Home Control: die Smart-Home-Lösung

*Werbung*   Wer meinen Blog ein wenig verfolgt, der weiß, dass ich erst kürzlich über devolo berichtet habe. Nicht nur die hochwertige Qualität, sondern insbesondere auch die einfache Handhabung der jeweiligen Produkte sowie die Vielfältigkeit haben uns total begeistert.           devolo bietet nicht nur Internetverstärker an, sondern noch einige andere praktische Produkte im Smart Home-Bereich. Das komplette System lässt sich beliebig durch einzelne Komponenten erweitern.

   

Mit Smart Home lassen sich mehrere unterschiedliche Bausteine, bzw. Geräte, miteinander vernetzen. Uns ist es in der Vergangenheit bereits mehrfach passiert, dass wir morgens aus dem Haus gegangen sind und bspw. im Bad vergessen haben das Fenster zuzumachen. Also lief den ganzen Tag die Heizung, was nicht nur sehr ärgerlich und unnötig, sondern durchaus auf Dauer auch teuer ist. Mit dem devolo Smart-Heizen Paket kann das jetzt glücklicherweise nicht mehr passieren. Das Set beinhaltet

  • 2 Heizkörperthermostate
  • 1 Raumthermostat
  • 1 Home Control Zentrale

Wie schon bei den Internetverstärkern war auch hierbei die Installation wieder super einfach. Die devolo Home Control Zentrale – das Herzstück, das übrigens auch für weitere Module genutzt werden kann – wird in die Nähe des Routers in eine Steckdose gesteckt und mittels Netzwerkkabel mit dem Router verbunden. Die Thermostate werden dann an den entsprechenden Heizkörpern befestigt.

   

Anschließend noch das Raumthermostat im jeweiligen Raum aufhängen und die Wunschtemperatur am Heizthermostat eingeben. Durch die Zeitsteuerung, die für jeden Wochentag individuell programmiert werden kann, stellen sich die Heizkörper dann automatisch je nach Uhrzeit oder Wochentag ein bzw. aus.                                       

Zusätzlich hat man jedoch noch die Möglichkeit die Einstellungen ganz bequem vom Smartphone aus mit der Home Control App zu steuern. Komme ich bspw. mal früher nach Hause als erwartet und möchte es entsprechend früher auch im Bad warm haben, dann gehe ich einfach in die App und stelle die Heizung vom Smartphone aus ein paar Grad höher. Zuhause angekommen ist der Raum dann schon kuschelig war. Das finde ich persönlich absolut genial, denn durch das Smart Heizen Modul sind wir jetzt nicht nur sehr flexibel, sondern können langfristig richtig viel Heizkosten sparen. Zusätzlich haben wir das System noch um zwei devolo Home Control Tür- und Fensterkontakte erweitert.

      

Sollten wir künftig nochmal vergessen das Fenster zu schließen, dann erkennt das System das und schaltet automatisch den Heizkörper in diesem Raum aus. Genial, oder? Also wenn das mal keine intelligente Lösung ist, dann weiß ich es auch nicht. Mit diesen Tür- und Fensterkontakten hat man genau im Blick in welchen Wohnbereichen gerade eine Tür, bzw. ein Fenster geöffnet ist – und das natürlich auch wenn man nicht zuhause ist. Sollte sich also mal jemand ungewollt Zutritt verschaffen, dann wird man per SMS oder Email umgehend darüber informiert und kann schnell aus der Ferne handeln. Also auch in punkto Sicherheit ein absolut durchdachtes System. Apropos – wenn wir schon beim Thema Sicherheit sind, dann zeige ich euch auch noch den Rauchmelder, der ebenfalls als zusätzlicher Baustein über Funk mit der devolo Home Control Zentrale verbunden wird.

   

Der Rauchmelder wird einfach gemäß vorgeschriebenem Abstand an der Zimmerdecke befestigt. Dadurch, dass auch der Rauchmelder mit der devolo Home Control Zentrale vernetzt wird, profitiert man hierbei von der maximalen Sicherheit. Das ist gerade im Brandfall extrem wichtig, denn dann zählt jede Sekunde. Im Falle einer Rauchentwicklung hört man nicht nur das akustische Signal, sondern auch optisch wird man durch eine blinkende LED aufmerksam gemacht. Zusätzlich wird man per SMS, per Email, sowie separat über die Home Control App über den Alarm informiert. Selbst wenn man also nicht zuhause ist, kann man schnell handeln und umgehend einen Notruf einleiten, um bestenfalls das Schlimmste zu verhindern.

Um die Sicherheit nochmal zu steigern, kann man wenn man möchte den Rauchmelder auch noch mit zusätzlichen Komponenten verbinden. Kombiniert man einen Rauchmelder bspw. mit dem Modul für die Lichtsteuerung, dann geht im Alarmfall sogar automatisch das Licht an, was wiederum eine deutlich bessere Orientierung gewährleistet. Die Lichtsteuerung haben wir zwar momentan noch nicht, aber wie gesagt, das System kann man ja auch nach und nach erweitern. Die entsprechenden Module arbeiten alle ganz unauffällig im Hintergrund zusammen – auch ohne Internetverbindung.

Die Nutzung dieses Smart Home Systems bietet gleich mehrere Vorteile – insbesondere wird in erster Linie die Sicherheit um ein Vielfaches erhöht – was mir persönlich am allerwichtigsten ist. Zeitgleich wird auch noch die Energie effizient genutzt und die Wohnqualität durch die devolo Bausteine deutlich verbessert. Alles in allem haben uns die devolo Produkte definitiv überzeugt und bestimmt werden wir in Zukunft auch noch andere Bausteine ergänzen, denn es gibt noch einiges mehr von devolo zu entdecken. 🙂