IKRA Akku Schneefräse IAF 40-3325

Wer meinen Blog aufmerksam verfolgt der weiß, dass ich schon über einige Produkte von IKRA berichtet habe. Die Produkte sind absolut hochwertig, einfach in der Handhabung und auch vom Preis-Leistungsverhältnis definitiv im grünen Bereich. In den letzten Monaten hat sich bei IKRA einiges getan, denn das Sortiment wurde um viele tolle Produkte erweitert – so wie bspw. diese Akku-Schneefräse IAF 40-3325.

    

Ich glaube die meisten von euch kennen das, wenn man an Wintertagen aus dem Fenster schaut und plötzlich überall Schnee liegt.  Dann heißt es warm anziehen und ab nach draußen zum Schnee räumen. Mit einem normalen Schneeschieber ist das Schnee räumen jedoch sehr langwierig, mühsam und mit der Zeit auch durchaus anstrengend – zumindest empfinde ich das so.

Wir wollten uns das Ganze ein wenig vereinfachen und haben deshalb die Akku Schneefräse IAF 40-3325 von IKRA ausprobiert. Ein geniales Teil sag ich euch! Zum einen geht es mit der Schneefräse deutlich schneller und zum anderen ist das Schnee räumen wesentlich einfacher. Ohne viel Kraftaufwand schiebt man einfach die Fräse vor sich her – dabei kann man die Richtung für den Schneeauswurf auch noch unterschiedlich steuern. Man stellt einfach den Hebel dafür in die entsprechende Richtung und schon wird der Schnee entweder rechts, links, oder eben nach vorne aus dem Auswurfschacht ausgeworfen – und das mit einer Auswurfweite von etwa 5-6 Metern.

     

Nun ja, während sich meine Nachbarschaft also beim Schnee schieben so richtig müde gemacht hat, konnte ich ganz gemütlich unsere Gehwege, den Parkplatz und auch die Garageneinfahrt vom Schnee befreien. Damit habe ich natürlich alle Blicke auf mich gezogen und schnell kam bereits der ein oder andere um sich diese geniale Schneefräse mal genauer anzuschauen. Die Begeisterung war groß und ich wette dass sich künftig mehrere solch einen nützlichen Helfer anschaffen werden. 🙂

    

Dadurch, dass die Schneefräse mit einem Akku betrieben wird, arbeitet sie zum einen sehr leise und man kann sich vor allem damit komplett frei bewegen – ganz ohne ein störendes Kabel. Der Akku hat eine Laufzeit von etwa 50 Minuten, was völlig ausreicht um rund ums Haus alles frei zu räumen. Ist der Akku leer, kann man ihn im Standard-Ladegerät bei einer Dauer von ca. 3-5 Stunden wieder aufladen.

     

Alternativ gibt es allerdings auch ein Schnellladegerät, bei dem die Ladezeit gerade mal 60 Minuten dauert. 

Allerdings möchte ich noch erwähnen, dass weder ein Akku noch das Ladegerät im Lieferumfang enthalten sind, sondern als Zubehör separat bestellt werden müssen. Das finde ich persönlich nicht ganz so gut, denn schließlich erwartet man beim Kauf eines Akku-Gerätes das zumindest ein Akku und ein Ladegerät dabei ist. Aber wenn man das ja weiß, kann man die Teile ja mitbestellen.

Auch in Punkto Sicherheit und Handhabung haben die Macher von IKRA sich richtig Gedanken gemacht. Die Griffe der Schneefräse sind mit komfortablem Softgrip überzogen, so dass man einen sicheren Halt hat und bei der Arbeit nicht abrutschen kann. Auch die Teleskop-Höhenverstellung ist eine tolle Sache, denn damit kann man das Gerät mit wenigen Handgriffen der jeweiligen Körpergröße anpassen – was wiederum beim Schnee räumen ganz arg den Rücken schont. Für die Zeit, in der man die Fräse nicht benötigt, kann man sie entsprechend verkleinern, damit sie bei der Lagerung so wenig wie möglich an Platz wegnimmt.

         

Und was den Akku betrifft, den kann man nicht nur für die Schneefräse nutzen, sondern das ganze Jahr über auch in allen anderen IKRA All-in-One Geräten mit dem 40 Volt Zeichen verwenden – genial, oder?

Insgesamt kann ich zur IKRA Schneefräse sagen, dass das Schnee schieben nicht nur viel schneller geht als mit einem üblichen Hand-Schneeschieber, sondern auch wesentlich einfacher ist und noch deutlich mehr Spaß macht. Allerdings muss man bei der Anwendung ein paar Dinge beachten, die nicht ganz unwichtig sind. So darf das Gerät nur auf asphaltierten, geteerten Gehwegen und Straßen, Höfen, Garagenauffahrten und Bürgersteigen  verwendet werden. Ganz wichtig ist auch, dass man die Schneefräse nie in der Nähe von Personen, Tieren, Fahrzeugen, Fenstern oder ähnlichem benutzen sollte, denn falls mal ein Stein in den Auswurf geraten sollte, können durchaus Schäden dadurch verursacht werden. Auch sollte man mit der Maschine nur leichten, losen Schnee räumen und keinesfalls nassen, vereisten Schnee! Wenn man diese Dinge beachtet, kann der Spaß beginnen….