Alle Beiträge von piera

Insektenschutz aus dem „Teso-Shop“…

*Werbung*    Uns ist es wichtig das sich die Gäste unserer Ferienwohnung bei uns wohlfühlen und deshalb verändern, bzw. verbessern wir auch immer mal wieder ein paar Dinge. Jetzt fängt bald die Zeit an, in der die lästigen Insekten unterwegs sind und unsere Nerven strapazieren. Zwar haben wir bereits an den Fenstern in unserer Ferienwohnung Insektenschutzgitter mit Klettklebeband, aber zum einen hält das leider nicht richtig und zum anderen sieht es auch nicht unbedingt schön aus. Aus diesem Grund werden wir nun nach und nach die einzelnen Fenster mit Insektenschutz-Spannrahmen ausstatten.   Im Teso-Shop haben wir diesen Insektenschutz Spannrahmen als Selbstbausatz bestellt.

Getreu dem Motto „Do it yourself“ ist dieser Spannrahmen für jene Heimwerker geeignet, die mit ein wenig handwerklichem Geschick gerne mal selbst Hand anlegen. Der Bausatz wird exakt auf Wunschmaß hergestellt. Bei der Konfiguration im Teso-Shop kann man sowohl zwischen unterschiedlichen Rahmen-Farben wählen, als auch aus verschiedenen Gewebearten – so wie bspw. für Allergiker ein Pollenschutzgewebe, oder auch spezielles Krallenschutzgewebe, das sicherlich für Katzenbesitzer eine prima Alternative ist.

Im Lieferumfang ist das komplette Zubehör dafür enthalten und der Zusammenbau ist nun wirklich kein Hexenwerk, zumal eine leicht verständliche Montageanleitung beigefügt ist. Die Spannrahmenprofile werden mit den Eckverbindern zusammengesteckt, dann wird das Fliegenschutzgitter in die Nut gedrückt, die Einhängewinkel befestigt und anschließend wird drumherum noch die umlaufende Bürste, die später den lückenlosen Abschluss zwischen Fensterrahmen und Fliegengitter garantiert, in den Rahmen eingezogen.

Das wars auch schon und anschließend kann der komplette Spannrahmen in den Fensterrahmen eingesetzt werden – ohne hämmern, ohne bohren. Natürlich ist solch ein Bausatz preislich günstiger als manch ein fertig vormontierter Spannrahmen, aber die Qualität kann sich dennoch durchaus sehen lassen – nicht zuletzt, weil die Produkte in Deutschland hergestellt werden. Die Rahmen sind absolut stabil und können jederzeit bei Bedarf wieder ausgehangen werden. Unsere Gäste werden froh sein, dass die Ferienwohnung dank der Insektenschutz-Spannrahmen insektenfrei ist und im Sommer können sie nun die ganze Nacht das Fenster geöffnet lassen, ohne von Stechmücken oder anderen lästigen Insekten geplagt zu werden. 😊

Wohndecke Cord-Optik – der Klassiker…

*Werbung*   Erst vor kurzem habe ich hier auf meinem Blog über die wunderbar weiche Bettwäsche von Gözze berichtet, von der wir nach wie vor absolut begeistert sind. Nun haben wir uns zusätzlich auch noch diese hübschen Wohndecken in Cord-Optik, in den Farben senf und dunkelbraun zugelegt.

Man sieht auf den ersten Blick, dass auch diese Decken eine super Qualität haben und wahnsinnig weich und kuschelig sind. Es handelt sich hierbei um eine Wendedecke aus 100 % Polyester Mikrofaser – die Oberseite in moderner Cord-Optik, mit breiten Rippen, die Unterseite ebenfalls super flauschig, in weicher Samt-Optik. Wunderschön und einfach zum reinkuscheln – egal welche Seite. 😊

Die Decken sind 150×200 cm groß und prima für kalte Winternächte geeignet. Aber auch auf der Couch oder auf der Terrasse halten sie natürlich mollig warm und auch wenn es etwas kühler wird, kann man die Abende noch genießen und ein wenig länger als gewöhnlich auf der Terrasse verweilen. Das ist wirklich toll!

Passend zu diesen Decken bietet die Firma Gözze auch noch Kissen und Nackenrollen an. So kann man sich alles prima farblich zusammenstellen. Ist mal etwas verschmutzt oder verschwitzt, dann wird es einfach bei 30° Grad Schonwäsche in der Maschine gewaschen und ruck zuck ist alles wieder einsatzbereit. Ich bin wirklich begeistert und finde das diese Decken, Kissen usw. auch super als Geschenkidee sind. Man bekommt die Produkte der GÖZZE Frottierweberei im Einzelhandel – achtet ruhig mal darauf!

Insektenschutz von „Rollomeister“…

*Werbung*    Das Frühjahr steht vor der Tür und so langsam beginnt wieder die Zeit, in der die ganzen nervigen Insekten unterwegs sind. Egal ob Fliegen, Bienen, Wespen, oder später auch die lästigen Stechmücken – man will die Insekten einfach nicht im Haus haben. Klar kann man es wahrscheinlich nicht gänzlich verhindern, aber mit Insektenschutz kann man die Eindringlinge auf ein Minimum reduzieren. Bei unserer Suche nach Insektenschutz-Spannrahmen sind wir auf den Rollomeister-Onlineshop gestoßen. Neben maßgefertigten Markisen, Plissees, Rollos, Jalousien und vielerlei mehr, bekommt man dort eben auch diverse Fliegengitter, so wie bspw. diese Insektenschutz Spannrahmen.

Die Spannrahmen werden exakt auf Maß, mit einer praktischen Einhängevorrichtung, hergestellt, weshalb die Montage nicht nur super einfach ist, sondern auch komplett ohne Bohren und Schrauben möglich ist.

     

Bei der Konfiguration im Rollomeister-Onlineshop kann man sowohl zwischen unterschiedlichen Rahmen-Farben wählen, als auch aus verschiedenen Gewebearten – so wie bspw. für Allergiker ein Pollenschutzgewebe, spezielles Edelstahlgewebe, und vielerlei mehr. Die Spannrahmen werden also komplett fertig montiert geliefert und man kann sofort erkennen wie hochwertig die Qualität ist. Man muss die Rahmen nur noch einhängen – und das war es auch schon. Genial, oder? Der Insektenschutz-Spannrahmen sitzt millimetergenau im Fensterrahmen und kann jederzeit bei Bedarf wieder ausgehangen werden, bspw. wenn die Fenster gereinigt werden.

       

Ich finde solche Insektenschutz-Spannrahmen total praktisch, denn sie sorgen definitiv für ein insektenfreies Zuhause. So kann man wunderbar die Fenster öffnen und die frische Luft genießen, während die Plagegeister nur von draußen reinschauen dürfen. 😊

Wir sind begeistert – sowohl die Qualität, als auch das Preis-Leistungsverhältnis kann sich bei Rollomeister mehr als sehen lassen. Wir haben sicherlich nicht das letzte Mal dort bestellt und ihr solltet auch mal in den Onlineshop schauen – ihr werdet es nicht bereuen!

Sous Vide Garer von „Allpax“…

*Werbung*    Bestimmt hat der ein oder andere von euch schon mal etwas von der Zubereitung mit einem Sous Vide Garer gehört. Es handelt sich dabei um ein Zubereitungsverfahren, bei dem Speisen bei konstanter Temperatur im Wasserbad zwischen 50 bis 85 °C schonend gegart werden. Dadurch, dass das Gargut im eigenen Saft gegart wird, bleiben alle Geschmacksstoffe und Aromen erhalten. Das Fleisch bleibt saftig und wird nicht nur super zart darin, sondern man kann sogar die Temperatur so einstellen, dass das Fleisch je nach Geschmack medium, rare, oder ganz durch ist. In der Gastronomie wird dieses Verfahren schon lange praktiziert. Mittlerweile wird diese Garmethode aber auch im privaten Bereich immer beliebter. Auch wir wollten das mal ausprobieren und haben bei Allpax dieses Sous-Vide-Starter-Set F110 entdeckt. Das Set beinhaltet neben dem Vakuumiergerät, den Sous Vide Garer sowie passende Vakuumbeutel – also quasi alles, was man zum Sous Vide Garen benötigt.

Zusätzlich findet man bei Allpax noch weiteres Zubehör, so wie bspw. solche Kunststoffbehälter, Etiketten und vielerlei mehr.

Nachdem wir uns dann ein wenig eingelesen haben, konnte der erste Versuch mit der Zubereitung im Sous Vide Garer auch schon starten. 😊 Zunächst haben wir den Behälter mit der entsprechenden Wassermenge aufgestellt. Damit die Wärme besser gehalten wird, haben wir einen Thermobezug über den Behälter gestülpt – das muss man nicht, schadet aber auch nichts. Das Sous Vide Garer Einhängethermostat wird dann ins Wasser gestellt und am Behälter befestigt. Auf den ersten Blick wirkt der Sous Vide Garer extrem hochwertig. Das Sensor Touch Bedienfeld befindet sich außerhalb des Wasserbehälters, so dass man die gewünschte Gartemperatur und ggf. auch die Gardauer ganz bequem einstellen kann. Je nachdem was man darin zubereiten möchte, kann man den Timer insgesamt auf bis zu 60 Stunden einstellen.

     

In der Zeit, in der die Temperatur hochfährt, haben wir das Fleisch vorbereitet. Um einen noch intensiveren Geschmack zu bekommen haben wir vorab noch ein wenig Gemüse angebraten, mit Wein abgelöscht und die Brühe dann reduzieren lassen. Dann kommt das Fleisch mit dem Gemüse in den Vakuumbeutel, der anschließend verschweißt und ins Wasserbad gelegt wird.

     

       

Und das war es im Prinzip auch schon. Jetzt heißt es warten, warten, warten, denn damit das Fleisch auch wirklich butterzart wird, sollte es einige Stunden im Wasserbad liegen bleiben. Ist die Zeit abgelaufen, ertönt ein Signal und man kann das Fleisch aus dem Wasserbad nehmen. Damit auch leckere Röstaromen ans Fleisch kommen wird das Fleisch zu guter Letzt noch auf dem vorgeheizten Grill von allen Seiten scharf angebraten. Fertig ist ein wunderbares Essen, mit dem man kaum Arbeit hatte.

Das Fleisch hatte noch einen rosa Kern – genau so wie wir es uns vorgestellt hatten. Es war super saftig und butterweich – einfach nur lecker! Wir sind begeistert, zumal man mit dieser Methode überhaupt nichts falsch machen kann. Auch wenn Gäste kommen ist das eine prima Sache, denn man kann das Essen in aller Ruhe vorbereiten und dann einfach im Sous Vide Garer über Stunden bei gleichbleibender Temperatur garen. Sind die Gäste da, legt man das Fleisch noch kurz auf den Grill – und ich schwöre – alle sind begeistert. 😊 Das Starter-Set kostet bei Allpax nicht mal 120 €. Die Qualität ist prima und am Preis gibt es auch nichts zu meckern.

Akku LED Outdoorlaterne…

*Werbung*    Das Frühjahr steht vor der Tür und nun dauert es nicht mehr lange, bis man endlich bei den ersten Sonnenstrahlen wieder auf der Terrasse einen Kaffee trinken kann. 😊 Natürlich soll dann auch alles schön hergerichtet sein, damit man sich rundherum wohlfühlt und deshalb habe ich mich nach einer hübschen Leuchte umgeschaut, die man wunderbar, vom Frühjahr bis zum Spätherbst, auf den Gartentisch stellen kann – und dass bei Wind und Wetter. Im Leuchten-Welt Online-Shop habe ich  diese schöne Akku-LED-Outdoorlaterne gefunden, die genau das ist, was ich gesucht habe.

       

Das Design ist absolut schlicht gehalten und das Material aus robustem Aluminium. Dadurch, dass keine Glasscheiben oder ähnliches darin verbaut sind, kann der Wind sozusagen durchpfeifen und die Leuchte fällt selbst bei Sturm nicht vom Tisch. Das nenne ich mal eine prima Idee, zumal man so ganz individuell die Leuchte auch noch dekorieren kann – egal ob mit fröhlich bunten Blümchen, Dekozweigen, oder ähnlichem. Der Phantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Das Besondere an dieser hübschen LED Outdoor Dekoleuchte ist jedoch, dass sie mit Akku betrieben wird und über einen Touchdimmer stufenlos dimmbar ist.

     

Akku-Leuchten sind gerade ganz groß im Kommen und sie sind definitiv super praktisch. Der Akku wird einfach aufgeladen und dann kann man die Leuchte überall hinstellen, ohne sich Gedanken darüber zu machen, ob zufällig gerade dort auch eine Steckdose vorhanden ist. Eine geniale Idee! Wer jetzt denkt solche Akku-Leuchten würden nur trübes Licht hervorbringen und der Akku schon nach kurzer Zeit schlapp machen, der täuscht sich gewaltig. Das Licht ist nämlich dank einer Leistung von 2,2 Watt wunderbar hell und der Akku hält – sofern die Leuchte dauerhaft brennen würde – sage und schreibe bis zu 24 Stunden. Da wohl niemand Tag und Nacht draußen sitzt 😊 kann man sich vorstellen wie lange man die Leuchte nutzen kann, bis der Akku wieder geladen werden muss. 

Tja Leute, wie ihr seht schmückt eine wirklich tolle Laterne nun unseren Gartentisch – und im Winter werde ich sie wahrscheinlich im Haus integrieren und hübsch dekorieren. Wenn ihr auch eine haben möchtet – kein Problem, im Leuchten-Welt-Onlineshop bekommt man diese Akku-Laternen sogar in unterschiedlichen Farben und Größen – und natürlich noch vieles vieles mehr……

LED Einbaustrahler von „Isolicht“…

*Werbung*    Vor wenigen Tagen haben wir unseren Flur komplett renoviert. Von der Decke bis zum Fußboden wollten wir alles ein wenig moderner gestalten – was uns durchaus gelungen ist. 😊 Auch unsere Deckenlampe wurde dabei durch moderne und vor allem energiesparende LED-Einbaustrahler ersetzt, die wir bei Isolicht entdeckt haben, ein LED Online Fachhandel, der sich seit Jahren auf die umweltschonende LED Technologie spezialisiert hat und – wie ich finde – die Produkte zu TOP-Preisen anbietet.

Diese schwarzen LED Einbaustrahler sind vom Design her rund und sehen super modern aus. Das Material ist aus absolut hochwertigem Aluminium, mit einer Einbautiefe von 35 mm. Zum Aluminiumrahmen gehört zusätzlich eine Keramikfassung, die im Lieferumfang bereits enthalten und die für alle GU10 Spots geeignet ist. So kann man entweder noch vorhandene Leuchtmittel dafür verwenden, oder aber wie wir, direkt die passenden Leuchtmittel dazu bestellen. Wir haben uns für die Leuchtmittel LED Ultraslim TUYA SMART HOME entschieden.

LED Ultraslim TUYA SMART HOME Modul GU10/MR16, 230V, 5W, RGB+CCT (2700-6500), dimmbar

Das besondere an diesen LED-Leuchtmitteln ist, dass sie sich über eine App steuern lassen. Heutzutage wird ja irgendwie alles über Smart Home gesteuert, warum also auch nicht die Deckenbeleuchtung.

                          

Die App bietet einem die Möglichkeit nicht nur die Helligkeit zu dimmen, sondern auch eine andere Farbtemperatur auszuwählen, bzw. die Leuchten insgesamt in verschiedenen Farben zu steuern. Das ist genial – zumindest für diejenigen, die solche Spielereien mögen! 😊

    

Hat man sich letztendlich für eine Farbe entschieden und diese entsprechend über die App gespeichert, dann bleibt die letzte Einstellung quasi als Grundeinstellung so lange bestehen, bis man wieder eine Änderung vornimmt. Tja was soll ich sagen – die LED Einbaustrahler von Isolicht sehen wunderbar aus in unserem Flur und lassen den Raum gleich viel heller und wohnlicher aussehen.

Einfach nur toll – der Aufwand mit der neuen Decke sowie der LED-Beleuchtung hat sich wirklich gelohnt. Sofern ihr auch über Neuerungen im Bereich LED-Beleuchtung nachdenkt, dann lohnt es sich auf jeden Fall mal bei „Isolicht“ reinzuschauen. Das Sortiment bietet neben einer riesengroßen Auswahl unterschiedlichster LED-Beleuchtung auch entsprechendes Zubehör sowie Installationsmaterial – also alles aus einer Hand. Die Qualität ist absolut hochwertig und auch das Preis-Leistungsverhältnis ist stimmig. Auf die jeweiligen Produkte bekommt man nicht nur generell 2 Jahre Garantie, sondern man bekommt auch bei Unzufriedenheit sein Geld zurück. Also alles komplett ohne jegliches Risiko!

besser atmen mit dem Nasenschmetterling von Nasanita

*Werbung*   Ich glaube die meisten von euch kennen das Problem, wenn man nachts nicht richtig Luft bekommt, oder gar der Schlaf durch Schnarchen gestört wird. Auch wir kennen die Problematik und wollten nun endlich etwas dagegen tun. Bei unserer Suche nach entsprechenden Hilfsmitteln sind wir online auf den Nasanita-Nasenschmetterling gestoßen und weil das alles sehr vielversprechend klang, wollten wir das einfach mal ausprobieren – es konnte ja schließlich nur besser werden. 😊

Ich habe eine Verengung der Nasenflügel, weshalb ich generell oftmals schlecht Luft bekomme und dann automatisch durch den Mund atme. Das Resultat daraus ist nicht nur ein furchtbar trockener Mund und somit ständiger Durst, sondern auch verstärktes Schnarchen. Dadurch werde ich immer mal wieder wach, was meine Nachtruhe insgesamt arg stört. Dieser Nasenschmetterling ist ein kleines Hilfsmittel, mit extrem großer Wirkung. Er ist entsprechend vorgeformt und wird ganz einfach in den vorderen Nasenbereich eingesetzt – wirklich super einfach in der Anwendung. Die ergonomisch geformten Silikonflügel weiten die Nasenlöcher praktisch von innen und passen sich der Nasenform an. Man merkt sofort das man deutlich mehr Luft durch die Nase bekommt, was extrem angenehm ist


Anfangs ist das natürlich ein ungewohntes Gefühl, aber man gewöhnt sich schnell daran. Am nächsten Morgen nimmt man ihn wieder raus und spült den Nasenschmetterling einfach unter warmem Wasser ab und legt ihn für den nächsten Abend in die dazugehörende Aufbewahrungsbox.

Den Nasanita Nasenschmetterling bekommt man ausschließlich in der Apotheke, zum Preis von etwa 20 €. Bei regelmäßiger Anwendung soll man ihn ganze 6 Monate verwenden können. Also ich finde das dieser Nasenschmetterling durchaus eine super praktische und günstige Hilfe für erholsamen Schlaf ist. 😊

Akku Luftkompressor von „Oasser“…

*Werbung*   Um zwischendurch mal den Reifendruck bei unseren Fahrrädern zu messen, haben wir uns diesen Akku-Luftkompressor von Oasser zugelegt, der echt total praktisch ist.

     

Dadurch, dass diese sogenannte Hochleistungsluftpumpe mit einem aufladbaren 20V Li-ion Akku betrieben wird, ist die Handhabung super einfach und praktisch – und das nicht nur zum Aufpumpen von Fahrrädern, sondern auch für Motorrad- oder Autoreifen. Innerhalb kürzester Zeit ist Luft in die Reifen gepumpt – und das ohne große Anstrengung. Laut Beschreibung soll die Kapazität eines vollen Akkus für 6 Autoreifen, 15 Motorradreifen und 43 Fahrradreifen ausreichen. Wir werden es auf jeden Fall beim nächsten Reifenwechsel ausprobieren. J Wenn man möchte, kann man den benötigten Luftdruck vorab eingeben. Ist dieser Wert beim Aufpumpen erreicht, stoppt der Luftkompressor automatisch. So sieht man genau wann der Reifen den richtigen Druck erreicht hat – toll oder? Absolut genial finde ich aber auch das beleuchtete Display. So kann man wenn nötig auch bei Dunkelheit den Luftdruck der Reifen prüfen.

    

Der Luftdruck kann man sich übrigens in 4 unterschiedlichen Einheiten anzeigen lassen und dank des Überhitzungsschutzes schaltet sich der Luftkompressor im Notfall automatisch ab. Alles in allem finde ich diesen Luftkompressor echt genial – ein bisschen schade ist jedoch, dass man ihn nicht für Luftmatratzen, Schwimmringe, oder ähnliches verwenden soll, denn dann wäre es der perfekte Helfer gewesen.

traumhaft weiche Bettwäsche von „Gözze“

*Werbung*   Gerade in der kalten Jahreszeit gibt es nichts schöneres als sich in warme, weiche Bettwäsche einzukuscheln. Bislang hatten wir immer nur die altbekannte Biber- oder Frotteebettwäsche, die natürlich durchaus ihren Zweck erfüllt. Durch Zufall habe ich jedoch kürzlich diese beiden kuscheligen Bettwäsche-Garnituren von Gözze entdeckt, die mal etwas ganz anderes sind. Zum einen diese Cashmere-Feeling-Wende-Bettwäsche, die sich auf der Haut unglaublich gut anfühlt.

     

Diese Wende-Bettwäsche gibt es in mehreren unterschiedlichen Farbkombinationen – eine schöner als die andere – und es fällt einem wirklich nicht leicht, sich da zu entscheiden. 😊

Das Material ist aus sogenannter superfeiner Hightech Mikrofaser, das sowohl atmungsaktiv, als auch feuchtigkeitsausgleichend ist. Fühlt man über das Material, glaubt man zunächst man müsse darunter bestimmt fürchterlich schwitzen, doch genau das Gegenteil ist der Fall. Die Körperwärme reguliert sich derart darunter, dass man weder schwitzt noch friert – und das ist wirklich großartig. Der Stoff fühlt sich zugleich seidig, aber dennoch kuschelig weich an und das Besondere an dieser Cashmere-Feeling-Wende-Bettwäsche ist, dass das Material, das aus 100% Polyester–Mikrofaser besteht, anders als sonst üblich, keine elektrostatische Aufladung zulässt. Das findet man sonst nirgends und genau deshalb hat die Firma Gözze diese Besonderheit, dieses Verfahren, oder wie auch immer man das nennen mag, rechtlich schützen lassen. Eine gute Idee wie ich finde, denn genau das macht diese Wende-Bettwäsche einzigartig. Auch aus Sicht der Pflege ist es ein tolles Produkt, denn waschen kann man die Cashmere-Feeling-Bettwäsche bei 60° C, ohne Angst vor Verfärbungen zu haben, und wenn man möchte steckt man sie im Nachgang einfach in den Trockner. Da das Material auch noch bügelfrei ist, kann sie dann ohne Umwege direkt in den Schrank geräumt werden. Und dann wäre da noch diese einzigartige Lammfellimitat-Bettwäsche KNUT, die ebenfalls aus 100% Polyester – Mikrofaser hergestellt wurde.

Optisch sieht die Bettwäsche ein wenig aus wie Teddyfell – halt mal ganz anders, aber trotzdem wunderschön. Auch von dieser Sorte gibt es eine tolle Farbauswahl und man kann sich farblich prima an der übrigen Einrichtung orientieren, damit letztendlich das Gesamtbild stimmig ist. Was mir bei der Lammfellimitat-Bettwäsche jedoch neben der Optik besonders gefällt, das ist der ökologische Aspekt, denn man hat bei diesem Produkt komplett auf Plastik verzichtet. Das nenne ich mal einen guten Ansatz. Auch wenn das sicherlich nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist, ist es der absolut richtige Weg wie ich finde.

Die Bettwäsche befindet sich in einem Stoffbeutel, der sowohl farblich, als auch vom Material her, identisch mit der eigentlichen Bettwäsche ist. Das ist eine geniale Idee, denn so kann man die Bettwäsche in dem praktischen Beutel auch prima für unterwegs mitnehmen – egal ob zum Campen, auf Reisen, oder was auch immer. Auch diese Bettwäsche kann bedenkenlos im Trockner getrocknet werden, allerdings muss man beim Waschen ein wenig aufpassen, denn das Material lässt tatsächlich nur einen 30° C Schonwaschgang zu, was natürlich auch völlig ausreicht. Alles in allem sind beide Bettwäschegarnituren nicht nur wunderschön, sondern weich und warm und genau das richtige für kalte Winternächte. Wem das immer noch nicht warm genug ist, der kann sich von Gözze auch noch solch ein wärmendes Körnerkissen mit ins Bett legen, damit sollte einer warmen Nacht endgültig nichts mehr im Weg stehen. 😊

       

So ein Körnerkissen ist aber nicht nur zum Wärmen, sondern kann für vielerlei Zwecke eingesetzt werden. Egal ob bei Prellungen, Kopfschmerzen, Blutergüssen, Zahnschmerzen, oder sogar für eine Kältetherapie. „Omas Original“ Körnerkissen hat eine Außenhülle, bzw. einen Bezug, den man problemlos in der Waschmaschine waschen kann – also auch vom hygienischen Aspekt her durchaus ein tolles Produkt.

Mir war der Name Gözze vorher leider kein Begriff – und dass, obwohl ich die Produkte sicherlich schon im Einzelhandel hätte sehen müssen. Das zeigt mal wieder wie blind ich durch die Landschaft laufe. 😊 Umso mehr freue ich mich, dass ich jetzt darauf aufmerksam wurde und mich von einigen tollen Produkten überzeugen durfte. Das Sortiment hat allerdings noch einiges mehr zu bieten im Bereich Heimtextilien und ich werde ganz bestimmt noch, dass ein oder andere mehr ausprobieren.

wunderschöne Bilder von „HalloLeinwand“

*Werbung*   Nachdem wir erst kürzlich unser Schlafzimmer komplett neu renoviert haben, hat uns irgendwie noch das gewisse Etwas darin gefehlt. Dann kam uns die Idee, passend zu unserem riesengroßen Glasbild hinterm Bett, noch zusätzlich ein hübsches Wandbild, in stimmigen Farben, anfertigen zu lassen. Bei HalloLeinwand kann man Bilder nach eigenen Motiven anfertigen lassen – und daraus entstanden ist dann dieses wunderschöne Leinwand-Wandbild.

Ein tolles Blumenmotiv, mit Rosen aus dem eigenen Garten, die in der Vase einen tollen Blickfang darstellen. Das hat mir vor einiger Zeit so gut gefallen, das ich ganz fasziniert davon ein Foto mit dem Smartphone gemacht habe. Und nun ist genau dieses Foto zum Hingucker in unserem Schlafzimmer geworden. Ich hätte nie gedacht das ein solcher Leinwanddruck die Farben so klar und scharf wiedergeben kann. Einfach großartig!

     

Zeitgleich haben wir zusätzlich auch für den Flur unserer Ferienwohnung noch dieses Wandbild anfertigen lassen, das mindestens genauso schön geworden ist.

Das bedruckte Leinwandgewebe wird auf einen 3cm dicken Holzrahmen gespannt. Die ebenfalls bedruckten Ränder des Bildes werden dann auf der Rückseite befestigt, so dass das gesamte Motiv von allen Seiten aufs Gesamtbild übergeht. Die Aufhängung ist bereits vorhanden, so dass das Bild zuhause direkt seinen Platz findet. Besonders beeindruckt hat mich, dass die Wandbilder von HalloLeinwand nicht nur kratzfest sind, sondern auch wasserabweisend – was wiederum dafür spricht, dass man die Bilder sogar im Außenbereich aufhängen kann. Eigentlich kaum zu glauben, oder? Aber genau das zeigt auch wie hochwertig die Qualität dieser Leinwände ist – nicht umsonst bekommt man darauf sage und schreibe 10 Jahre Garantie. Und sollte wieder erwarten doch mal etwas mit dem Produkt nicht in Ordnung sein, oder man nicht zu 100% zufrieden sein, dann hat man sogar eine komplette Geld-zurück-Garantie.

Neben Leinwandbildern bekommt man aber auch noch viele andere kreative Fotoprodukte – es lohnt sich also in jedem Fall mal bei HalloLeinwand reinzuschauen. Ich bin wirklich begeistert und werde mich demnächst sicherlich auch noch von anderen Produkten überzeugen – und wer weiß, vielleicht lest ihr hier ja schon bald mehr darüber. 🙂

Terrassendielen Douglasie…

*Werbung*   Das Frühjahr ist nun endlich da und die ersten Sonnenstrahlen lassen sich so langsam blicken – natürlich möchte man nun auch möglichst jede freie Minute draußen verbringen. Nachdem wir im letzten Jahr erst den Sichtschutz bei uns erneuert haben, wollten wir in diesem Frühjahr unsere Terrasse neu gestalten – und zwar mit Terrassendielen aus Holz. Zum einen weil Holz unglaubliche Gemütlichkeit ausstrahlt – und zum anderen, weil das momentan dort vorhandene Pflaster von einer unschönen Flechte befallen ist.

Zuerst haben wir uns im Internet ein wenig informiert was es überhaupt für Möglichkeiten gibt. Auch WPC-Terrassendielen wären eine Alternative gewesen – wobei wir uns aber letztendlich doch für Holz entschieden haben, da dieses Material eine ganz besondere Atmosphäre schafft. Im Holz-Wohnen-Garten-Onlineshop haben wir diese wunderschönen Douglasie-Terrassendielen entdeckt.

Bei Douglasie handelt es sich um ein hartes Nadelholz, das sogar als Bauholz für tragende Konstruktionen zugelassen ist. Gerade wegen der sehr hohen Stabilität sowie Strapazierfähigkeit ist es auch für den Outdoor-Bereich geeignet. Als erstes musste jedoch erstmal eine entsprechende Unterkonstruktion geschaffen werden – und dann konnte das Projekt „neue Terrasse“ beginnen. 🙂

Bei der Auswahl der Dielen konnte man nicht nur verschiedene Längen wählen, sondern sich auch zwischen unterschiedlichen Sortierungen entscheiden, welche sich nicht nur optisch unterscheiden, sondern durchaus auch in der Preiskategorie. Wir haben A/B-Ware gewählt – dies bedeutet, dass die Dielen beispielsweise Astlöcher oder dunkle Stellen vom Rindeneinwuchs aufweisen können – was letztendlich das Gesamtbild sogar noch gemütlicher und rustikaler wirken lässt. Es sind jedoch weder verkratzte noch defekte Bretter dabei. Eine Seite der Dielen ist grob genutet, die andere fein geriffelt. Wie rum man diese auslegt ist letztendlich Geschmackssache – wobei man vielleicht bedenken sollte, dass die feinere Seite weniger rutschig ist, was sicherlich auch nicht ganz unwichtig ist.

Grundsätzlich ist der natürliche Holzton der Douglasie in den Farben rot, rosa und braun wirklich schön anzusehen – besonders in Kombination mit der dekorativen Maserung. Wie bei den meisten Holzarten werden auch hier die naturbelassenen Bretter bedingt durch die Witterungsverhältnisse nach geraumer Zeit grau. Weil das nicht unbedingt schön aussieht, haben wir uns entschieden die Dielen vorab mit einem speziellen Holzpflegeöl im Farbton Bangkirai zu behandeln, welches man ebenfalls bei Holz-Wohnen-Garten als Zubehör bekommt.

Pflegeprodukte wirken wasser- und schmutzabweisend und bieten eine hohe Langlebigkeit. Das Holz wird gegen Vergrauung geschützt und behält dennoch den natürlichen Charakter.

Und dann konnte es endlich losgehen! Die Optik spielt für uns eine große Rolle, denn schließlich will man sich ja auch auf Dauer richtig wohlfühlen. Deshalb wollten wir nicht einfach die Dielen gerade verlegen, sondern haben uns überlegt zusätzlich ein kleines Muster einzubringen. Dafür wurden in regelmäßigen Abständen mehrere Hölzer quer zur Maserung besfestigt, die das Bild deutlich auflockern.

Natürlich ist das alles viel mehr Arbeit, denn die Bretter müssen in unterschiedliche Längen geschnitten und zusammengesetzt werden. Hinzu kommt, dass das Holz für die Befestigung vorgebohrt werden muss, damit es beim Verschrauben nicht splittert bzw. reißt. Ganz wichtig ist, dass für die Verschraubungen Edelstahlschrauben verwendet werden, da diese nicht rosten und somit auch keine Verfärbungen entstehen können. In mühevoller Feinarbeit konnte man sehen wie mit jeder einzelnen Diele nach und nach eine wunderschöne Terrasse mit einem ganz besonderen Flair entsteht. Seht selbst, sieht das nicht großartig aus? Das Muster kommt wunderbar zum Vorschein und die Terrasse ist einfach nur traumhaft geworden. Wir sind jedenfalls absolut begeistert von unserer neuen Wohlfühloase. 🙂

Falls ihr auch ein solches Projekt, oder etwas Vergleichbares plant, dann kann ich euch nur empfehlen mal bei Holz-Wohnen-Garten reinzuschauen. Das Sortiment im Bereich Haus- und Gartengestaltung ist breit gefächert – von Terrassen- über Fassadenholz, Blockbohlen, Zaunlatten und vielerlei mehr. Neben Douglasie gibt es noch viele andere unterschiedliche Holzarten wie bspw. Bangkirai, Cumaru, BPC, Thermo-Esche usw. Je nach Geschmack kann man die für sich beste Sortierung wählen – und dank Direktimport bekommt man die Produkte auch noch zu TOP Preisen. Es lohnt sich definitiv!

Aluverbund-Wandbild von Saal-Digital…

*Werbung*   Um unsere Ferienwohnung ein wenig schöner zu gestalten, wollten wir ein paar tolle Bilder aus unserer unmittelbaren Umgebung anfertigen lassen und sind dabei auf Saal-Digital gestoßen – ein Shop in dem man sich unterschiedliche, professionelle Fotoprodukte anfertigen lassen kann. Wir haben uns für dieses tolle Wandbild aus Alu-Verbund entschieden

Alu-Verbund ist nicht nur ein sehr stabiles, biegefestes und witterungsbeständiges Material, sondern der Fotodruck hat eine prima Farbintensität. Die Oberfläche des Bildes ist leicht schimmernd matt, wodurch das Bild nochmal schöner zur Geltung kommt. Besonders toll finde ich auch, dass die Aluminiumverbundplatte nur 3mm stark ist und das Bild entsprechend leicht ist.

Man kann bei den Bilder zwischen vielen unterschiedlichen Größen wählen – und sollte dennoch nicht das passende Maß dabei sein, dann kann man sogar ein Bild nach individuellem Wunschmaß anfertigen lassen. Die Konfiguration ist super einfach und man bekommt mehrere mögliche Optionen vorgeschlagen. So kann man bspw. das Bild in einem Schattenfugenrahmen anfertigen lassen, oder eine bestimmte Aufhängung, bzw. Halterung wählen – ganz wie es einem gefällt. Alles super einfach – Schritt für Schritt.

Das einzige was uns ein wenig gestört hat, war, dass die Zahlung lediglich per Kreditkarte möglich ist – und das ist wirklich sehr umständlich und meines Erachtens heutzutage völlig unnötig. Nun denn, das Bild ist ansonsten wirklich toll geworden und unsere Gäste werden den Anblick sicherlich genießen. 

Schnellkochtopf ULTIMA 4.0 l von Tescoma

*Werbung*    Wer meinen Blog ein wenig verfolgt, der weiß, dass ich schon viele Produkte von Tescoma ausprobiert habe und absolut begeistert sowohl von der Qualität, als auch vom Preis-Leistungsverhältnis bin. Immer mal wieder werden neue, tolle Produkte ins Sortiment aufgenommen – so wie diesmal dieser geniale Schnellkochtopf-Ultima.

Der ein oder andere fragt sich jetzt wahrscheinlich was an einem Schnellkochtopf so besonders ist. Das kann ich euch sagen. Musste man früher Sorge haben, dass einem der Topf buchstäblich „um die Ohren fliegt“, hat sich in den letzten Jahren sowohl in Bezug auf die Technik, als auch im Hinblick auf die Sicherheit doch so einiges verbessert. Der Ultima wurde mit einem genialen System entwickelt, denn dank dem sicheren Drehverschluss, bzw. Schraubdeckel, lässt sich der Schnellkochtopf – wenn man will mit nur einer Hand  – öffnen oder schließen.

Der Topf ist aus rostfreiem Edelstahl und hat einen dreischichtigen Sandwichboden, der für alle Herdarten geeignet ist. Die Griffe werden nicht heiß, hinzu kommt, dass man die Garzeiten entsprechend der Fleischarten individuell einstellen kann. Auf dem Drehknopf sind die unterschiedlichen Symbole für Rindfleisch, Schweinefleisch, Geflügel, Fisch usw. zu sehen, woran man sich prima bei der Einstellung an der sogenannten Druckstufe IDEALCOOK orientieren kann. Eine super Sache!

Insbesondere Fleisch wird super zart darin. Das Beste jedoch ist, dass man mit so einem Schnellkochtopf nicht nur Zeit, sondern auch Strom sparen kann. Man kann den Herd frühzeitig ausschalten und das Fleisch gart durch den langsamen Abbau des Überdrucks trotzdem weiter vor sich hin.

Der Schnellkochtopf ULTIMA ist für alle Herdarten geeignet und in mehreren unterschiedlichen Größen erhältlich. Ich bin wieder einmal absolut begeistert.

verapur Ortho Taschenfederkernmatratze

*Werbung*   Da unsere Matratze mittlerweile schon etwas durchgelegen und generell ein wenig zu weich war, haben wir uns nun nach einer etwas festeren Matratze, mit höherem Härtegrad, umgeschaut. Bei unserer Onlinesuche sind wir dann durch Zufall auf Verapur gestoßen – eine Matratzenmanufaktur in Essen, mit eigener Näherei, in der die Matratzen sozusagen individuell von Hand und vor allem „Made in Germany“ angefertigt werden. Nachdem wir uns ein wenig über die unterschiedlichen Matratzen informiert haben, war für uns diese verapur Ortho Taschenfederkernmatratze, mit Härtegrad 3, die perfekte Wahl.  

Bei der verapur Ortho Matratze handelt es sich um eine Taschentonnenfederkernmatratze, die aus einer Kombination aus Taschenfedern und Komfortschaum hergestellt wird. Das Besondere an diesen sogenannten Taschenfedern ist, dass bei der Herstellung jede einzelne Feder in einer separaten Gewebetasche verpackt wird, wodurch die Federn nicht verrutschen können und letztendlich der Körper punktgenau gestützt wird. Hinzu kommt, dass der Kern der Matratze zusätzlich noch in 7 unterschiedliche Zonen, mit unterschiedlichen Federstärken unterteilt ist. Das bedeutet, dass – ganz gleich wie die Liegeposition auch ist – insbesondere die Wirbelsäule idealen Halt hat.

Es gibt viele Faktoren, worauf man beim Kauf einer neuen Matratze achten sollte. So spielt hauptsächlich das Körpergewicht eine maßgebliche Rolle, denn damit sollte man sich an den jeweiligen Härtegrad orientieren. Unabhängig davon ist vor allem aber auch die Liegeposition wichtig – ist man Bauch-, Seiten-, oder Rückenschläfer, liegt man lieber fest, oder doch eher etwas weicher. Hat man jedoch körperliche Befindlichkeiten und leidet möglicherweise unter Rückenschmerzen, dann ist insbesondere eine hohe Punktelastizität wichtig – so wie bei der verapur Ortho Taschenfederkernmatratze. Eine richtig gute Matratze ist das A und O, denn schließlich verbringt der Mensch ein Drittel seines Lebens im Bett, dann möchte man doch wenigstens im Schlaf entspannen und möglichst am nächsten Morgen schmerzfrei und ohne Verspannungen wieder den Tag beginnen.

Insgesamt ist die Matratze komfortable 23 cm hoch und man liegt darauf wie auf einer Wolke. Anfangs hat man das Gefühl sie könnte etwas zu weich sein, aber achtet man auf seinen Körper, dann merkt man richtig wie dieser bei jeder Bewegung optimal ausgeglichen wird. Nun denn, wir haben die Matratze erst ein paar Tage, das ist zwar lange genug um zu wissen wie gut wir darauf liegen, aber definitiv viel zu kurz um über längere Zeit herauszufinden, ob das Liegegefühl auch wirklich perfekt für uns geeignet ist. Deshalb werde ich euch in geraumer Zeit hier wieder aktuell auf dem Laufenden halten. Verapur gibt nicht nur 5 Jahre Garantie auf die Matratzen, sondern räumt auch eine 30-tägige Rückgabefrist ein. So kann man in aller Ruhe und ohne jegliches Risiko die Matratze zuhause ausprobieren. Ist man danach nicht zu 100 Prozent überzeugt, gibt man sie einfach zurück und tauscht sie aus, oder man erhält das Geld wieder. Großartig!

Ach ja, fast hätte ich vergessen zu erwähnen, dass Verapur auch in punkto Hygiene mitgedacht hat. Rund um die Matratze ist ein Stretchbezug, der dank des umlaufenden Reißverschlusses abnehmbar ist. Der Bezug kann zwischendurch bei 60° gewaschen werden – was eine super hygienische Sache ist. Alles in allem eine tolle Matratze!

Terrassen-Sichtschutzelement

*Werbung*   Vor einiger Zeit haben wir uns bereits bei Glasscheibe24 eine Glasabdeckung für unsere Theke anfertigen lassen. Jetzt bekamen wir die Möglichkeit ein weiteres Projekt fertigzustellen – und zwar ein Sichtschutzelement für unsere Terrasse aus braun-satiniertem VSG-Sicherheitsglas.

Verbundsicherheitsglas – auch VSG-Glas genannt – zeichnet sich durch eine besonders hohe Stabilität und Tragkraft aus, deshalb wird es vorwiegend für Glasgeländer, Glasbrücken, begehbare Verglasungen und ähnliches verwendet. Bei der Herstellung werden zwei Glasscheiben aneinander geklebt. Zwischen den Scheiben liegt eine dünne, vollkommen durchsichtige Folie, die die Scheiben fest miteinander verbindet und somit für verstärkte Stabilität sorgt – die Durchsicht des Glases wird dabei jedoch in keinster Weise beeinträchtigt. Geht dennoch mal eine Scheibe kaputt, dann fallen keine Glassplitter herunter, weil diese an der innenliegenden Folie kleben bleiben. Die Verletzungsgefahr ist also nahezu ausgeschlossen!

Das VSG Glas gibt es in unterschiedlichen Stärken – wir haben für das Sichtschutzelement 8 Millimeter starkes Glas gewählt. Um auch wirklichen Sichtschutz zu erzielen, haben wir den Sichtschutz aus satiniertem Glas – also aus sogenanntem Milchglas – fertigstellen lassen. Es lässt zwar genügend Licht durch, aber eben keinen unerwünschten Durchblick – und somit schafft man sich ein wenig vertrauliche Atmosphäre. Für die Befestigung fanden wir diese Glashalter, inklusive Abstandshalter aus Gummi, ganz passend.

     

Sie haben eine halbrunde Form und sind aus hochwertigem, poliertem Edelstahl. Überall dort wo Glasscheiben senkrecht montiert werden sollen, werden diese Halter eingesetzt. Zuerst haben wir neue Edelstahl-Pfosten gesetzt, woran anschließend die Glashalter befestigt wurden.

             

Die Scheibe wird bei der Befestigung quasi beidseitig darin eingespannt – das ist einfach und völlig unkompliziert!

     

Mit wenig Aufwand haben wir die einzelnen Glasscheiben mit den entsprechenden Verbindungselementen im Nu zu einem wunderbaren Sichtschutz aufgebaut. Zum Schluss wurde noch das Edelstahlgeländer als Abschluss angebracht, was zusätzlich noch mehr Sicherheit bietet. Die Terrasse ist dadurch optisch zu einem wunderschönen Blickfang geworden. So lässt es sich draußen genießen! 🙂    

  

Wieder einmal sind wir mit Produkt und Service von Glasscheibe24 rundum zufrieden – von der Herstellung, über den Kundenservice, bis hin zum Preis stimmt einfach das Gesamtpaket. Schaut doch auch mal auf die Homepage – ihr werdet sehen, es gibt viele Möglichkeiten etwas Tolles aus Glas zu zaubern. 🙂

BoxCTRL von Becker-Antriebe…

*Werbung*   Smart Home ist mittlerweile in vielen Bereichen ein ganz großes Thema – zum einen, weil sich die Systeme den unterschiedlichsten Ansprüchen anpassen und zum anderen, weil man dadurch maximal flexibel ist. Da wir bereits in einigen Smart-Home-Bereichen unterwegs sind, wollten wir nun auch gerne, im Zuge unserer Renovierungsarbeiten im Schlafzimmer, unseren Rollladen mit einem Funkantrieb umrüsten. Nachdem wir uns ein wenig im Internet informiert haben, was es in diesem Bereich so alles gibt, sind wir auf die Firma Becker-Antriebe gestoßen, ein deutscher Hersteller für Antriebe und Steuerungen – insbesondere für die Bereiche automatisierte Rollläden  und Sonnenschutz. Je nachdem, wie man seinen Rollladen steuern möchte gibt es entsprechende Möglichkeiten – z.B. per Schalter an der Wand, Zeitschaltuhr oder sogar über mobile Endgeräte wie das Smartphone. Zudem kommt es noch auf die Rahmenbedingungen an, z.B. die Größe des Rollladens, damit der Antrieb die passende Zugkraft hat. So kann jeder das für sich passende Modell wählen. Wir haben uns für einen Antrieb der Serie BoxCTRL entschieden.

Das Besondere an dem Rollladenantrieb „BoxCTRL“ ist, dass er über eine FRITZ!Box  verbunden wird – und die findet man ja nun wirklich nahezu in jedem Haushalt. Allerdings gilt das lediglich für alle DECT-fähigen Geräte-Versionen ab FRITZ!OS 7.20 und höher. Ich glaube die meisten von euch kennen das – normalerweise benötigt man für jedes Smart-Home-Produkt wieder eine separate Zentrale, eine Basisstation oder ähnliches, für die wiederum eine Steckdose frei sein muss. Das ist bei diesem Rollladenantrieb glücklicherweise nicht so, was nur einer von vielen Vorteilen ist. Es gibt mehrere Möglichkeiten die Antriebe zu steuern – wir haben uns für den bedrahteten Einfach-Taster, in Kombination mit der Smart Home Steuerung über die FRITZ!App Smart Home entschieden.

Die Installation war super einfach und auch die App war ruckzuck auf dem Smartphone installiert.  Zwar hatten wir beim Einstellen des Rollos zunächst einen kleinen Denkfehler, aber nach Rückfrage mit dem Kundenservice bekamen wir schnell eine kompetente Rückmeldung, die unser Problem umgehend gelöst hat – so wünscht man sich das! Manchmal denkt man einfach viel zu kompliziert.

Jetzt können wir unseren Rollladen quasi von überall auf der Welt bedienen. Bestimmt fragt der ein oder andere sich jetzt wofür das überhaupt notwendig sein sollte? Das kann ich euch sagen – in erster Linie natürlich wegen dem Sicherheitsaspekt. Ist man bspw. einige Tage im Urlaub, kann man den Rollladen aus der Ferne individuell steuern. Entweder so wie wir über das Smartphone, oder eben alternativ bspw. über eine Zeitschaltuhr.

    

Die meisten Leute machen die Rollos normalerweise komplett runter, wenn sie für längere Zeit wegfahren. Das ist auffällig und bietet möglichen Einbrechern ideale Bedingungen. Durch das individuelle verstellen sieht es zumindest so aus als wäre jemand zuhause. Aber auch damit die Pflanzen nicht kaputtgehen ist es sinnvoll tagsüber Licht reinzulassen. Ihr seht, Smart-Home-Rollläden haben durchaus vielerlei Vorteile.

Das alles zeigt eigentlich schon wie gut die „BoxCTRL“ ist. Das Beste jedoch ist, dass man auch in Punkto Sicherheit richtig mitgedacht hat, denn durch die integrierte, sensible Hinderniserkennung, werden Störquellen, wie bspw. Blumenkästen, erkannt, das Herunterfahren sofort gestoppt und die Anlage dadurch geschützt. Wir sind absolut begeistert und werden in naher Zukunft ganz sicher weitere Rollläden umrüsten. Falls ihr auch etwas in der Art plant, dann solltet ihr euch unbedingt mal bei Becker-Antriebe informieren. Übrigens, wem das notwendige, handwerkliche Geschick für sowas fehlt, der kann sich die Antriebe auch durch einen qualifizierten BoxCTRL-Partner montieren lassen. 🙂

Rollladenpanzer von Schellenberg…

*Werbung*    Auf der Balkonseite unserer Ferienwohnung waren die Rollladen defekt und mussten nun, nach all den Jahren, mal ausgetauscht werden. Qualitativ hochwertige Produkte sind uns dabei sehr wichtig, denn schließlich wollen wir ja auch wieder lange etwas davon haben. Die Firma Schellenberg ist ein deutscher Hersteller im Bereich Fenster, Türen und Tore und Partner von Bau- und Fachmärkten sowie dem E-Commerce-Handel. Zur Produktpalette gehören neben Smart-Home-Produkten auch Insektenschutzprodukte sowie entsprechendes Zubehör für Markisen, Türen, Tore und Fenster – und somit bietet man auch Rollladenpanzer.

Man kann zwischen Rollladenpanzern aus Kunststoff, oder in der Premium-Variante, aus hochwertigem Aluminium, wählen. Wir haben uns für die preisgünstigeren Kunststoff-Rollladenprofile entschieden. Die Profile sind aus witterungsbeständigem PVC und durchaus sehr stabil und hochwertig. Bei Schellenberg kann man sich die Rollladenpanzer nach Maß anfertigen lassen, denn schließlich sind ja nicht alle Fenster gleich. Die Bestellung ist super einfach. Über den Konfigurator wird man Schritt für Schritt durch die Bestellung geführt – dabei kann man quasi überhaupt nichts falsch machen.

Zunächst gibt man das gewünschte Material sowie die entsprechenden Maße ein. Dann sucht man sich die Farbe der Panzer sowie ggf. noch zusätzliches Zubehör aus. Ach ja, die Endleisten, Rollladenaufhängungen und Anschlagstopper sind bereits im Lieferumfang enthalten. Hat man dann alles wunschgemäß angegeben, bekommt man nochmal eine Zusammenfassung angezeigt und kann anschließend die Bestellung durchführen. Die Rollladen werden dann exakt nach diesen Vorgaben angefertigt und binnen weniger Tage gut verpackt geliefert. Mit ein wenig handwerklichem Geschick kann man die Panzer dann selbst einbauen.

Nun funktioniert wieder alles tadellos und unsere Fensterfront ist wieder gut geschützt gegen jegliche Witterungseinflüsse. Schließlich bieten solche Rollladenpanzer zusätzlichen Schutz gegen Kälte und Hitze, als Sonnen- und Sichtschutz, aber insbesondere auch als Einbruchschutz. Zwar kann man damit mögliche Einbrecher sicherlich nicht aufhalten, aber man kann ihnen den Einstieg durchaus erschweren. Nun denn, wir wollen mal nicht vom schlimmsten ausgehen. 😊

Wir sind mit unseren Rollladenpanzern von Schellenberg total zufrieden – insbesondere vom Service, der für uns auch sehr wichtig ist. Entscheidet man sich bspw. für farbige Rollos, besteht auch die Möglichkeit sich vorab Muster zusenden zu lassen – genial, oder?Im Original sehen die Farben oftmals ein klein wenig anders aus als auf dem Foto und durch eine vorherige Musterbestellung kann man böse Überraschungen durchaus verhindern. Trotz aller Vorsicht kann es auch mal passieren, dass man sich möglicherweise vermessen hat, sich die Größen falsch notiert hat, oder ähnliches. Uns ist das glücklicherweise nicht passiert – dennoch, bei Schellenberg wird Kundenzufriedenheit großgeschrieben und sollte wirklich mal solch ein Worst Case Szenario eintreten, dann kann man den Kundenservice kontaktieren und gemeinsam eine Lösung für das Problem finden, damit letztendlich alle zufrieden sind. Ich persönlich finde ein guter Kundenservice ist das A und O heutzutage– und den findet man leider nicht mehr sooo häufig. Ein Grund mehr mal bei Schellenberg reinzuschauen. 😊

Bosch Waschtrockner WDU28512

*Werbung*     Schon länger haben wir über die Anschaffung einer neuen Waschmaschine, bzw. einem neuen Wäschetrockner nachgedacht, denn unsere Geräte haben mittlerweile schon einige Jahre auf dem Buckel und sind richtige Stromfresser. Nun sind wir froh so lange gewartet zu haben, denn in der Zwischenzeit hat sich auf dem Markt so einiges getan. Nachdem unsere Waschmaschine nun endgültig Wasser gespuckt hat, haben wir uns für eine platzsparende Alternative entschieden – und zwar diesen Bosch Waschtrockner „WDU28512“.

Die Idee zwischen einer Kombination aus Waschmaschine und Wäschetrockner in einem Gerät fanden wir genial, zumal es auch eine sehr platzsparende Alternative ist. Das Gerät war bei der Anlieferung dick verpackt und eine gut verständliche, deutsche Anleitung lag auch bei – was heutzutage ja auch nicht mehr selbstverständlich ist. 😊 Die Installation war völlig unkompliziert – genau wie die anschließende Bedienung insgesamt. Besonders toll finde ich die Einknopf-Bedienung, worauf alle Programme, inkl. Spezialprogramme aufgeführt sind.

Die Maschine wird durch drücken des Knopfes eingeschaltet und durch drehen wählt man das entsprechende Programm aus. Die Vielfalt der unterschiedlichen Programme ist beeindruckend – von extra trocken, über extra leise, bis hin zu speziellen Hygiene- und Sparprogrammen ist alles dabei. Das riesengroße Bedienfeld mit Touch-Display zeigt übersichtlich die unterschiedlichen Möglichkeiten der Temperatureinstellungen, Schleuderdrehzahlen und vielerlei Schnickschnack mehr.

Zuerst haben wir „nur“ gewaschen. Direkt positiv aufgefallen ist uns wie super leise das Gerät ist – mal abgesehen davon, dass es zusätzlich noch eine spezielle Funktionstaste gibt, mit der man die Geräusche nochmals mindern kann. Bei uns ist das nicht nötig, da die Maschine eh im Waschraum steht. Hat man die Maschine aber in der Wohnung stehen, wo möglicherweise kleine Kinder schlafen, dann ist das sicherlich eine prima Sache. Das Programm läuft ruhig und ohne Vibration, dabei steht die Maschine fest auf dem Boden – auch beim Schleudern. Auf dem Display kann man sehen wie lange die Maschine beim gewählten Programm insgesamt läuft. So weiß man genau wann man wieder in den Keller gehen kann. Am Waschergebnis gab es nichts zu meckern – alles war tipptopp sauber.

Später haben wir dann die erste Maschine mit Wasch- und Trockengang angestellt. Die Trocknungszeit ist von mehreren Faktoren abhängig, so wie bspw. vom Gewicht und Art der Wäsche.  Insgesamt ist die Laufzeit bei den Wash & Dry-Programmen relativ lang und dauert über mehrere Stunden, weshalb bei Energieeffizienzklasse B die Verbrauchswerte auch entsprechend hoch sind. Da man jedoch bis zu 10 kg Wäsche in einem Waschgang waschen kann, müssen wir nun auch deutlich seltener waschen – deshalb kann man das so oder so sehen. 😊 Mal abgesehen vom erhöhten Verbrauch, der sicherlich verbesserungswürdig ist, ist der Waschtrockner insgesamt ein tolles Gerät. Der Timer zeigt einem genau wie lange die Maschine läuft. Die Wäsche muss nun nicht mehr von einem Gerät ins nächste geräumt werden, sondern nun geht alles in einem Zug – waschen, trocknen, anschließend wird sie direkt zusammengelegt und ruck zuck alles wieder im Schrank verstaut. Perfekt!

Ach ja, der Waschtrockner ist auch toll für all diejenigen, die gerne im Smart-Home-Bereich unterwegs sind – so wie wir – denn mit der Home Connect App kann man den Waschtrockner auch übers WLAN verbinden und ganz bequem vom Smartphone aus steuern.

Tolle Leuchten bei “Lampenwelt”…

*Werbung*    Nachdem unsere Außenleuchte nicht mehr zuverlässig funktioniert hat, wollten wir schnellstmöglich eine neue besorgen, denn gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit möchte man natürlich verhindern das jemand über die Steintreppen stolpert. Allerdings wollen wir auch gerne sehen, wenn jemand Richtung Haustür kommt und genau deshalb kam für uns nur wieder eine Außenleuchte mit Bewegungsmelder in Frage. Bei den Außenleuchten von Lampenwelt haben wir diese außergewöhnliche „LED-Außenwandlampe Ilvita“ entdeckt, die uns sofort super gefallen hat.

             

 Das Design der Leuchte ist absolut modern und obwohl die Form sehr schlicht ist, fällt sie optisch dennoch sofort ins Auge. Dadurch, dass der Leuchtkopf eine Neigung nach vorne, bzw. nach unten hat, scheint das Licht überwiegend auf den Boden und beleuchtet somit genau den entscheidenden Bereich.

     

Dank der weißen Kunststoffabdeckung wird man dennoch vom Licht nicht geblendet. Das Aluminiumdruckguss-Gehäuse ist anthrazitfarben und passt farblich prima zu unserem Hausanstrich. Durch den integrierten Bewegungsmelder schaltet sich die Leuchte bei Bewegung automatisch für ca. 10 Sekunden ein – und dass bei einer Reichweite von etwa 10 Metern. So ist quasi der komplette Hofeingang beleuchtet. Aber auch im Innenbereich sind Leuchten mit Bewegungsmelder eine super praktische Angelegenheit, so wie bspw. in unserem Spint. Man hält sich dort immer nur kurz auf und schnell hat man dann vergessen das Licht wieder auszuschalten. So kam es in der Vergangenheit immer mal wieder vor, das den ganzen Tag das Licht im Spint völlig unnötig brannte. Aus diesem Grund haben wir nun auch dort eine Leuchte mit Bewegungsmelder – und zwar die LED-Sensor-Deckenlampe „Camille“.

    

Auch diese runde LED-Deckenlampe ist vom Design her sehr schlicht, so dass man sie nahezu überall einsetzten kann. Das Licht ist schön hell und dank des Bewegungsmelders geht es nun automatisch aus. Die Leuchtdauer lässt sich sogar je nach Bedarf individuell von 5 Sekunden bis zu 15 Minuten einstellen. Das ist super praktisch und spart auf Dauer auch noch eine Menge Strom.

Wie das beim Shoppen aber manchmal so ist, entdeckt man oftmals noch Dinge, die eigentlich nicht zwingend notwendig gewesen wären – so wie bspw. diese wunderschöne „LED-Solar-Dekoleuchte Adem“, die spätestens im Frühjahr ein Blickfang auf unserer Terrasse sein wird.

       

Die Leuchte ist ca. 50 cm hoch und hat eine wunderschöne elegante Form. Im unteren Bereich ist sie bauchig und wird nach oben hinaus sehr schwungvoll und filigran. In der Mitte der Leuchte ist eine wirklich schöne Glaskugel mit gesprungener Optik, wodurch das Licht eine Art Flammeneffekt bekommt – das sieht einfach toll aus.

       

Das Material der Dekoleuchte ist aus leichtem Polyresin / Kunststoff. Für den Außenbereich wäre es hier sicherlich besser, wenn man die Leuchte irgendwie befestigen könnte, damit sie bei einem heftigeren Windstoß nicht direkt umfällt. Durch die braun-schwarze Farbkombination im Vintage-Look, wird die Leuchte zu einem echten Blickfang. Momentan habe ich die Solar-Dekoleuchte im Wohnzimmer stehen, aber ich freue mich jetzt schon darauf, wenn sie bei den ersten satten Sonnenstrahlen zum Hingucker auf unserer Terrasse wird. Ich bin absolut begeistert von meiner Auswahl bei „Lampenwelt“. Falls ihr auch mal auf der Suche nach schöner Beleuchtung seid, dann solltet ihr unbedingt dort reinschauen – es lohnt sich.

„Gigaset GS3“ – das neue Einsteiger-Smartphone

*Werbung*   Wieder einmal hatte Gigaset Ende letzten Jahres gleich mit zwei günstigen Android-Smartphone-Modellen eine Markteinführung. Zum einen das leistungsstarke Gigaset GS4, für 229 € – sowie dieses Gigaset GS3, für 179 €, mit einem beeindruckend großen 6,1 Zoll LC-Display.

    

Dank des Triple-Slots hat man die Möglichkeit gleich zwei Nano-SIM-Karten einzulegen und das Smartphone zeitgleich sowohl privat als auch beruflich zu nutzen. Eigentlich ganz praktisch, wenn man beides kombinieren kann.

Das Gigaset GS3 läuft mit dem aktuellen Betriebssystem Android™ 10, das unter anderem über den sogenannten Dark Mode verfügt, der sich wiederum sehr angenehm auf die Augen auswirkt. Features wie die Gestensteuerung, oder die verbesserte Gesichtserkennung verstehen sich von selbst. Aber das GS3 verfügt auch über eine Menge neuer Funktionen, wie bspw. den Family-Link, der Eltern dabei hilft bei Kindern die Smartphone-Nutzung besser zu überwachen – oder auch ganz wichtig die neuen Sicherheitsfunktionen, die für den Schutz der Privatsphäre sorgen.

Neben dem 1,8 GHz Octa-Core Prozessor (MediaTek helio A25) hat das GS3 einen 4 GB RAM Arbeitsspeicher sowie einem zusätzlichen 64 GB internem Speicher – reichlich Platz also – egal ob für Fotos, Videos, Spiele, oder Musik. Dank des zusätzlichen microSD-Kartenschachtes, lässt sich der vorhandene Speicherplatz sogar nochmal auf bis zu 512 GB erweitern. Ausgestattet ist das Gigaset GS3 mit einem Dual-Kamerasystem – eine Hauptkamera mit 13 MP sowie einer 8 MP Weitwinkel-Kamera, die prima für besonders große Motive ist.

Die Auflösung von (leider nur) 1560×720 Pixel ist insgesamt recht dürftig, und das wirkt sich bei den Fotos sowohl auf die Schärfe, als auch auf Helligkeit und Kontrast aus. Spielen ist damit zwar möglich, jedoch ist der Prozessor dafür ein wenig zu langsam, was sich durch Ruckeln oder Hängenbleiben bemerkbar macht. Wer das Smartphone überwiegend für solche Dinge nutzen möchte, der sollte lieber ein paar Euro mehr investieren und das GS4 wählen, das insgesamt leistungsstärker ist. Nichts desto trotz darf man nicht vergessen das es sich hierbei um ein Einsteiger-Smartphone handelt – und dafür kann sich das GS3 durchaus sehen lassen. Gut finde ich am oberen Rand die winzige Status-LED, an der man auch im lautlosen Modus eingehende Benachrichtigungen erkenn kann – egal ob Anrufe, oder Nachrichten.

Der Akku ist auswechselbar und hat eine Kapazität von 4.000 mA, mit einer beeindruckenden Laufzeit von bis zu 360 Stunden im Standby, oder bspw. etwa 24 Stunden Sprechzeit im 4G Netz. Das Besondere an dem Akku ist, dass man ihn entweder per Ladekabel, oder anhand eines sogenannten Qi-Charger ganz bequem kabellos aufladen kann. Normalerweise ist das ein Feature, dass man in der Regel nur bei hochpreisigen Smartphones kennt. Umso besser, dass das Gigaset mit auf diesen Zug aufspringt und solche feinen Extras auch im preisgünstigeren Segment möglich macht!

Die Rückseite des GS3 hat eine auswechselbare Kunststoffschale, die insgesamt in 5 unterschiedlichen, trendigen Farben, für kleines Geld, erhältlich ist. Eine tolle Sache, denn so kann man je nach Lust und Laune immer die passende Schale einsetzen. Auf Wunsch besteht sogar die Möglichkeit die Abdeckung mit einer individuellen, persönlichen Gravur, von bis zu 26 Zeichen, personalisieren zu lassen – so wird das Smartphone quasi zu einem unverwechselbaren Unikat. 🙂

Alles in allem hat das Gigaset GS3 alles was ein Einsteiger-Smartphone benötigt. Natürlich sind hier und da ein paar Dinger verbesserungswürdig, aber insgesamt bietet es viele nützliche Funktionen, tolle Features, einen leistungsstarken Akku sowie einiges mehr – und all das „Made in Germany“ und für verhältnismäßig wenig Geld.

Weihnachtsbeleuchtung von „Salcar“…

*Werbung* Schon mehrfach habe ich im Salcar-Shop wunderschöne Weihnachtsbeleuchtung entdeckt und seitdem schaue ich mich regelmäßig dort im Onlineshop um. Auch in diesem Jahr habe ich wieder 2 tolle Produkte dort entdeckt, so wie zum einen dieses sehr dekorative LED-Sternlicht.

    

Die Leuchte ist 38cm groß und aus schwarzem, sternförmigen Eisen gefertigt, mit einem hübschen LED-Leuchtmittel im Innern des Sternes. Das geniale an diesem Sternlicht ist, dass es batteriebetrieben ist und somit an jedem beliebigen Ort aufgestellt werden kann. So ist man an kein lästiges Kabel gebunden, das dann irgendwo wieder als Stolperfalle herumliegt. Ich würde sogar sagen das man diese Sternleuchte durchaus auch unabhängig von Weihnachten als Dekoleuchte verwenden kann – so hat man das ganze Jahr etwas davon. 🙂

Zusätzlich haben wir uns noch diese 25 Meter lange, warmweiße LED Lichterkette ausgesucht, die man unglaublich flexibel einsetzen kann. 

Die Einsatzmöglichkeiten dieser Lichterkette sind echt vielfältig. Man kann damit bspw. den Hausgiebel, oder die Längsseite des Hauses an der Traufe schmücken. Alternativ kann man sie aber auch prima um eine Hecke wickeln, oder, oder, oder. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Man hat bei dieser Lichterkette insgesamt 8 verschiedene Möglichkeiten die Beleuchtung einzustellen. Je nach Geschmack kann man folgende Modi wählen: immer hell, wellig, kontinuierlich, blinkend, langsamer Blitz, Blitz, Zwinkern, oder Fantasy. Die zuletzt gewählte Funktion wird automatisch übernommen, so dass dieser Blinkmodus beibehalten wird. Wieder einmal bin ich rundherum von Salcar begeistert – schaut doch auch mal rein. Neben LED-Beleuchtung findet man dort durchaus auch Produkte im Outdoor-, im Wohnbereich sowie aus der Kategorie Technik.

praktischer All-in-Sensor…

*Werbung*   Als Rauchmelder vor ein paar Jahren zur Pflicht wurden haben wir uns bei der Firma AMG Sicherheitstechnik nicht nur die Rauchmelder, sondern gleich eine komplette Brandmeldeanlage bestellt, die über eine sogenannte Smoketab-Brandmeldezentrale gesteuert wird und bis heute super zuverlässig und einwandfrei funktioniert. Jetzt, ein paar Jahre später hat AMG im Smart-Home-Bereich wieder ein TOP-Produkt rausgebracht, das sogar mit dem „goldenen Protector Award“ ausgezeichnet wurde – und zwar dieser All-In-Sensor.Dieser kleine, geniale All-in-Sensor vereint in nur einem einzigen, winzig kleinen Gerät, insgesamt diese 18 Sensoren und Funktionen

  • Magnetsensor
  • Bewegungsmelder
  • Feuersensor
  • Temperatursensor
  • Feuchtigkeitssensor
  • Türkontakt / Kippüberwachung
  • Gasmelder
  • Wassermelder
  • Tageslichtsensor
  • Vibrationssensor
  • IR-Lichtschranke
  • Repeater
  • Zeitschaltuhr
  • Sabotagekontakt
  • Glasbruchmelder
  • Raumvolumensensor
  • Gyroskop Sensor
  • Smart-Home-Steuerung

Würde man all diese Sensoren einzeln kaufen, hätte man nicht nur wahnsinnig viel Aufwand und Arbeit, sondern man würde dafür auch einen Haufen Geld bezahlen – sogar im Nachgang noch, wenn man die späteren Wartungskosten bedenkt, die auf einen zukommen, so wie bspw. der regelmäßige Batterietausch. Der nicht mal 8 cm große All-in-Sensor kann all diese Dinge überwachen – und kostet dabei nicht mal 200 €. Der Hammer, oder? Wahrscheinlich denkt der ein oder andere das man gar nicht so viele Sensoren benötigt – das mag stimmen, aber es schadet sicherlich auch nicht, wenn man sie trotzdem hat. 😊

Das Beste dabei ist, dass man den Sensor nicht „nur“ zuhause einsetzen kann, sondern an jedem beliebigen Ort. Egal ob man sein Fahrzeug schützen möchte, oder auch den Wohnwagen im Urlaub, vielleicht aber auch das Hab & Gut im Hotelzimmer, bzw. in einem Ferienhaus – all das ist möglich – und noch vieles mehr. Dabei kann man die Einstellungen sogar insofern anpassen, dass bspw. bei einem Alarm in einem dunklen Raum das Licht angeht. Ihr seht, die Möglichkeiten mit diesem All-in-Sensor sind der Wahnsinn – viel mehr Sicherheit geht nicht! Anders als bei anderen Smart Home Lösungen funktioniert dieser All-in-Sensor unabhängig von externen Servern oder WLAN-Routern.

Die Dateninformationen werden dafür auf das Android-Smartphone mit der entsprechenden App übertragen. In der App bekommt man dann alle Sensoren angezeigt, die man je nach Bedarf aktivieren, oder eben deaktivieren kann.

                      

Die Synchronisation des Sensors mit dem Smartphone ist schnell und unkompliziert erledigt. Momentan bedienen wir den All-in-Sensor noch über das Android Smartphone – einfach nur um zu schauen wie das Ganze auch mobil bedient werden kann – für den nächsten Urlaub beispielsweise. Über die Einstellungen kann man im Alarmfall angeben, ob man die Benachrichtigungen per Email, SMS, oder als Anruf erhalten möchte – wobei das mit dem Anruf nur dann funktioniert, wenn man eine SIM-Karte einlegt – was in jedem Fall empfehlenswert ist.

Da wir zuhause aber sowieso das Alarmtab für die Brandmeldeanlage nutzen, werden wir diese auch künftig mit dem All-in-Sensor kombinieren. So hat man alles schnell zugänglich und einsehbar auf der Zentrale, was wiederum im Notfall schnelles Handeln ermöglicht. Wir haben jetzt sozusagen einen Rundum-Schutz und sind absolut begeistert. Mit diesem All-in-Sensor hat AMG nicht nur ein absolut geniales Produkt auf den Markt für Smart Home Lösungen gebracht, sondern auch gezeigt, was man mit jahrelanger Erfahrung im Überwachungsbereich bewirken kann – großartig!

wunderschöne Tapete aus dem Tapetenshop…

 *Werbung*   Wir erneuern gerade unser Schlafzimmer – von der Decke, über den Fußboden, bis hin zur Tapete – alles neu. 🙂 Da wir unsere letzte Tapete bereits aus dem Tapetenshop hatten und super zufrieden – sowohl von der Qualität, als auch vom Preis-Leistungsverhältnis – waren, stellte sich für uns gar nicht die Frage wo wir diesmal nach Tapete schauen. Klar ist das immer so eine Sache, wenn man sich Bilder im PC anschaut, aber hat man erstmal seine Favoriten rausgesucht, dann bietet der Tapetenshop einem die Möglichkeit sich vorab kostenlose Musterstücke zu bestellen. Ich finde das ist eine prima Alternative, denn so sieht man wie die Tapete im Original aussieht und kann anschließend mit gutem Gewissen die Bestellung tätigen. Schon beim letzten Mal war ich überrascht wie originalgetreu die Bilder sind – und diesmal wieder. Bei unserer Musterauswahl waren prompt diese Tapeten bei, mit denen wir unser Schlafzimmer verschönern wollten, bzw. verschönert haben. 🙂

   

Auf der Kopfseite unseres Bettes hängt bereits ein großes Glasbild, mit einem wunderschönen Blumenmotiv in den Farbtönen orange, blau und braun. Passend dazu haben wir die Wand rechts und links neben dem Glasbild nun mit der Tapete „Bohemian Burlesquekombiniert, die ebenfalls eine Farbkombination aus einem blauen Grundton, mit braun-schaffierten Effekten, in einer Art Vintage Look hat. Eine gute Entscheidung, denn ihr seht, es ist richtig schön geworden.

Da unser übergroßer Schrank eine Wand fast komplett verdeckt, muss hier nur ein kleines Stück rechts und links an den Seiten mit Tapete angepasst werden. Die anderen beiden Wände wollten wir ebenfalls in unterschiedlichen Dekoren tapezieren, damit der Raum eine ganz besondere Atmosphäre bekommt – was uns mehr als gelungen ist. Zum einen mit dieser traumhaften Tapete aus der Kollektion „Designdschungel2“, deren Grundton wollweiß ist, mit einer herrlichen Struktur aus vielen gestanzten Ästen und kleinen Blütenblättchen. Die Struktur in sich schimmert leicht silbrig, was der Tapete eine wahnsinnig schöne, extravagante Optik verleiht.

Für die andere Wand haben wir zu guter Letzt diese Tapete aus der Serie „Hygge“ gewählt, die mit ihrem dezenten Dekor aus Blumen bzw. Blättern in sanften Naturtönen, das Gesamtbild abrundet.

Dank dieser traumhaften Tapeten ist unser Schlafzimmer nun zu einer richtigen Wohlfühloase geworden – ich bin wieder einmal absolut begeistert. Es ist so praktisch die Tapete einfach ganz problemlos im Internet zu bestellen – ganz ohne Risiko. Man muss nicht von einem Laden in den nächsten ziehen, um dann doch möglicherweise deprimiert weiterzufahren, bis man endlich etwas Passendes gefunden hat. Der Tapetenshop gehört zum Hersteller A.S. Création Tapeten AG, der sicherlich vielen bekannt sein dürfte. Schaut doch mal auf die Homepage – ihr werdet sehen, die Vielfalt der Tapeten in den tollsten Farben, Materialien und Strukturen lässt keinen Wunsch offen.

tolle LED Deckenleuchte…

*Werbung*  Wir renovieren gerade unser Schlafzimmer von Grund auf und auch wenn es eigentlich gar nicht nötig gewesen wäre, haben wir uns dennoch überlegt in dem Zusammenhang nun in einem auch eine neue Deckenlampe anzubringen. Im Lampen-LED-Shop haben wir diese wunderschöne und außergewöhnliche LED-Deckenleuchte entdeckt, die sozusagen das i-Tüpfelchen in unserem neuen Schlafzimmer ist.

Das moderne Design dieser schwarzen LED-Deckenleuchte ist optisch ein absoluter Hingucker, zumal der farbliche Akzent auf der weißen Decke perfekt passt. Die Leuchte ist 97 cm lang und besteht insgesamt aus 4 LED Ringen, jeweils in unterschiedlichen Größen. Das sieht wirklich einzigartig aus. Auch die Aufhängung wurde natürlich passend dazu ebenfalls in runder Form gestaltet.

Das Material ist aus hochwertigem, matt schwarzen Metall und wenn man die Leuchte in ihrer vollen Größe sieht, dann denkt man zunächst sie müsste ganz schön schwer sein – nein, das Gegenteil ist der Fall – sie wiegt gerade mal etwas mehr als 1 kg. Wahnsinn, oder? Die Deckenleuchte hat eine Lichtleistung von 3300 Lumen, was umgerechnet etwa 40 Watt beträgt, jedoch dank der modernen LED-Technologie, mit einem sehr niedrigen Verbrauch. Der warmweiße Farbton des Lichtes ist auch nicht so grell, sondern strahlt vielmehr eine wunderbare Atmosphäre aus. Durch den integrierten Switch-Dimmer kann man das Licht insgesamt in 3 Helligkeitsstufen schalten – mit 100%, 50% sowie mit einer Lichtleistung von 25%.

Laut Herstellerangabe hat diese traumhafte Deckenleuchte eine Lebensdauer von etwa 30.000 Stunden – und wenn man bedenkt das im Schlafzimmer so häufig das Licht gar nicht brennt, kann man sich vorstellen wie lange man Spaß an dieser Lampe hat. Absolut genial finde ich, dass der Lampen LED Shop – anders als eigentlich üblich – auf diese Leuchte keine 2 Jahre, sondern insgesamt satte 5 Jahre Garantie gibt. Ihr seht, es spricht wirklich so einiges dafür, zumal diese wunderbare Leuchte momentan sogar von 189 € auf knapp 130 € reduziert ist. Man kann also auch noch ordentlich sparen. Ach ja, passend zu dieser LED-Deckenleuchte gibt es aus dieser Serie auch noch Hängeleuchten, Wand- und sogar Stehleuchten. Nun denn, ich bin jedenfalls begeistert und das ist sicherlich nicht meine letzte Leuchte aus dem Lampen-LED-Shop – und falls ihr auch eure Räume umgestaltet, solltet ihr unbedingt mal reinklicken.

Molton Matratzenauflage von „biberna“

*Werbung*   Immer mal wieder bestelle ich Produkte von biberna – zum einen, da das Sortiment eine große Auswahl im Bereich Heimtextilien bietet, aber hauptsächlich, weil sowohl die Qualität TOP ist und der Preis sich trotzdem sehen lassen kann – alles Kriterien, weshalb ich gerne auf die Produkte der Marke „biberna“ zurückgreife – so wie diesmal die Sleep & Protect Matratzenschutz-Auflagen.

Dadurch das die Unterseite dieser Auflagen mit PE/PP Folie versehen ist, sind sie komplett wasserundurchlässig und schützen die Matratze sicher vor Schmutz und Flecken – was natürlich das A und O ist in unserer Ferienwohnung. Die Oberseite hingegen ist aus weicher Baumwolle. An den Ecken sind sogenannte Übereckgummibänder angebracht, die ganz einfach und unkompliziert über die Matratze gestülpt werden können – insgesamt also eine super einfache und vor allem saubere Angelegenheit.

Wieder einmal bin ich absolut begeistert und werde euch sicherlich schon bald wieder über die Vielfalt der unterschiedlichsten biberna-Produkte auf dem Laufenden halten. Schaut euch ruhig auch mal dort um – es lohnt sich. 🙂

MegaLight Lampenshop

*Werbung*   Bei uns hinterm Haus war eine sehr dunkle Ecke, die man in der Dunkelheit überhaupt nicht einsehen konnte und deshalb haben wir dort nun diesen praktischen LED-Strahler mit Bewegungsmelder von Mr Beams angebracht – und das war die beste Idee, die wir seit langem hatten.

Da der LED-Strahler ohne störendes Kabel, sondern mit Batterien betrieben wird – die auch bereits im Lieferumfang enthalten sind – war die Montage total unkompliziert. Binnen Minuten war der Strahler einsatzbereit. Jetzt denkt der ein oder andere wahrscheinlich das Batterien keine gute Lösung sind, weil sie schnell ausgetauscht werden müssen, aber das stimmt nicht. Da der Strahler mit energieeffizienten LEDs betrieben wird, beträgt die Batterielebensdauer bei durchschnittlicher Nutzung etwa 1 Jahr – und das finde ich ist völlig in Ordnung. Bei uns hängt der Strahler zwar relativ geschützt vor Witterungseinflüssen, aber da er absolut wetterfest ist, kann man ihn auch ganz unbedenklich im Außenbereich einsetzen. Besonders genial finde ich, dass dieser LED-Strahler von Mr Beams insgesamt zwei LED-Spots hat, die individuell verstellbar sind.

So kann man den jeweiligen Bereich ideal von beiden Seiten beleuchten. Der integrierte Bewegungsmelder schaltet sich bei Bewegung im Umkreis von bis zu 9m automatisch für 20 Sekunden ein – allerdings auch nur im Dunkeln, denn durch den Dämmerungssensor wird tagsüber unnötiges Einschalten verhindert.

Nun ist der dunkle Bereich bei uns hinterm Haus endlich vernünftig beleuchtet und wir können etwas sehen wenn wir ums Haus gehen. 🙂 Ein weiterer positiver Effekt ist, dass wir jetzt auch sehen können falls sonst jemand hinterm Haus herumschleicht. Gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit finden wieder verstärkt Einbrüche statt und deshalb sollte man sich so gut es geht versuchen dagegen zu schützen.

Dieser Strahler ist perfekt dafür geeignet, zumal das Licht einen Ausleuchtungsbereich von etwa 74 qm hat. Egal ob auf der Terrasse, an der Garage, für dunkle Hofeingänge, oder auch im Treppenhaus – dieser LED-Strahler von Mr Beams ist wahnsinnig flexibel einsetzbar.

Im MEGA-Light-Lampenshop findet man eine große Auswahl unterschiedlichster Leuchten sowie die passenden Leuchtmittel – und das auch für die Weihnachtszeit, so wie diese hübsche LED-Tischleuchte mit Flammeneffekt.

Die Oberfläche der Leuchte hat ein eingestanztes Muster, das in Kombination mit dem speziellen Feuerleuchtmittel zu einem echten Hingucker wird. Das Licht flackert wie ein echtes Feuer und es entsteht ein wunderschönes, beruhigendes Lichtmuster. Durch diesen Effekt entsteht eine traumhafte Atmosphäre – und das sicherlich nicht nur in der Vorweihnachtszeit. Einfach nur toll!

4 Jahreszeiten Bettdecke von „Castilba“

*Werbung*   Wer meinen Blog ein wenig verfolgt der weiß, dass wir im Obergeschoss eine wunderschöne, mit 4 Sternen qualifizierte Ferienwohnung vermieten. Uns ist es extrem wichtig das sich unsere Gäste rundherum wohlfühlen und alles immer picobello ist. Entscheidend dafür ist unter anderem auch der regelmäßige Austausch, bzw. die Reinigung der kompletten Bettwaren, was wiederum dazu führt, dass man immer ausreichend mit Bettdecken, Kopfkissen etc. eingedeckt sein muss. Deshalb haben wir uns mal wieder nach neuen Bettdecken umgeschaut und haben diesmal diese praktische 4 Jahreszeiten Bettdecke von castilba entdeckt.

Diese 4 Jahreszeiten Bettdecke besteht aus einer leichten Sommerdecke sowie einer etwas dickeren und vor allem wärmeren Übergangsdecke. Beide Bettdecken können prima sowohl einzeln verwendet werden, als auch zusammen. Dank der leichten Druckknöpfe, die an den Ecken beider Decken angebracht sind, können die Bettdecken ganz einfach zusammengeknöpft werden und ergeben dann ein wunderbar weiches, kuscheliges Quartier für kalte Nächte.

    

Das Material des Oberstoffs besteht aus Mikrofaser, die die Wärme optimal reguliert. Das Füllmaterial hingegen ist aus sogenannten antiallergischen Polyesterfasern, weshalb diese Bettdecken insgesamt auch sehr gut für Allergiker geeignet sind. Beste Voraussetzungen also für eine richtig gute Bettdecke für unsere Gäste. Besonders erwähnenswert ist jedoch auch, dass diese 4 Jahreszeiten Bettdecken nicht nur bei 60°C waschbar sind – was also insgesamt auch sehr hygienisch ist – sondern sie sind sogar trocknergeeignet. Das bedeutet, dass man sie auch mal eben schnell zwischendurch waschen kann. Also genau das richtige für uns! 

Momentan bekommt man diese Bettdecken noch zum Angebotspreis von 29,90 € – absolut fair meines Erachtens. Deshalb heißt es ZUSCHLAGEN, solange der Preis noch gilt! 🙂

LED Wannenleuchten von LClux®

*Werbung*   Bislang war unsere Garage nur mit einer alten Leuchtstoffröhre beleuchtet – gerade hell genug um etwas zu sehen, aber viel zu dunkel um darin vernünftig zu arbeiten. Das wollten wir endlich mal ändern und haben uns deshalb nach einer Alternative umgeschaut. Bei unserer Suche nach LED Wannenleuchten sind wir dann auf die Homepage von LClux gestoßen. Das Sortiment umfasst eine große Auswahl unterschiedlicher LED Beleuchtungen – sowohl Innen- als auch Außenbeleuchtung, Büroleuchten, Stromschienensysteme sowie Beleuchtung für Industrie & Gewerbe und vielerlei mehr. Wir haben dort diese LED Wannenleuchten Trace eco entdeckt, die schon ab ca. 35 € erhältlich sind.

Man bekommt diese Wannenleuchten in 3 unterschiedlichen Größen – in 60, 120 und 150 cm, mit jeweilig unterschiedlichen Leistungsklassen. Wir haben uns für 2 dieser Wannenleuchten in 120 cm Länge und 36W entschieden, da dies für uns völlig ausreichend ist. Im Lieferumfang waren bereits entsprechende Edelstahlclips als Halterungen enthalten, welche die Befestigung relativ einfach gemacht haben. Aber auch die Verklemmung ist recht unkompliziert, da die Leuchten durchgängig verdrahtet sind und somit hintereinander angeklemmt werden konnten. Die Lichtfarbe ist neutralweiß und bei 36W geben die Wannenleuchten eine Helligkeit von 3600 Lumen ab, was etwa 260 Watt entspricht. Auch wenn das für unsere Zwecke eher nicht relevant ist, möchte ich dennoch erwähnen, dass die Wannenleuchten der Trace eco Serie stufenlos dimmbar sind. Eine dieser Wannenleuchten hängt nun genau über der Werkbank, die andere mittig in der Garage. Insgesamt ist das Licht nun super hell und man kann jetzt wunderbar in der Garage arbeiten.

Bei den Produkten von LClux handelt es sich um qualitativ hochwertige Premiumprodukte, die durch den Direktbezug beim Hersteller, zu TOP-Preisen angeboten werden. Das war unsere erste Bestellung bei LClux, aber sicher nicht die letzte.

Tescoma Onlineshop

*Werbung*   Ich schaue immer mal wieder im Tescoma Onlineshop rein und habe auch diesmal wieder ein paar tolle Haushaltsprodukte entdeckt. Diesmal fiel meine Wahl auf dieses 24- teilige Besteck aus der Produktlinie „VICTORIA“, das richtig schick aussieht.

Das Besteck-Set besteht aus jeweils 6 Suppenlöffeln, 6 Gabeln, 6 Messern sowie 6 Kaffeelöffeln. Schade eigentlich das nicht auch noch passend Kuchengabeln dazugehören, aber nicht schlimm. Das Material ist aus hochwertigem rostfreiem Edelstahl und absolut spülmaschinenfest. Tescoma gibt sogar satte 5 Jahre Garantie darauf – das sagt ja eigentlich schon alles. J Dann wären da noch diese hübschen kleinen Einkochgläser, die nicht nur zum Einkochen wunderbar sind, sondern auch prima für die Lagerung anderer Kleinigkeiten.

   

Aus dem Bereich Küchenhelfer habe ich dann noch diese zwei praktischen Helfer entdeckt – zum einen den robusten Pfannenwender sowie den Schäler mit Querklinge, beide ebenfalls aus rostfreiem Edelstahl. Der Schäler hat nicht nur ein tolles Design, sondern er liegt auch super gut in der Hand. Das Gemüse ist damit ruck zuck geschält. Den Schäler anschließend einfach abspülen – und schon ist er wieder bereit für den nächsten Einsatz.

Ernsthaft Leute, falls ihr Tescoma noch nicht kennt, solltet ihr euch unbedingt mal in deren Onlineshop umschauen. Die Produktauswahl ist riesig und die Preise absolut fair – es lohnt sich in jedem Fall!     

Gardena Mähroboter SILENO city

*Werbung*   Ich glaube die meisten von euch kennen „Gardena“ – seit vielen Jahren ein namhafter Hersteller diverser Produkte rund um den Garten. Ob für die Gartenbewässerung, Rasen-, Baum-, oder Strauchpflege, Produkte für die Beet- und Bodenbearbeitung, bis hin zu smart Systemen bekommt man quasi alles was man für die Gartenpflege benötigt. Natürlich versucht man sich die Arbeit so einfach wie möglich zu machen und deshalb haben wir uns diesen super kleinen, aber sehr arbeitserleichternden Helfer zur Unterstützung geholt – den Gardena Mähroboter SILENO city.   Es gibt diesen Mähroboter nicht nur in unterschiedlichen Varianten, sondern auch jeweils als smart Modelle, die sich per App steuern lassen. So kann man sich je nach Rasengröße das passende Produkt aussuchen. Nachdem wir uns zunächst die Bedienungsanleitung durchgelesen haben waren wir überrascht wie unkompliziert die Handhabung ist. Klar hat man zunächst etwas Arbeit, schließlich müssen erstmal alle Vorbereitungen getroffen werden, bevor der Mähroboter seine Runden drehen kann. Zuerst muss rund um den Rasen sowie um Büsche, Bäume, bzw. alles was umfahren werden soll, ein sogenanntes Begrenzungskabel verlegt werden, wodurch letztendlich der Mähbereich festgelegt wird.         

Damit der Roboter den Weg zurück zur Ladestation findet, wird zusätzlich noch ein Leitkabel verlegt. Geht der Akku zu neige, orientiert sich der Mähroboter an diesem Leitkabel und fährt exakt daran entlang zurück zur Station. Das ist schon verrückt wie das alles so funktioniert. 🙂 Besonders genial finde ich, dass man sowohl das Begrenzungs- als auch das Leitkabel nicht zwingend unterhalb der Erde verlegen muss, sondern man kann es mit den beiliegenden Erdnägeln direkt auf der Wiese befestigen.

Das spart unglaublich viel Aufwand und Zeit. Schon nach kurzer Zeit ist das Gras darüber gewachsen, so dass das Kabel kaum mehr zu sehen ist. Wenn man jedoch kleine Kinder hat, würde ich empfehlen das Kabel einzugraben, denn ansonsten könnte es zum einen zur Stolperfalle werden, oder aber sehr reizvoll sein um es wieder herauszureißen. 🙂

Wurden alle Kabel verlegt, können die Anschlüsse mit der Ladestation verbunden werden. Sofern alles geklappt hat – so wie bei uns – dann leuchtet eine grüne LED. Nun muss erstmal der Mäher in die Ladestation gestellt werden, damit sich der Akku aufladen kann. Bei der Ladestation ist übrigens unbedingt darauf zu achten, dass diese absolut eben steht, damit der Mäher auch problemlos hineinfahren kann.

Dann kann es auch schon fast losgehen. Öffnet man die Bedienklappe, dann können nun die Grundeinstellungen erfolgen. Zu Beginn muss beachtet werden, dass die Schnitthöhe des Mähroboters auf die höchste Einstellung – also auf Stufe 5 – eingestellt wird. Nur so kann sichergestellt werden, dass das Begrenzungskabel beim ersten Mähen nicht beschädigt wird – und das wäre wirklich sehr schade.

Die Bedienung über das Menü ist super einfach und auch ohne Bedienungsanleitung Selbsterklärend. Hat man die Grundeinstellungen wie Datum und Uhrzeit eingestellt, kann die erste sogenannte Kalibrierungsfahrt auch schon beginnen. Zunächst bewegt sich der Mäher bis ans Ende am Leitkabel vorbei, um anschließend nach dem Zufallsprinzip mit dem Mähen zu beginnen. Das bedeutet, dass der Roboter sich erstmal mit der Umgebung, bzw. der Entfernung des Begrenzungskabels, vertraut macht, und dafür zunächst aus verschiedenen Richtungen kreuz und quer über den Rasen fährt. Schließlich soll auf dem Rasen ja kein unschönes Muster entstehen.

Spezielle Sensoren sorgen dafür, dass der Mähroboter nicht durch irgendwelche Hindernisse gestört wird. Stößt er irgendwo gegen, fährt er zurück, dreht sich und mäht in anderer Richtung einfach weiter. Besonders genial finde ich, dass der Gardena Mähroboter SILENO city nicht nur den Rasen mäht, sondern das Gras auch gleichzeitig mulcht. Das klein geschnittene Gras bleibt nach dem Schnitt einfach auf dem Rasen liegen und dient gleichzeitig als Dünger – perfekt oder? Auch das spart eine Menge Arbeit, denn das komplette Prozedere wie „Gras mit dem Rechen mühsam zusammenkehren, alles auf den Hänger werfen, zur Grüngutstelle fahren…“ fällt komplett weg. Stattdessen schauen wir dem Roboter bei der Arbeit zu, sitzen dabei auf der Terrasse, trinken gemütlich einen Kaffee und genießen die Zeit, die wir nun mehr für uns haben – und vor allem die Ruhe, denn da der SILENO City mit nur 58 db(A) der leiseste seiner Klasse ist, hört man auch nur sehr wenig.

Dank des Gardena Mähroboters haben wir nun viel mehr Zeit für uns, bzw. für andere Dinge. Der Rasen wird dank individuellem Zeitplan, den man gezielt programmieren kann, regelmäßig gemäht. Bedingt durch die Trockenheit reicht es momentan völlig aus wenn der Gardena Mähroboter SILENO city jeden zweiten bzw. dritten Tag fährt – und das sogar bei JEDEM Wetter, denn auch Regen kann dem kleinen Helfer überhaupt nichts anhaben.

Änderungen können über das Display jederzeit vorgenommen werden. Es ist auch möglich den SILENO City komplett zu Parken und den Zeitplan auf bestimmte Zeit zu pausieren. Klar muss man zwischendurch an verschiedenen Stellen noch die Rasenkanten nachschneiden, aber mit einem normalen Benzinrasenmäher kommt man auch nicht überall hin. Auch in Punkto Sicherheit wurde wirklich alles bedacht. Hebt man den Mäher an, erkennen das entsprechende Sensoren und die Messer werden sofort gestoppt. Ihr seht – der Roboter ist bis ins kleinste Detail gut durchdacht.

Hin und wieder muss der Rasenmäher aber auch gereinigt werden. Da der SILENO City das erste Modell von GARDENA ist, das man einfach so mit dem Gartenschlauch abspritzen kann, ist auch das im Nu erledigt.15001-20-L-03715001-20-L-037

           

Insgesamt sind wir mit dem Gardena Mähroboter SILENO City absolut zufrieden. Er mäht zuverlässig, selbst enge, bzw. schwer zugängliche Stellen, er ist dabei sehr leise und super einfach sowohl in der Bedienung, als auch zu Reinigen – mehr geht nicht!