einigen Wochen erst das ganze neue Modell auf den Markt gekommen – und zwar die Funk Alarmanlage SP310.

Die SP310 ist also das dritte Modell aus der SP-Serie, wobei die jeweiligen Modelle vom Prinzip her identisch sind, sich jedoch hauptsächlich in den Funktionen der Sicherheitsstandards unterscheiden. Wir haben uns zunächst für die Basisversion entschieden – das Set besteht neben der eigentlichen Basisstation aus:

– 3 Fenster- und Türsensoren
– 1 Bewegungsmelder
– 2 Fernbedienungen
– 2 RFID Chips

Es besteht jedoch die Möglichkeit auch im Nachgang das Set noch je nach Bedarf, mit zusätzlichem Zubehör, wie bspw. Sensoren, einer Außensirene, Bewegungsmelder, oder sogar Rauch- und Glasbruchmeldern zu erweitern. Nachdem wir uns alles angeschaut und durchgelesen haben, ging es an die Installation, die zwar nicht besonders schwierig war, aber dennoch ein gewisses technisches Verständnis voraussetzt. Zuerst loggt man sich über das Tastenfeld an der Basisstation ins Menü ein, um gewisse Grundeinstellungen durchzuführen.

Im Anschluss daran werden Fenster- und Türsensoren mit der Basis verbunden. Jeder einzelne Schritt wird im Display angezeigt – so sieht man genau welche Schritte durchgeführt wurden, bzw. welches Zubehör bereits mit der Basis verbunden wurde. Besonders toll finde ich, dass die Safe2Home SP310 mit einer sogenannten 2-Wege Kommunikation ausgestattet ist und die Basis zusätzlich per GSM bzw. Wifi von unterwegs per App gesteuert und auch teilweise konfiguriert werden kann, allerdings muss man sich dafür zunächst die entsprechende App runterladen und dann ebenfalls das Smartphone mit der Basis verbinden.

So wird man auch dann über einen Alarm informiert, wenn man nicht zuhause ist – und zwar geschieht das über die App – entweder per SMS, als Sprachanruf, oder je nach Einstellung sogar beide Varianten. Es besteht auch die Möglichkeit eine SIM-Karte in die Basis einzusetzen, über die dann im Alarmfall eine Nachricht gesendet wird. Insgesamt können bis zu 8 Telefonnummern als Alarmnummern gespeichert werden. Zusätzlich hat man auch die Möglichkeit bspw. Funksteckdosen mit der App zu verbinden bzw. diese so zu schalten, dass im Alarmfall das Licht angeht. Dadurch entsteht zumindest eine große Unsicherheit, was den ein oder anderen möglicherweise in die Flucht jagen kann.

Für die Basisstation sollte man sich einen festen Platz aussuchen, der nicht direkt für Einbrecher sichtbar sein sollte, denn sonst könnten sie die Alarmanlage mit einem heftigen Schlag schnell außer Betrieb setzen – und das wäre alles andere als gut. Dank des integrierten Sabotage Schutzes bzw. des Jammer Detektors ist es auch nicht möglich die Anlage zu manipulieren, da auch dann – beim Öffnen der Sensoren oder der Melder – in jedem Fall ein Alarm stattfindet. Durch den integrierten Roling Code verfügt die SP310 über eine sogenannte Störsendererkennung und wechselt bei vorhandenen Störungen automatisch auf eine andere Frequenz mit 868 Mhz auf insgesamt 4 Kanälen. Mit den zwei RFID Chips, die als Zubehör der SP310 beigefügt sind, kann man die Alarmanlage problemlos unscharf schalten – und das ganz ohne Eingabe eines Codes, bzw. drücken einer sonstigen Taste. Man hält einfach den Chip vor die Basis und schon schaltet sich der Alarm ab. Das finde ich persönlich super praktisch!

    

Auch wenn mal ein Stromausfall sein sollte ist das Haus dennoch abgesichert, denn durch den eingebauten Hochkapazitäts-Lithium Akkus mit 1200mAh bleibt die Alarmanlage trotz allem mindestens 12 Stunden im Standby-Modus.

Fazit: Das Alarmsystem SP310 aus dem Hause Safe2Home ist eine Funk Alarmanlage auf höchstem Niveau und macht qualitativ einen sehr hochwertigen Eindruck. Und auch wenn wir uns anfangs mit der Installation ein wenig schwer getan haben, war es dennoch kein Hexenwerk. Unsere Fragen an den Kundenservice wurden schnell, fachgerecht und vor allem verständlich beantwortet, so dass das Problem zeitnah gelöst wurde. Ich denke mit dieser Alarmanlage haben wir auf jeden Fall ein Stück Sicherheit gewonnen – und das zu einem fairen Preis, dennoch hoffe ich, dass sie nie zum Einsatz kommen wird.

Tescoma Backshop….

*Werbung*   Da ich sehr viel und vor allen Dingen sehr gerne backe, schaue ich auch immer mal wieder was es Neues gibt. Wie ihr wisst, beziehe ich mein Küchenzubehör seit Jahren über den Tescoma-Onlineshop, denn dort weiß ich einfach, dass ich auch qualitativ hochwertige Produkte bekomme. 😊 Diesmal habe ich mich nach Backzubehör umgeschaut und habe im Tescoma Backshop mal wieder ein paar tolle Sachen gefunden – zum einen diese praktische, 26 cm große Spring-Tortenform von DELÍCIA.

   

Das Material der Backform ist aus Metall und hat innen eine sehr hochwertige Antihaft-Beschichtung. Nachdem ich meinen ersten Kuchen darin gebacken habe war ich total überrascht, denn nachdem ich den Kuchen aus der Form genommen habe, wollte ich eigentlich nur die gröbsten Rückstände abspülen und die Form anschließend in die Spülmaschine stellen. Das war – dank der prima Beschichtung – überhaupt nicht notwendig, denn sie ließ sich ganz einfach und mit wenig Wasser komplett abspülen, so dass ruck zuck wieder alles sauber war. Besonders toll finde ich, dass zur Backform ein passender Deckel, bzw. eine sogenannte Schutzhaube mit Tragegriff dazugehört. Wenn man möchte kann man den Kuchen also in der Form lassen und ihn darin direkt transportieren, falls notwendig. Das finde ich echt praktisch! Zusätzlich habe ich noch diese Springform bestellt, die vom Prinzip her gleich ist, jedoch zwei Einsätze hat – einen für Torten und einen für Napfkuchen.

Backt man jedoch einen Kuchen der gekühlt werden muss, dann ist dieses Kühl-Servierbrett mit Haube, ebenfalls von DELÍCIA, eine perfekte Ergänzung, die es übrigens in unterschiedlichen Höhen gibt – für niedrigere Kuchen und auch für höhere Torten. Ich habe mich für die höhere Haube entschieden. Zwar benötigt sie deutlich mehr Stauraum, allerdings sind die Einsatzmöglichkeiten deutlich vielfältiger. Das Besondere an dieser Transport-Kuchenhaube ist, dass im Unterboden eine Aussparung ist, in der ein Kühl-Akku integriert ist, den man vorsorglich ins Gefrierfach legen sollte.

    

Ganz gleich ob man darin Kuchen, belegte Brötchen, oder ähnliches servieren möchte, man steckt man einfach den Eis Akku in das entsprechende Fach und hat dadurch wunderbar gekühlte Lebensmittel. Eine geniale Idee, oder? Die Transport-Kuchenhaube ist komplett spülmaschinenfest und insgesamt gibt Tescoma sogar eine 3-Jährige Garantie darauf.

Genau das ist der Grund, weshalb ich immer wieder gerne bei Tescoma reinschaue. Die Qualität ist top und man findet immer wieder neue, nützliche Produkte für Küche und Haushalt.

Gardena Mähroboter SILENO city

*Werbung*   Ich glaube die meisten von euch kennen „Gardena“ – seit vielen Jahren ein namhafter Hersteller diverser Produkte rund um den Garten. Ob für die Gartenbewässerung, Rasen-, Baum-, oder Strauchpflege, Produkte für die Beet- und Bodenbearbeitung, bis hin zu smart Systemen bekommt man quasi alles was man für die Gartenpflege benötigt. Natürlich versucht man sich die Arbeit so einfach wie möglich zu machen und deshalb haben wir uns diesen super kleinen, aber sehr arbeitserleichternden Helfer zur Unterstützung geholt – den Gardena Mähroboter SILENO city.   Es gibt diesen Mähroboter nicht nur in unterschiedlichen Varianten, sondern auch jeweils als smart Modelle, die sich per App steuern lassen. So kann man sich je nach Rasengröße das passende Produkt aussuchen. Nachdem wir uns zunächst die Bedienungsanleitung durchgelesen haben waren wir überrascht wie unkompliziert die Handhabung ist. Klar hat man zunächst etwas Arbeit, schließlich müssen erstmal alle Vorbereitungen getroffen werden, bevor der Mähroboter seine Runden drehen kann. Zuerst muss rund um den Rasen sowie um Büsche, Bäume, bzw. alles was umfahren werden soll, ein sogenanntes Begrenzungskabel verlegt werden, wodurch letztendlich der Mähbereich festgelegt wird.         

Damit der Roboter den Weg zurück zur Ladestation findet, wird zusätzlich noch ein Leitkabel verlegt. Geht der Akku zu neige, orientiert sich der Mähroboter an diesem Leitkabel und fährt exakt daran entlang zurück zur Station. Das ist schon verrückt wie das alles so funktioniert. 🙂 Besonders genial finde ich, dass man sowohl das Begrenzungs- als auch das Leitkabel nicht zwingend unterhalb der Erde verlegen muss, sondern man kann es mit den beiliegenden Erdnägeln direkt auf der Wiese befestigen.

Das spart unglaublich viel Aufwand und Zeit. Schon nach kurzer Zeit ist das Gras darüber gewachsen, so dass das Kabel kaum mehr zu sehen ist. Wenn man jedoch kleine Kinder hat, würde ich empfehlen das Kabel einzugraben, denn ansonsten könnte es zum einen zur Stolperfalle werden, oder aber sehr reizvoll sein um es wieder herauszureißen. 🙂

Wurden alle Kabel verlegt, können die Anschlüsse mit der Ladestation verbunden werden. Sofern alles geklappt hat – so wie bei uns – dann leuchtet eine grüne LED. Nun muss erstmal der Mäher in die Ladestation gestellt werden, damit sich der Akku aufladen kann. Bei der Ladestation ist übrigens unbedingt darauf zu achten, dass diese absolut eben steht, damit der Mäher auch problemlos hineinfahren kann.

Dann kann es auch schon fast losgehen. Öffnet man die Bedienklappe, dann können nun die Grundeinstellungen erfolgen. Zu Beginn muss beachtet werden, dass die Schnitthöhe des Mähroboters auf die höchste Einstellung – also auf Stufe 5 – eingestellt wird. Nur so kann sichergestellt werden, dass das Begrenzungskabel beim ersten Mähen nicht beschädigt wird – und das wäre wirklich sehr schade.

Die Bedienung über das Menü ist super einfach und auch ohne Bedienungsanleitung Selbsterklärend. Hat man die Grundeinstellungen wie Datum und Uhrzeit eingestellt, kann die erste sogenannte Kalibrierungsfahrt auch schon beginnen. Zunächst bewegt sich der Mäher bis ans Ende am Leitkabel vorbei, um anschließend nach dem Zufallsprinzip mit dem Mähen zu beginnen. Das bedeutet, dass der Roboter sich erstmal mit der Umgebung, bzw. der Entfernung des Begrenzungskabels, vertraut macht, und dafür zunächst aus verschiedenen Richtungen kreuz und quer über den Rasen fährt. Schließlich soll auf dem Rasen ja kein unschönes Muster entstehen.

Spezielle Sensoren sorgen dafür, dass der Mähroboter nicht durch irgendwelche Hindernisse gestört wird. Stößt er irgendwo gegen, fährt er zurück, dreht sich und mäht in anderer Richtung einfach weiter. Besonders genial finde ich, dass der Gardena Mähroboter SILENO city nicht nur den Rasen mäht, sondern das Gras auch gleichzeitig mulcht. Das klein geschnittene Gras bleibt nach dem Schnitt einfach auf dem Rasen liegen und dient gleichzeitig als Dünger – perfekt oder? Auch das spart eine Menge Arbeit, denn das komplette Prozedere wie „Gras mit dem Rechen mühsam zusammenkehren, alles auf den Hänger werfen, zur Grüngutstelle fahren…“ fällt komplett weg. Stattdessen schauen wir dem Roboter bei der Arbeit zu, sitzen dabei auf der Terrasse, trinken gemütlich einen Kaffee und genießen die Zeit, die wir nun mehr für uns haben – und vor allem die Ruhe, denn da der SILENO City mit nur 58 db(A) der leiseste seiner Klasse ist, hört man auch nur sehr wenig.

Dank des Gardena Mähroboters haben wir nun viel mehr Zeit für uns, bzw. für andere Dinge. Der Rasen wird dank individuellem Zeitplan, den man gezielt programmieren kann, regelmäßig gemäht. Bedingt durch die Trockenheit reicht es momentan völlig aus wenn der Gardena Mähroboter SILENO city jeden zweiten bzw. dritten Tag fährt – und das sogar bei JEDEM Wetter, denn auch Regen kann dem kleinen Helfer überhaupt nichts anhaben.

Änderungen können über das Display jederzeit vorgenommen werden. Es ist auch möglich den SILENO City komplett zu Parken und den Zeitplan auf bestimmte Zeit zu pausieren. Klar muss man zwischendurch an verschiedenen Stellen noch die Rasenkanten nachschneiden, aber mit einem normalen Benzinrasenmäher kommt man auch nicht überall hin. Auch in Punkto Sicherheit wurde wirklich alles bedacht. Hebt man den Mäher an, erkennen das entsprechende Sensoren und die Messer werden sofort gestoppt. Ihr seht – der Roboter ist bis ins kleinste Detail gut durchdacht.

Hin und wieder muss der Rasenmäher aber auch gereinigt werden. Da der SILENO City das erste Modell von GARDENA ist, das man einfach so mit dem Gartenschlauch abspritzen kann, ist auch das im Nu erledigt.15001-20-L-03715001-20-L-037

           

Insgesamt sind wir mit dem Gardena Mähroboter SILENO City absolut zufrieden. Er mäht zuverlässig, selbst enge, bzw. schwer zugängliche Stellen, er ist dabei sehr leise und super einfach sowohl in der Bedienung, als auch zu Reinigen – mehr geht nicht!

tolles Wandtattoo….

*Werbung“   Für eines der Schlafzimmer in unserer Ferienwohnung wollten wir die Wand optisch ein wenig dekorieren und haben uns überlegt, dass ein Wandtattoo die perfekte Lösung für diese Dachschräge wäre. Nachdem wir uns vorab ein wenig nach etwas passendem umgeschaut haben, fiel uns im Grandora-Onlineshop dieses hübsche Wandtattoos „Sweet-Dreams“ ins Auge.

Das Motiv ist in vielen tollen Farben sowie in 4 unterschiedlichen Größen erhältlich. Da bei uns ausreichend Platz vorhanden war, haben wir uns für die Größe 140×39 cm entschieden. Da der Lieferung nicht nur eine ausführliche Klebeanleitung, sondern sogar ein Muster-Testaufkleber beigefügt war, war das anschließende Anbringen auch überhaupt kein Problem mehr. Zuerst haben wir das Tattoo mittig über dem Bett angebracht und mit dem dazugehörigen Spachtel feste darübergestrichen, damit sich das Motiv feste mit der Wandtapete verbindet. Anschließend konnten wir ganz vorsichtig und Stück für Stück die obere Folie abziehen.

    

Natürlich kann es trotzdem passieren, dass bspw. mal einer der Buchstaben des Schriftzuges zunächst an der Folie kleben bleibt, aber mit etwas Geduld lässt sich dies dann spätestens beim zweiten Versuch ganz unproblematisch abziehen. Besonders toll fanden wir, dass man die zum Tattoo gehörenden einzelnen Sterne und Federn individuell an der Wand platzieren kann – ganz wie es einem am besten gefällt. Innerhalb weniger Minuten waren wir mit unserer neuen Wanddekoration fertig und das Resultat kann sich mehr als sehen lassen. Seht selbst, es ist wunderschön geworden und lässt den Raum insgesamt gleich viel wohnlicher wirken.

Ich finde dies ist eine wunderbare Möglichkeit eine Wand optisch zu verschönern. Bei „Grandora“ findet man viele tolle Designs für die Wohnraumgestaltung – von wunderschönen Sprüchen, bzw. Schrifzügen, bis hin zu einer Vielzahl traumhafter Motive für die unterschiedlichsten Räume. Innerhalb Deutschlands ist die Lieferung sogar versandkostenfrei, was meines Erachtens auch ein wichtiges Kriterium ist. Wenn ihr also auch euer Zuhause verschönert wollt, dann schaut doch mal bei Grandora rein.

„ergovital“ Visco Topper

*Werbung*   In einem der Doppelbetten unserer Ferienwohnung liegen zwei relativ harte Matratzen. Vielen gefällt das zwar, jedoch liegt der ein oder andere Gast doch lieber etwas weicher. Und weil wir möchten das all unsere Gäste, statt mit Rückenbeschwerden, den Tag erholt und ausgeschlafen beginnen können, haben wir uns überlegt, die Betten zusätzlich mit zwei hochwertigen Toppern auszustatten, die sich dem Körper entsprechend anpassen. Bei unserer Suche sind wir dann auf diese hochwertigen Visco Topper von „ergovital“ gestoßen.

Absolut super finde ich, dass die Topper nicht nur in unterschiedlichen Größen bestellbar sind, sondern insbesondere auch in 2 verschiedenen Stärken – in 4 cm und 7 cm. Wir haben uns für die dickere Variante – also den ergo Topper 7 – entschieden.

Die Kombination aus einer härteren Matratze und dem weicheren Topper oben darauf ist nahezu perfekt, denn der Schaumkern ist äußerst elastisch und verteilt das Körpergewicht optimal, wodurch sich das Material ideal den Körperkonturen anpasst. Hinzu kommt, dass man durch die druckentlastenden Eigenschaften des Schaumes wie auf einer Wolke liegt. Der „Visco Topper ergovital ergo Topper“ bietet ein super gutes Liegegefühl und beugt durch seine Anpassungsfähigkeit nicht nur Verspannungen im Nacken-, Schulter- und Rückenbereich vor, sondern entlastet auch Wirbelsäule und Gelenke.

Vielen dürfte der sogenannte Viscoschaum mittlerweile ein Begriff sein, denn dieses besondere Hightech-Material wurde ursprünglich von der NASA für die Raumfahrt entwickelt. Der hochwertige weiche Schaumstoff zeichnet sich insbesondere durch seine Elastizität aus. Er ist atmungsaktiv, formstabil und temperaturausgleichend. Letztendlich wird der Viscoschaum durch die Körperwärme sowie den Auflagedruck perfekt dem Körper angepasst und bietet so eine absolut komfortable Schlafunterlage.

Auch beim Bezug des Toppers haben sich die Entwickler richtig Gedanken gemacht – angefangen beim Material, das sich aus 70 % Polyester und 30 % sogenanntem Microtencel zusammensetzt und insgesamt eine feuchtigkeitsausgleichende Funktion hat. Das bedeutet, das zwar eine deutlich höhere Feuchtigkeitsaufnahme möglich ist, als bspw. bei Baumwolle, dennoch ist das Material andererseits auch sehr schnelltrocknend, was ihn wiederum widerstandsfähig gegen Milben etc. macht. Viele von euch kennen sicherlich das Problem, wenn man nachts arg schwitzt, oder vielleicht sogar mit der ein oder anderen Allergie zu kämpfen hat. Spätestens dann weiß man diese extrem positiven Eigenschaften des ergovital Toppers zu schätzen. Da man den Bezug, dank des praktischen Reißverschlusses, abnehmen und sogar bei 60°C waschen kann, ist auch der hygienische Aspekt vollkommen erfüllt – zumindest für uns, insbesondere im Hinblick auf unsere Ferienwohnung.  

Besonders genial finde ich, dass die Unterseite des Toppers mit Anti-Rutsch-Material versehen ist. In gleichmäßigen Abständen sind über die komplette Fläche gummierte Stellen sichtbar, die dafür sorgen, dass der Topper genau dort liegen bleibt, wo er soll.

Da ein Topper zusätzlich auf die bereits vorhandene Matratze gelegt und diese dadurch nochmals um etwa 7 cm höher wird, entsteht zum einen eine Art Boxspringeffekt und zum anderen durch die Erhöhung ein deutlich besserer Komfort beim Aufstehen.

Natürlich haben wir die Topper zuerst einige Tage selbst ausprobiert, bevor wir sie im Doppelbett unserer Ferienwohnung integriert haben, denn schließlich wollten wir uns ja zunächst selbst von dem positiven Effekt sowie dem Liegegefühl überzeugen. Nun hoffen wir das auch unsere Gäste dies zu schätzen wissen, wunderbar darauf schlafen werden und die Tage bei uns erholt und vor allem schmerzfrei beginnen können. 😊  

In erster Linie ist solch eine Matratzenauflage dafür gedacht, um eine Matratze, bzw. ein Bett aufzuwerten, aber dadurch, dass sie nur wenige Zentimeter dick ist, kann man sie bspw. auch wunderbar als mobile Schlafunterlage nutzen – egal ob im Wohnwagen, um ein Reisebett oder Schlafsofa aufzupimpen, oder ähnliches. Ihr seht, so ein Topper ist schon eine geniale Angelegenheit und kann echt vielfältig eingesetzt werden. Uns haben diese Topper jedenfalls überzeugt und auch unsere Gäste haben uns bereits durchweg positives Feedback gegeben.

Bei ergovital handelt es sich um die Premiumlinie der ergomed-gmbh, eine Matratzen-Manufaktur mit Sitz in Thüringen, deren Schlafsysteme von einem professionellen Team erforscht und entwickelt werden. Neben diesen qualitativ sehr hochwertigen Toppern stellen sie auch Matratzen, Kissen, Lattenroste und einiges mehr her. Auf Wunsch kann man sogar einen festeren Härtegrad wählen – getreu dem Motto „Fragen kostet nix“. Innerhalb Deutschlands wird sogar versandkostenfrei geliefert – also – klickt euch ruhig auch mal durch den Shop.  😊

Taschenfederkernmatratze Verapur – Langzeittest…

*Werbung*   Bereits im Januar habe ich hier auf meinem Blog über unsere neue verapur Ortho-Taschenfederkernmatratze, Härtegrad 3, berichtet. Nun, ein halbes Jahr später, möchte ich euch gerne über meine Langzeiterfahrungen informieren.

Auch wenn man bei Online-Käufen mittlerweile die Möglichkeit bekommt eine Matratze 30 Tage zu testen – was ich wirklich großartig finde – reicht diese Zeit nicht unbedingt aus. Wir haben in der Vergangenheit durchaus die Erfahrung gemacht, dass man schon einige Wochen und Monate auf einer Matratze liegen muss, um zu merken wie, bzw. ob, sich das Liegeverhalten ändert. Entsprechend gespannt war ich, wie sich die Ortho-Matratze von Verapur im Laufe der Zeit entwickeln wird.

Da ich verstärkt unter Rückenschmerzen leide, habe ich mich bewusst für die Ortho Taschenfederkernmatratze entschieden, da sich diese durch eine hohe Punktelastizität auszeichnet. Dadurch, dass die Federn einzeln in separaten Gewebetaschen verpackt sind, wird der gesamte Körper, insbesondere die Wirbelsäule, punktgenau gestützt. Das Liegegefühl auf dieser Matratze war von Anfang an richtig gut – auch jetzt noch. Nach wie vor sind keine Unebenheiten zu spüren, der Rücken hängt nicht durch und die Wirbelsäule liegt gerade. Seit ich auf dieser Matratze schlafe, habe ich deutlich weniger Rückenbeschwerden – und das ist großartig! Nun weiß ich das diese Matratze definitiv hält was sie verspricht, nämlich „mehr Komfort für den Körper“ und somit auch auf Dauer gesunden, erholsamen Schlaf. Ich jedenfalls bin absolut begeistert!

tolle Garderoben und Schuhschränke „made by emotion“…

*Werbung*    Bereits mehrfach habe ich auf meinem Blog über tolle Badezimmerschränke des Herstellers „Emotion-24“ berichtet. Die Produkte werden in Deutschland hergestellt und sind qualitativ absolut hochwertig. Da der Endkunde die Ware ohne Umwege – und vor allen Dingen ohne teuren Zwischenhandel – direkt beim Hersteller beziehen kann, sind die Preise auch entsprechend attraktiv. Das Sortiment wird seit Jahren immer mehr erweitert und seit letztem Jahr gibt es sogar eine komplett neue Produktlinie bei Emotion-24 – und zwar wunderschöne Garderoben und Schuhschränke aus eigener Herstellung – einer schöner als der andere. Die Auswahl unterschiedlicher Schränke, Kommoden und sogar Kombinationen ist riesig – und das sogar in einer großen, tollen Farbauswahl. Wir haben unseren Flur, den Aufgang vom Keller ins Erdgeschoss, neu gestaltet und haben uns dieses wunderschöne Schuhschrank-Set in der Farbkombination brombeer-weiß ausgesucht.

Dieses Set besteht aus 3 Schuhschränken, jeweils in unterschiedlichen Höhen. Insgesamt passen 36 Paar Schuhe hinein – und das ist schon einiges. Dadurch, dass die Schränke eine besonders schmale Tiefe und unterschiedliche Höhen haben, kann man sie prima – so wie wir – unter einen Treppenaufgang aufstellen. Das sieht optisch nicht nur toll aus, sondern bietet auch noch jede Menge Stauraum. Wir haben die Schuhschränke bündig mit der Treppe aufgestellt, so dass die Front zu einem wunderbaren Blickfang wird.

Dadurch blieb hinter den Schränken zwar ein Hohlraum, aber den haben wir zusätzlich noch genutzt um ein paar Dinge dahinter zu deponieren, die man nur extrem selten benötigt. Von vorne fällt das nicht auf und an der Seite ist noch ausreichend Platz um bei Bedarf wieder an die Sachen zu kommen – das ist die perfekte Lösung um den gesamten Stauraum komplett zu nutzen.

Bei der Montage wird empfohlen die Schränke miteinander durch Schrauben zu verbinden, oder sie sogar für einen besseren Halt an der Wand zu fixieren. Wir haben beides gemacht, denn das Risiko war uns zu groß, dass von dem Gewicht der Schuhe vielleicht doch ein Schrank nach vorne kippen könnte. Schließlich werden die Klappen nach vorn geöffnet und dann ist das ganze Gewicht darauf. Lieber auf Nummer sicher gehen. Übrigens, wenn man möchte kann man die Schuhschränke alternativ auch aufhängen – die Einsatzmöglichkeiten sind echt vielfältig.

Für die Lagerung der Schuhe sind die Fronten mit extra großen, stabilen Klappen versehen, in denen ein robuster Metallkorb Platz für 4 Paar Schuhe, bis Größe 46, bietet – was auch die Herren der Schöpfung freuen dürfte. Legt man Sandalen oder Clogs übereinander, passen sogar 8 Paar in einen Metallkorb – das ist absolut genial.

        

Sowohl der Korpus, als auch die Front ist aus 16mm starken MDF-Holzfaserplatten, die innen und außen komplett mit mattweißem Melamin beschichtet sind. Die Fronten, die wir in einem schicken Brombeer-Farbton ausgewählt haben, haben abgerundete Ecken und die flachen Griffe in Edelstahl-Optik passen optisch prima dazu – genau wie die matt-silberfarbenen Kunststofffüße.

     

Insgesamt sieht die Kombination super modern aus, auch wenn unsere Farbwahl durchaus ein bisschen gewagt ist. Das ist aber noch nicht alles, denn direkt gegenüber der Schuhschränke haben wir passend zur Serie zusätzlich noch diese große, ca. 160 cm breite Kommode aufgestellt.

Die Materialien sind komplett gleich, jedoch hat diese Kommode Softclose-Türen, im inneren Glas-Einlegeböden und in der oberen Reihe zusätzlich noch 3 Schubladen. Insgesamt bietet dieser Schrank Platz für 24 Paar Schuhe, jedoch kann man alternativ natürlich auch viele andere Dinge darin lagern – so wie wir.

      

Über ein bisschen handwerkliches Geschick sollte man schon verfügen, denn die Schränke werden komplett zerlegt geliefert, was jedoch dank Aufbauanleitung und mit ein bisschen Geduld alles durchaus machbar ist. Hat man es dann geschafft, lohnt sich der Anblick definitiv. Unser Flur sieht jetzt richtig toll, modern und aufgeräumt aus und der Brombeer-Farbton frischt die Räumlichkeiten wunderbar auf. Wieder einmal haben uns Produkte und Qualität von Emotion-24 absolut überzeugt. Schaut euch doch auch mal dort um – ich bin sicher ihr werdet genauso begeistert sein wie wir!

Hochwertige Leuchten von „Melitec“…

*Werbung*   So nach und nach stellen wir zuhause alles auf sparsame LED-Leuchten um. Im Melitec-Onlineshop haben wir kürzlich ein paar wunderbare Leuchten entdeckt – zum einen diese LED-SmartHome-Deckenleuchte-D110, die im Badezimmer unserer Ferienwohnung ihren Platz gefunden hat.

    

Diese Deckenleuchte ist quadratisch und hat ein einfaches und super schlankes Design und der edle chrom-matte Rahmen gibt dem Ganzen einen edlen Touch. Insgesamt ist sie 38×38 cm groß und hat lediglich eine Höhe von 3,5 cm. Die Montage ist sowohl an der Decke, als auch als Wandmontage möglich, weshalb die Leuchte in jedem Fall flexibel einsetzbar ist. Das Besondere daran ist, dass sie nicht nur über den Lichtschalter bedient werden kann, sondern alternativ auch über die beiliegende Fernbedienung und sogar über eine sogenannte „Smart Life“ App. Wir haben mittlerweile schon einige Smart-Home-Produkte und finden das Handling damit super praktisch und vor allem zeitgemäß. 😊 Neben der Lichtfarbe in unterschiedlichen Nuancen, von warmweiß bis kaltweiß, lässt sich die Helligkeit zusätzlich auch noch entsprechend dimmen. Da wir dies in unserer Ferienwohnung nicht zwingend notwendig finden, haben wir das Licht voreingestellt, so dass die Leuchte nur noch über den Lichtschalter bedient werden kann. Dank der integrierten Memory-Funktion bleibt die letzte Einstellung der Lichtfarbe anschließend beibehalten. Nun ist das Badezimmer wunderbar hell beleuchtet und auch optisch passt die LED-Leuchte prima in diesen Raum.

Auch für unsere Wohnräume haben wir noch die ein oder andere tolle Leuchte bei Melitec entdeckt, so wie bspw. dieser extrem moderne LED-Deckenfluter, mit zusätzlicher Leseleuchte, der in unserem Wohnzimmer seinen Platz gefunden hat.

Diese höhenverstellbare Stehleuchte hat gleich mehrere nützliche Funktionen. Zum einen lässt sich der zweiteilige Fluterkopf, der übrigens einfach nur oben eingesteckt wird, in unterschiedliche Richtungen verstellen. So kann man entweder die Decke, oder auch die Wand entsprechend beleuchten. Auch die Leseleuchte lässt sich dank des flexiblen Arms individuell einstellen. Bei beiden Leuchten kann man die Lichtfarbe über den jeweiligen Tastdimmer, von kaltweiß bis warmweiß, stufenlos einstellen.

     

Zwar muss man die Leuchte nach Anlieferung noch zusammenbauen, aber das ist mit wenigen Handgriffen schnell und unkompliziert erledigt. Insgesamt eine tolle und moderne Leuchte, die quasi in jedem Raum eingesetzt werden kann. Das einzige was mir aufgefallen ist, ist, dass die Edelstahlabdeckung des 25×25 cm großen Lampenfußes relativ scharfe Kanten hat. Hier sollte man beim Zusammenbau ein wenig aufpassen, damit man sich nicht daran verletzt. Ansonsten eine super hochwertige Leuchte, die ein richtig schönes Ambiente in den Raum zaubert.

Ich liebe Dekoleuchten, denn damit kann mal eine wunderbare Atmosphäre schaffen. Super schön finde ich auch diese zwei Holz-Tischleuchten, die wir auf zwei nebeneinanderliegenden Fenstern – in unserer Küche sowie im Schlafzimmer – auf der Fensterbank platziert haben.

     

Wenn es dunkel wird, sieht es wunderschön aus, wenn die Front gleichmäßig beleuchtet ist. Normalerweise sind im Lieferumfang 5W LED-Leuchtmittel enthalten, doch wir haben diese in 1W-LED-Leuchtmittel ausgetauscht, damit die Lampen mit gutem Gewissen jeden Abend hübsch leuchten können. 😊 Das Design der Holz-Tischleuchten ist sehr modern. Das Untergestell ist aus einem schwarzen Drahtkorb, der mit einem Eiche-Holzelement kombiniert wurde. Der weiße Stoffschirm sticht optisch prima ab, so dass man die Leuchte nahezu mit jedem Einrichtungsstil kombinieren kann. Eine hübsche Leuchte um richtig tolle Stimmung zu zaubern.

Mein absolutes Highlight sind jedoch diese ca. 35 cm großen Solar-Gartenleuchten aus weißem Kunststoff, in flacher Kugelform, die in unserem Außenbereich nun alle Blicke auf sich ziehen. 😊

     

Ich konnte mich gar nicht so richtig entscheiden wo ich diese dekorativen Gartenleuchten einsetzen soll. Eigentlich sehen sie in Kombination total klasse aus, aber ich habe mich dann entschieden eine der Leuchten auf der Terrasse, die andere an unserem Brunnen vor dem Haus, zu integrieren. Dank dem beiliegenden Erdspieß konnten wir sie dort sicher im Boden befestigen. Bei Anlieferung sind die Dekoleuchten quasi sofort einsatzbereit. Man sucht sich einen geeigneten, sonnigen Platz dafür aus und schaltet die Solarleuchte ein. Durch die Sonneneinstrahlung wird die Energie dann über das Solarpanel gespeichert und sobald es dämmrig wird, geht das Licht automatisch an und leuchtet bei optimaler Aufladung bis zu 8 Stunden. Bis in die Nacht hinein hat man den jeweiligen Außenbereich dann wunderschön beleuchtet. Unten an der Leuchte befindet sich ein sogenannter Farbauswahltaster, mit dem je nach Geschmack sogar unterschiedliche Farbeinstellungen möglich sind – von weißem über bernsteinfarbigem, bis hin zu farbigem Licht. Egal für welche Farbe man sich entscheidet, diese Dekobeleuchtung sieht einfach großartig aus.

       

Ich hatte vorher noch nie von Melitec gehört und bin eigentlich nur durch Zufall darauf gestoßen – glücklicherweise! Die Leuchten sind toll, hochwertig und auch preislich absolut im grünen Bereich. Es gibt sogar eine Kategorie in der B-Ware angeboten wird – also Ware mit minimalen Fehlerchen, die man oftmals kaum wahrnimmt und hierbei kann man richtig heftige Schnäppchen machen. Schaut euch ruhig mal im Melitec-Onlineshop um – ihr werdet sehen, es gibt dort wirklich eine große Auswahl wunderschöner Leuchten.

Dunstabzugshaube Lyra Deluxe von „Silverline“

*Werbung*   Zwar kommt es nicht so oft vor, dass die Gäste unserer Ferienwohnung sich etwas kochen, aber hin und wieder eben doch. Küche, Essplatz und Wohnzimmer befinden sich in einem großen Raum ohne räumliche Abtrennung – umso wichtiger ist es uns, dass der Dunstabzug perfekt funktioniert und weitestgehend die Gerüche aufnimmt. Also musste eine neue, richtig gute Abzugshaube her 🙂

Natürlich haben wir uns vorab ein wenig informiert und uns dann für diese stylische Dunstabzugshaube Lyra Deluxe von Silverline – in 80er Breite – entschieden.

 Lyra-Deluxe     Dunstabzugshaube-Lyra-Deluxe

Besonders gelungen finden wir das sogenannte Kopffrei-Design – das bedeutet, dadurch dass die Abzugsfläche abgeschrägt ist, hat man viel mehr Kopffreiheit und man läuft somit nicht Gefahr sich daran zu stoßen. Das ist nicht nur gut durchdacht, sondern sieht auch super modern aus.

Kopffrei-Design

Wer die Wahl hat, hat die Qual – denn man kann bei diesem Modell zwischen mehreren Breiten und sogar auch zwischen 3 verschiedenen Farb-Kombinationen wählen kann. Wir haben die Kombination Edelstahl / Weißglas gewählt, weil das sehr neutral ist und am besten zu unserer farblichen Küche passt. Seht selbst….sieht das nicht toll aus? 🙂

Silverline-Lyra-Deluxe

Die Beleuchtung besteht aus 3 Power LED´s, die alles hell erleuchten. Was die Funktionen betrifft, ist diese Abzugshube wohl kaum zu toppen. Mit insgesamt 5 Stufen kann man die Saugleistung regulieren – davon eine sogenannte Boost-Stufe / Hochleistungsstufe, die ein kurzfristiges und schnelles Absaugen ermöglicht. Die integrierte Nachlaufautomatik lässt sich individuell – bis zu 24 Stunden einstellen, so dass auch langanhaltend der Raum von Gerüchen befreit ist. Zudem ist die Haube mit einem qualitativ hochwertigen, 12-lagigen Edelstahl-Metallfilter ausgestattet, der natürlich ganz unproblematisch in der Spülmaschine gereinigt werden kann. Speziell dafür gibt es eine extra Filtersättigungssanzeige, die einen darüber informiert wenn die Reinigung notwendig ist – das ist doch genial oder?

Und mal ehrlich, was wäre solch eine tolle Hightec-Haube ohne eine gewisse „Spielerei“? Die dazugehörige Fernbedienung macht es möglich – so kann man – wenn man möchte – ganz bequem von der Couch aus die Abzugshaube regulieren. Mehr Schnick-Schnack geht nicht 🙂

Silverline“ ist ein namhafter Hersteller in der Hausgeräteindustrie – speziell für qualitativ hochwertige Dunstabzugshauben – mit einem zeitlosen, unverwechselbaren Design. Wir haben mit der Lyra Deluxe auf jeden Fall eine richtig gute Wahl getroffen und auch unsere Gäste sind rundherum begeistert!

multifunktionale Küchenarmatur…

*Werbung*   Erst vor wenigen Wochen habe ich hier auf meinem Blog über eine schwenkbare Küchenarmatur von LONHEO berichtet. Nicht nur wegen der super Qualität, sondern insbesondere, weil das gesamte Preis-Leistungsverhältnis stimmt, haben wir uns nun eine weitere Armatur ausgesucht, diesmal diese Küchenarmatur mit ausziehbarer Brause.

Auch diese Armatur ist aus hochwertigem, rostfreiem Edelstahl, jedoch ist die Oberfläche hierbei schwarz beschichtet. Das sieht super schick und vor allem sehr modern aus. Natürlich lässt sich die Einhebel-Keramikkartusche für warmes und auch für kaltes Wasser regulieren. Besonders genial finde ich die Umstellungsmöglichkeit auf zwei unterschiedliche Sprühfunktionen.

Zum einen der ganz normale Strahlmodus, wie man ihn generell von solchen Wasserhähnen kennt. Zusätzlich kann man den Modus aber noch auf eine sogenannte Sprühfunktion umstellen. Das ist besonders genial, wenn man empfindliche Lebensmittel wie Gemüse oder Obst abwaschen möchte.

     

Die Armatur ist um 360° schwenkbar und dank der ausziehbaren Brause ist man bei der Handhabung sehr flexibel. So kann man bspw. einen Topf auf, oder sogar neben die Spüle stellen und diesen mit dem ausziehbaren Schlauch trotzdem ganz einfach befüllen. In der Vergangenheit habe ich den Topf immer solange festgehalten, was durchaus in der Hand sehr schwer werden kann. Aber auch für die Reinigung des Waschbeckens ist das eine super Sache, denn so kommt man problemlos in jede Ecke.

Die Montage ist einfach und unkompliziert – und für den Fall das man doch mal nicht weiterweiß, liegt dem Paket eine plausible Installationsanleitung bei. Ach ja, das möchte ich auch unbedingt noch erwähnen. Ich finde es großartig das sogar eine Art Schraubschlüssel beiliegt, womit man den Perlator problemlos rausschrauben und reinigen kann. Hier hatten wir in der Vergangenheit bei anderen Armaturen schon arg Probleme das Sieb rauszunehmen und bislang wusste ich gar nicht das es sowas überhaupt gibt. Also auch vom hygienischen Aspekt her eine absolut saubere Sache! 

Wir sind wieder einmal rundherum begeistert und würden jeder Zeit wieder auf eine LONHEO-Küchenarmatur zurückgreifen. Vielleicht versucht ihr es auch einfach mal. Die Produkte stehen den anderen Marken in nichts nach – außer im Preis, denn der ist in der Tat kaum zu toppen!

Kuschelige Trends….

*Werbung*   Ich liebe es, immer mal wieder die Räume neu zu dekorieren, weil man damit zum einen tolle Akzente setzen kann und zum anderen im eigenen Zuhause eine wunderbare Wohlfühlatmosphäre schaffen kann. Diesmal wollte ich unsere Ferienwohnung ein wenig neugestalten, denn auch unsere Gäste sollen sich in Ihrem Urlaub rundherum wohlfühlen.

Bei „Domoline-Heimtextil“ bin ich auf traumhafte Heimtextilien – so wie bspw. hochwertige Webpelzdecken und Kissen der Marke „Star Home Textil“ gestoßen. Besonders fasziniert hat mich die Webpelzdecke „yarla“ in Lamm-Flor-Optik, die zwar aus synthetischen Materialien hergestellt wird, jedoch – dank der besonderen Herstellungstechniken – kaum von echten Fellen zu unterscheiden ist.

Die Decken sind wahnsinnig weich und bauschig und man kann sich prima hineinkuscheln. Ich habe mich bewusst für zwei unterschiedliche Farben – Petrol und Braun – entschieden, um farbliche Akzente zu setzen und je nach Lichteinfall schimmern die Farben sogar toll in verschiedenen Nuancen. Egal ob man diese wunderschönen Decken auf der Couch, als Bettüberwurf, oder sogar auf der Terrasse nutzt – sie sind auf jeden Fall ein Hingucker.

Da ich gerne verschiedene Farben, Materialien und Größen miteinander kombiniere, habe ich zusätzlich noch diese bunte Mischung auserwählter Webpelzkissen ausgesucht.

Das Kissen „Donna Petal“ bspw. ist auf der Vorderseite aus einem puderfarbigen, samtweichen Flor und die silbergraue Rückseite in Nadelstreifen-Optik ist aus angenehmer Polyester-Woll-Qualität. Egal wie rum man das Kissen aufstellt, es ist ein absoluter Blickfang – genau wie das rechteckige Webpelzkissen „Amala“, das ebenfalls zweierlei Seiten hat. Eine Seite unglaublich weicher und kuscheliger Webpelz, die andere Seite ein toller Kontrast in Karo-Optik.

    

    

Aber auch die einfarbigen Luxus-Dekokissen können sich sehen lassen. Die dichten weichen Fasern wirken unglaublich edel und fast schon ein wenig glamourös. Bei dem weißen Kissen „Polarfuchs“ wirken die Farben je nach Lichteinfall immer etwas anders – es ist einfach schön anzusehen. Das graue Kissen „Otter“ hingegen hat eine dunkle Unterwolle, die zu den Spitzen hin eine hellere graue Färbung annimmt. Das sieht großartig aus. 🙂

   

Die Kissen sind alle wunderschön und auf ihre Art ganz außergewöhnlich dekorativ. Besonders toll finde ich, dass die Kissen mit einem hochwertigen Reißverschluss versehen sind, so dass man diese auch regelmäßig waschen kann. 

Ich finde Kunstfelltextilien sind eine prima Alternative, denn es muss kein Tier dafür getötet werden und optisch sind sie mindestens genauso schön. Mittlerweile greifen sogar viele Luxusmarken wie Gucci, Chanel, Stella McCartney und viele mehr, auf Kunstpelze zurück und auch namhafte Warenhäuser wie Hallhuber, Peek & Cloppenburg, bzw. Marken wie H&M, Esprit oder auch s.Oliver bieten keine Pelze mehr an – das finde ich ist ein großartiges Statement und jeder, wirklich jeder da draußen, sollte sich ein Beispiel daran nehmen!

Bei DomoLine findet man aber noch eine Menge Heimtextilien mehr – so wie bspw. diese Spannbetttücher. In eines der Schlafzimmer unserer Ferienwohnung haben wir kürzlich ein bequemes Boxspringbett aufgestellt und da die Matratze sehr dick ist, muss man beim Kauf der Spannbetttücher darauf achten, dass der Steg hoch genug ist, weil es ansonsten einfach nicht schön aussieht.

   

Schon beim Auspacken konnte man die hochwertige Qualität des luxuriösen Spannbetttuches erkennen. Das Material ist aus 94% Baumwolle und 6% Elasthan, wodurch das Laken sehr dehnbar ist. Der Steg ist für Matratzen bis zu einer Höhe von 40 cm geeignet – also nahezu perfekt für unser Boxspringbett. Hinzu kommt, dass es blickdicht und vor allem knitterfrei ist. Das ist uns deshalb wichtig, weil es nichts unangenehmeres gibt, als wenn das Bettlaken nachts beim Liegen verkrumpelt ist. Die Tatsache, dass das Material dieser Spannbetttücher OEKO-TEXT Standard 100 und OEKO-TEXT MADE IN GREEN zertifiziert ist, zeigt die Hochwertigkeit des Produktes, denn auch Pilling, Abrief und Flusenbildung gehören der Vergangenheit an. Ganze 7 Jahre Herstellergarantie bekommt man auf dieses Luxus-Spannbettuch – das sagt doch alles, oder? Also genau das richtige für unsere Ferienwohnung, denn durch den permanenten Wechsel werden die Betttücher arg beansprucht. Es gibt die Laken in unterschiedlichen Größen und in vielen dezenten, aber auch fröhlichen Farben. So ist für jeden Geschmack das passende dabei.

Wir kannten DomoLine und deren dazugehörige Marken vorher nicht und sind sowohl von der Qualität als auch vom Preis-Leistungsverhältnis überzeugt. Das Sortiment bietet eine riesige Auswahl trendiger Produkte, in einer TOP-Qualität. Ganz bestimmt werden wir schon bald wieder schauen welche Neuheiten es gibt. Für die Schnäppchenjäger unter euch gibt es auch viele preisreduzierte Waren, bei denen man mächtig sparen kann. Schaut doch mal rein! 😊

Spiegel von „Spiegelando“…

*Werbung*   Nach und nach haben wir in den letzten Wochen unser Gäste-WC renoviert und natürlich auch das ein oder andere des Inventars erneuert – so wie bspw. auch unseren Badspiegel, der schon einige Jahre auf dem Buckel hatte und noch mit einer kleinen Klemmleuchte beleuchtet wurde – so wie das früher eben war. 😊

Aber wie bei allem anderen auch, hat sich in der Welt der Spiegel zwischenzeitig ebenfalls so einiges getan. Klar, für den ein oder anderen ist ein Spiegel sicherlich nach wie vor einfach nur ein Nutzgegenstand, in dem man sich zwar jeden Tag betrachtet, der aber sonst keinerlei Funktion hat. Ich hingegen finde, dass sich ein Spiegel durchaus auch ins übrige Mobiliar einfügen und das Gesamtbild des Ambientes abrunden sollte.

Mittlerweile bekommt man online schon wunderbare Spiegel, die man sich exakt nach seinen Wünschen konfigurieren kann. Wir sind bei unserer Suche auf „Spiegelando“ gestoßen – ein Onlineshop, bei dem man nicht nur Spiegel nach Maß bestellen kann, sondern auch bei der Konfiguration unterschiedlichste Optionen ergänzen kann. Die Auswahl bei Spiegelando ist riesig und entsprechend schwierig war für uns auch die Entscheidung. Letztendlich wurde es dann dieser moderne Badspiegel mit LED-Beleuchtung „Livera II“.

Optisch fällt der Badspiegel „Livera II“ insbesondere durch die geometrische Beleuchtung, an den Ecken der Spiegelfläche, auf. Durch die klaren Linien wirkt der Spiegel super modern und passt somit prima in unser Gäste-WC. Die Konfiguration war ein Kinderspiel. Zuerst gibt man die gewünschten Maße an und anschließend bekommt man fortlaufend weitere mögliche Varianten angezeigt, die man dem Wunsch-Spiegel zufügen kann. Es ist der Hammer was mittlerweile alles möglich ist. So kann man bspw. zwischen unterschiedlichen Lichtfarben oder Lichtstärken wählen – oder aber ob der Spiegel eine Verblendung, bzw. Ablagefläche haben soll. Absolut überrascht war ich jedoch von der Idee einer Spiegelheizung, einem integrierten Schminkspiegel, oder gar Lautsprechern. Das alles ist für ein schickes Badezimmer sicherlich eine geniale Idee, war für unser Gäste-WC jedoch eher nicht notwendig. Das einzige das wir hinzugefügt haben ist eine zusätzliche Digitaluhr, bei der man sogar die entsprechende Position bestimmen kann – genial, oder?

Die Uhr schaltet sich nicht nur zeitgleich mit dem Licht ein, sondern stellt sich dann auch sofort automatisch. Zwar wäre es schöner gewesen, wenn die Digitaluhr auch tagsüber leuchtet, aber darauf haben wir bei der Bestellung leider nicht geachtet. Ist aber nicht schlimm, denn auch so ist die Uhr eine tolle Sache, zumal nun nicht ununterbrochen Strom verbraucht wird. 😊 Nun ist unser Raum endlich komplett fertig und der hübsche Badspiegel, mit LED-Beleuchtung und Digitaluhr, ist sozusagen noch das i-Tüpfelchen.

Wir sind absolut begeistert, zumal nicht nur die Bestellung bei Spiegelando problemlos war, sondern auch die Lieferung innerhalb weniger Tage vor der Tür stand – und das sogar kostenfrei. Spiegelando ist auf jeden Fall eine TOP-Adresse. Man findet dort eine tolle Produktvielfalt, in vielen individuellen und vor allem zeitlosen Designs und Auswahlmöglichkeiten. Auch auf Nachhaltigkeit wird bei Spiegelando geachtet, denn für die Produkte werden zum einen wiederverwendbare und nachhaltige Materialien verwendet – zum anderen werden sie in Deutschland hergestellt – also „made in Germany“, wodurch wiederum auf unnötige Lieferwege verzichtet wird. Ich finde auch dieser Aspekt sollte heutzutage durchaus im Vordergrund stehen!

Ergovital Systemrahmen „ergoflex Motor“

*Werbung*   Wie viele andere auch, hatten auch wir in der Vergangenheit ein Boxspringbett. Obwohl das Bett nicht gerade günstig war, waren wir auf Dauer dennoch nicht sonderlich zufrieden damit. Jedenfalls haben wir uns nun ein komplett neues Bett gekauft und möchten wieder auf das altbewährte Bettsystem zurückgreifen – diesmal jedoch mit etwas mehr Komfort. Im Onlineshop der Matratzen-Traumfabrik haben wir uns deshalb elektrisch verstellbare Lattenroste bestellt – und zwar die Ergovital Systemrahmen „ergoflex Motor“.

Diese Lattenrahmen sind 5 cm hoch und haben ein sogenanntes 7-Zonensystem, das aus insgesamt 28 Federholzleisten besteht. Dadurch, dass die Leisten mit einer 2-Punktlagerung aufgehängt sind, ist insgesamt eine gute Abfederung gewährleistet. Zu den schwersten Stellen des Körpers zählen sowohl der Gesäß-, als auch der Hüftbereich – und speziell dort wurden die Federleisten des Lattenrahmens mit zusätzlichen Leisten verstärkt. Je nach Bedarf lassen sich die Federleisten anhand der integrierten Schieberegler beliebig verstellen – für ein festeres Liegegefühl schiebt man die Regler nach außen und für ein weicheres nach innen. Durch diese Voreinstellung wird quasi die Einsinktiefe des Körpers reguliert. Der Rahmen bietet so eine individuelle, komfortable Abfederung, damit der Körper optimal ausbalanciert ist und nicht durchhängen kann.

    

Möglicherweise denkt der ein oder andere von euch, das ein elektrisches Lattenrost nur was für alte Leute ist, doch das ist keinesfalls so. Im Gegenteil, die stufenlose Verstellung des Kopf- und Fußteiles bietet einen absolut hohen Komfort – ganz gleich ob man abends noch ein wenig Fernsehen, oder doch eher ganz entspannt ein Buch lesen möchte. Man liegt durch die elektrische, individuelle Einstellung in einer super bequemen Position – egal ob liegend, oder auch in einer sitzenden Position. Die Bedieneinheit kann man ganz einfach an den Bettrahmen klemmen und man hat sie so direkt griffbereit.

    

Ein Lattenrost hat durchaus auch den Vorteil, dass die Matratze ideal belüftet wird, was bei einem Boxspringbett definitiv nicht der Fall ist. Hinzu kommt, das jeder den für sich passenden Härtegrad der Matratze wählen kann. Optional kann man zu diesen Systemrahmen noch diverse weitere Funktionen hinzu bestellen. Wir haben zusätzlich noch die Funktion „Notabsenkung“ dazu gewählt, damit sich der Rahmen bei einem möglichen Stromausfall dennoch absenkt.

Wir sind jedenfalls absolut begeistert von unserem neuen Liegegefühl. Ich hoffe wir werden viele Jahre Spaß an dem neuen Bettsystem haben. Da die Lattenroste „made in Germany“ hergestellt werden und alle verwendeten Materialien zertifiziert, geprüft und schadstofffrei sind, sollte dem auch nichts im Wege stehen. Kleiner Hinweis – momentan sind die Lattenroste sogar um einiges reduziert. 🙂 Der Matratzen-Traumfabrik-Onlineshop bietet ein breites Sortiment an hochwertigen Matratzen sowie einigen anderen Bettwaren namhafter Hersteller – es lohnt sich in jedem Fall mal reinzuschauen!

„Badexa“ Sanitärartikel und mehr….

*Werbung* Wie ihr wisst haben wir kürzlich unser Gäste-WC neu renoviert und für das Tüpfelchen auf dem i haben uns dann nur noch ein paar schicke Bad-Accessoires gefehlt, die wir bei Badexa gefunden haben. Eigentlich liegt das Hauptaugenmerk bei „Badexa“ auf Sanitär- und Installationsersatzteile, jedoch kann man – wie ihr seht – dort durchaus auch tolle Bad-Accessoires entdecken. Wir haben uns für diese wunderschönen Bad-Accessoires der Marke „Bemeta“, aus der Serie SOLO, entschieden.

   

   

Das Design ist sehr modern, aber dennoch zeitlos und die eckige Form spiegelt sich in allen Artikeln der Serie wieder – vom sogenannten Kleiderhaken, der eigentlich als Handtuchhalter Verwendung findet, beim Toilettenpapierhalter sowie bei der schicken WC-Bürstengarnitur. Aus der SOLO-Serie gibt es noch viele weitere Produkte, wie bspw. eine Seifenschale, ein Seifenspender, ein Handtuchring, und vielerlei mehr. Das Material ist aus Messing, mit polierter Chromoberfläche und wirkt durchaus edel. Die Kombination sieht insgesamt richtig toll aus und passt optisch prima in unser Gäste WC. Ich finde es großartig, wenn alles zusammenpasst und das Gesamtbild stimmig ist.

Im Badexa-Onlineshop findet man viele nützliche Produkte für den Sanitärbereich. Man kann dort wunderbar stöbern und durchaus auch das ein oder andere Schnäppchen machen. Sowohl Restposten, als auch Sonderartikel findet man bei Badexa zu super fairen Preisen. Schaut euch ruhig auch mal dort um – es lohnt sich.

ein Kissen für viele Schlafpositionen…

*Werbung*   Auf der Suche nach neuen Kissen, bin ich kürzlich durch Zufall auf „beyosa“ gestoßen – ein Hersteller, dessen Schlafprodukte individuell auf den Körper abgestimmt werden und somit erholsamen Schlaf bieten – so wie bspw. die Produkte aus der Kategorie Kissen. Hier kann man zwischen 3 unterschiedlichen Möglichkeiten wählen. Wir haben uns jeweils für 1 Kissen aus der Serie „White Line“ und „Black Line“ entschieden.

    

Das White Line Kissen bietet insgesamt eher ein festeres Liegegefühl. Der Kern besteht zwei Schichten – einer weicheren Viskoschaum-Lage sowie einem festeren Karbonschaum, mit antibakteriellen und antiseptischen Eigenschaften. Je nach Liegegefühl kann man das Kissen entsprechend wenden.

    

Das Black Line Kissen hingegen besteht aus mehreren Schichten, die jeweils aus verschiedenen Materialien, in unterschiedlichen Festigkeiten, sind. Das ist wirklich eine geniale Idee, denn so kann man sich die einzelnen Lagen komplett nach dem jeweiligen Schlafbedürfnis anpassen. Man kann also nicht nur den Härtegrad anpassen, sondern auch die gesamte Kissenhöhe. Das nenne ich mal ein exklusives Kissen, mit vielen Möglichkeiten – echt toll!

Ich habe auf beiden Kissen mehrere Tagen geschlafen und konnte für mich ganz klar sagen, dass das Black Line Kissen am besten für meine Bedürfnisse geeignet ist. Lediglich eine festere Lage habe ich rausgenommen, um die für mich perfekte Liegeposition in Kombination mit der idealen Festigkeit zu finden. Auf dem White Line Kissen hingegen habe ich nicht gut gelegen. Zum einen ist es mir deutlich zu fest – sogar die weichere Lage. Zum anderen ist es mir in der Höhe etwas zu hoch. Natürlich habe ich auch eine der Lagen herausgenommen, jedoch war es dann wieder etwas zu niedrig. Wenn man jedoch zwei unterschiedliche Kissen hat, so wie wir, dann kann man theoretisch auch die Lage untereinander austauschen bis es passt – aber auch nur dann. Jedenfalls liegen wir nun beide richtig bequem und wachen nun nicht mehr mit einem schiefen Hals auf. 🙂

Auch vom hygienischen Aspekt sind die Kissen wirklich super durchdacht. Dank des Reißverschlusses lassen sich die Bezüge ganz einfach abmachen und bei 30°C bzw. 40°C waschen – und ruckzuck hat man wieder ein frisches Kissen.Uns gefallen die beyosa Kissen jedenfalls super gut, nicht zuletzt, da die Materialien extrem hochwertig sind und für einen idealen Wärmeaustausch sorgen und die Körperwärme speichern. Jeder, der nachts nicht richtig liegt, oder mit Schmerzen im Nacken aufwacht, dem würde ich raten solch ein Kissen mal auszuprobieren. Man geht auch keinerlei Risiko ein, denn beyosa gibt einem die Möglichkeit – zumindest die Produkte aus der Black Line – 100 Nächte zu testen. Und nur wenn man wirklich überzeugt ist, dann behält man es einfach. Und sollte im Nachgang etwas sein, dann ist das auch kein Problem, denn insgesamt hat man sogar 10 Jahre Garantie auf das Produkt. Wo hat man das schon?